inkyjournal scheint mir ein ganz neues Blog zu sein, das sich mit dem Thema Notizbücher befasst:

Inkyjournal – reviews of ink, foutainpens and notebooks – So much ink, so much fountainpens, so much journals, so much notebooks, my name is Woodworker I’m from the Netherlands. I hope you enjoy reading this blog. My number one notebook is the Moleskine. I alway test my ink and fountain-pen on this paper.

Und genau in diesem Blog habe ich zum ersten Mal den Moleskine Pen Clip gesehen:


Zum Vergrößern bitte klicken

Der Autor hat den Stifthalter im dänischen Moleskine Shop gefunden. Dort finden sich nur wenigen Angaben zu dieser außergewöhnlichen Halterung.

Price EUR 12,00, Item No. 801000, Weight: 100 Gram
Description: Perfect pen holder, which can be attached to the spine of the notebook.
(bxhxd): 1,5 x 13 x 1 cm.. The Pen Clip is 7 cm. long

Wie es aussieht ist der Halter eine längliche Gabel, deren hinterer Teil in den Buchrücken des Notizbuchs geschoben wird. Außen bleibt ein Clip übrig, in den ein Stift eingeklemmt werden kann. Ich kann mir vorstellen, wie das funktioniert, kann mir aber nicht vorstellen, dass das besonders praktikabel ist.

Hat jemand von euch so eine Clip und kann mir davon berichten oder gar ein Bild schicken?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
7 Antworten
  1. Markus sagt:

    Also ich hab mir den im Shop in Münster mal angesehen, da kostet er 9,90 Euro, aber ich fand den eher unpraktisch. Wenn ich das Buch auf den Tisch lege und der Stiftehalter noch dran ist, hebt sich das Buch in der Mitte – blöd zum Schreiben!

    Ich nutze für die Hardcoverversion den Uni-Ball Eye fine und der hält wunderbar am Cover – die Halterung dafür ist perfekt! 🙂

  2. Christian sagt:

    Danke für den Hinweis! Ist der Stifthalter eigentlich ein orginial Moleskine Artikel oder ist wird er von einer anderen Firma hergestellt? Haben die vielleicht noch weitere Notizbuch bezogene Artikel im Sortiment?

  3. Markus sagt:

    Also bei Bellobene ist das als Zubehör gekennzeichnet. Meinst du den Shop hier in Münster – der hat noch viele Notizbuch bezogene Artikel! Toller Laden!

  4. Iris sagt:

    Es gibt den Pen Clip gerade bei Weltbild im Angebot, in Größe „S“ (A6) 5,99 € und in „L“ (A5) 7.99 €.
    Habe auch schon damit geliebäugelt…

  5. Christian sagt:

    Hallo Iris, danke für den Tipp! Über einen Erfahrungsbericht würde ich mich freuen!

  6. Iris sagt:

    Ach ja: Hergestellt wird er übrigens von der Firma Authentics in Gütersloh.

  7. Iris sagt:

    Heute sind die von mir bestellten Artikel eingetroffen.

    Pen Clip
    Der Pen Clip wird hergestellt von der Firma Authentics in Gütersloh (www.authentics.de).
    Es handelt sich um einen Stifthalter aus Edelstahl, erhältlich in „glänzend“ und „matt“ sowie in zwei Größen „S“ (für A6) und „L“ (A5), allerdings passt der kleinere Clip natürlich auch an größere Notizbücher.
    Er wird einfach einfach an ein Notizbuch/Kalender angeklemmt, sitzt ziemlich stramm und hält so einen beliebigen Stift. Mitgeliefert wird ein einfacher weißer Bleistift mit „Authentics“-Logo, allerdings (Größe S) nur ca. 12 cm lang. Der Clip selbst ist 13 cm lang (innen) bzw. 7 cm (außen) und optimal für Stifte vom Durchmesser eines klassischen Bleistifts. Die angespitzte Seite schiebt man in den Clip, so ist sie geschützt – und auch die Finger bzw. der Inhalt der Tasche. Wer wie ich Bleistifte lästig findet, weil sie immer stumpf sind, kann natürlich auch jeden anderen Stift anklemmen – einen teuren Stift (z. B. Füllhalter) würde ich allerdings eher nicht nehmen, da ich Bedenken hätte, ihn zu verkratzen.
    Gedacht ist der Pen Clip zum Anklemmen an den Buchrücken – verwendet man ein dünneres oder spiralgebundenes Notizbuch, kann man ihn aber ebenso gut vorne ans Cover klemmen. So oder so liegt das Notizbuch aufgeschlagen dann nicht mehr flach auf.
    Mit ca. 10 Euro für Größe „S“ ist der Pen Clip recht teuer – sieht allerdings edel aus – und lässt er sich nach Belieben an- und ab“clippen“ und so an jedem gewünschten Notizbuch etc. wiederverwenden.

    Eine Alternative ist der…

    Pen Loop
    Der Pen Loop wird hergestellt von der Firma Leuchtturm 1917 (www.leuchtturm1917.com).
    Die Idee ist so simpel wie genial: eine Stiftschlaufe, die man in ein Notizbuch/Tagebuch oder einen Kalender einkleben kann – oder an jeden anderen Ort, wo man eine Stiftschlaufe braucht.
    Die Schlaufe selbst besteht aus schwarzem Rippgummi, wie man es von Organizern etc. kennt. Sie ist dehnbar, aber relativ eng; der Stift darf also nicht allzu dick sein. Normale (Druck-) Bleisitifte oder Kugelschreiber passen sehr gut und sitzen angenehm fest, so dass man nicht befürchten muss, dass das gute Stück sich in der Tasche selbständig macht.
    Diese Schlaufe ist angenäht an einem flachen – ebenfalls schwarzen – Kunststoffquadrat (ca. 3,5 x 3,5 cm) das einseitig selbstklebend ist. Man klebt es innen ins Notizbuch – der Einband sollte aus festem Karton oder Kunststoff sein, damit er durch das Gewicht des Stiftes nicht verbogen wird – außerdem empfiehlt sich wohl ein verschließbares Notizbuch, damit es in der Tasche nicht aufklappt.
    Ich habe den Pen Loop an einem Moleskine Diary ausprobiert und er sieht wirklich aus, als ob er dahin gehörte. Man fragt sich, warum die Moleskines eigentlich keine Schlaufe haben…
    Einmal angeklebt, sitzt der Loop sehr fest – ablösen (und wiederverwenden) ließe er sich wohl nur mit sanfter Gewalt und dem Risiko, das Notizbuch zu beschädigen.
    Den Preis von 2,50 € finde ich angemessen – wenn man allerdings mehrere Notizbücher verwendet (oder wie ich pro Jahr 10-15 Tagebücher vollschreibt), geht es ins Geld… Optimal ist der Pen Loop damit natürlich für einen Kalender oder ein Adressbuch, das man längere Zeit verwendet.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>