Ich bin immer wieder überrascht, wo ihr all die Links her habt, die ihr mir schickt. @sternengarten will Leser des Jahres werden und füttert mich dazu mit einem Link zum Artikel: Tutorial: Playing Card Pocket Diary. Also wenn ein Blog schon Absinthe and Orange heißt, dann muss es abgefahrene Inhalte haben …
In Tutorial: Playing Card Pocket Diary beschreibt Elizabeth Abernathy detailliert, wie man mit ein Taschennotizbuch bastelt, dessen Cover aus zwei Spielkarten aus einem Kartenspiel bestehen. Und sie verwendet nicht einfach nur Papier, nein, auch hier ist sie sehr kreativ und verwendet die Innenseiten von Briefumschlägen aus Werbesendungen!


Zum Vergrößern bitte klicken

In Elizabeths Blog finden sich noch mehr brillante Artikel und speziell zum Thema Notizbücher aus Spielkarten der Artikel Tiny Playing Card Books


Zum Vergrößern bitte klicken

Ihr Blog ist ein fantastisches Sammelsurium an Kategorien: Tutorials, Upcycled Materials, Paper, etc. Und dieses anregende Gemenge an interessanten Artikeln drückt sich auch in der schönen Headergrafik aus. Geheimtipp. Reinschauen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags: , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
5 Antworten
  1. Ingo sagt:

    Das mit den Spielkarten ist eine super Idee. Werde ich mal ausprobieren. Ich würde aber die Fadenbindung auch durch die Karten ziehen und versuchen, ohne Kleber auszukommen. So wird der Faden zum gestalterischen Element. Sieht sicher auch mit einer sehr dünnen Lederschnur super aus.

  2. Nimue sagt:

    Ich habe so um die 600 Feeds aboniert, das gros davon DIY, Recycle und Künstler(innen)…. da sind öfter solche Sachen dabei 🙂
    Mein Evernote ist voll von Tutorials 🙂

  3. Christian sagt:

    @Ingo: ich meine, so eine Idee ist in Elizabeths Blog auch irgendwo beschrieben.

    @nimue: ich habe leider gar nicht die Zeit, so viele Feeds zu lesen 🙂 Evernote nutze ich auch.

  4. Nimue sagt:

    Wer redet hier von lesen? Ich scanne die, speichere ab, was mir interessant erscheint, verteile links und bin in 30 min. feddich 🙂

  5. Christian sagt:

    @nimue: das Scannen kostet doch auch einen Haufen Zeit, oder? Welchen Feedreader benutzt du denn?

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>