Bisher habe ich nie von Büchern berichtet, die etwas mit Notizbüchern zu tun habe. Da möchte ich heute Abhilfe schaffen. Das Buch, das ich heute vorstelle, heißt Schilfland: Works on Paper und enthält Skizzen des deutschen Malers Neo Rauch. Was hat das Buch mit Notizbüchern zu tun? Drei Gründe:

  • Entstehungsprozess – das Buch ist eine Sammlung von SKizzen, die Neo Rauch in seinem Atelier angefertigt hat. Meist spontan, im Sinne einer Notiz für ein späteres Werk
  • Format – soweit ich das dem Interview und dem Begleittext entnehmen kann, sind alle Skizzen ursprünglich im Format DIN A4 entstanden, einem durchaus üblichen Format für Notizbücher. Das Buch selbst hat ca. DIN A5 Format und ich wette mal, dass DIN A6 auch gut aussehen würde. Rauch selbst gibt aber im Interview zu bedenken, dass die Malfläche eine entscheidende Rolle für den Inhalt spielt – auf kleiner Fläche hängt irgendwie alles zusammen. Auf einer 2×3 m Leinwand entwickeln Elemente in verschiedenen Ecken eine Art Eigenleben
  • Materialien – Rauch verwendete für die Skizzen Bleistift, Buntstift, Kugelschreiber, Tuschestift, Öl und normales Papier; also alles Dinge, die jeder einfach kaufen und einsetzen kann, der Notizbuchkunst schaffen möchte

Die Bilder von Neo Rauch sind nicht Jedermanns Geschmack. Ich mag sie wegen all der unerzählten Geschichten, die sie enthalten. Es ist, als ob jedes Bild etwas sagen möchte – fast liegt es einem auf der Zunge, aber man kann es nicht formulieren. Das Phantastische und Surreale in seinem Werk macht es so großartig.
Wer Anregungen für Motive sucht oder Techniken für Notizbuchkunst studieren möchte, der ist mit diesem Buch auf der richtigen Spur; allerdings hat es mit fast 40 EUR auch seinen Preis.

ISBN: 978-379134369-3 (Partnerlink), © Buchcover: amazon.de
Ein Hinweis noch: wenn jemand über die Links hier das Buch bei amazon bestellt, dann bekommt der Verein Clever Spenden e.V., den ich selbst mal mit ins Leben gerufen habe, Provisionen, die wiederum gespendet werden. Ich verdiene also kein Geld mit diesen Partnerlinks.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Fundstücke  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
3 Antworten
  1. Gunther sagt:

    Auch wenn die Werke dieses Künstlers nicht mein Ding sind, so finde ich gut, dass er auf diesem Weg Vorstufen seiner Werke anderen zugängig macht; Einblicke dieser Art sind nicht alltäglich.

    Eines der Bücher, die ich gerade lese und die sich mit Notizbüchern beschäftigen, ist “An Illustrated Life: Drawing Inspiration from the Private Sketchbooks of Artists, Illustrators and Designers” von Danny Gregory – über 270 prall gefüllte Seiten und ein wahres Fest für die Augen!

  2. Christian sagt:

    @Gunther: vielen Dank für den Tipp!

  3. Gunther sagt:

    Bitte, gern geschehen. – Leider bin ich noch nicht durch, und so kann ich auch noch keine abschließende Bewertung abgeben. Die Abbildungen und die Aufmachung jedoch lohnen schon fast den Kauf, erst recht angesichts des sehr guten Preises – nur ein paar Euro teurer als ein Moleskin ;-)

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>