Es gab vier Bewerber für den HackBag #2 – Kabeldekonstruktion. Gewonnen hat laut Zufallsgenerator online der Autor des zweiten Kommentars:

Der Autor war und der Gewinner ist Michael Kieweg! Herzlichen Glückunsch an den Gewinner. Bin sehr gespannt, was Michael aus meiner abenteuerlichen Zusammenstellung basteln wird. Mich kribbelt es in den Fingern, selbst was zu versuchen …
An alle, die dieses Mal leer ausgegangen sind: bleibt am Ball und bewerbt euch für den nächsten HackBag, den ich alsbald zusammenstellen werde. Informieren könnt ihr euch über meinen RSS Feed, über Twitter bei @notizbuchblog und neuerdings auch über Facebook. Am liebsten ist mir aber, wenn ihr regelmäßig reinschaut. Ich werde das HackBag #3 wie immer auf allen Kanälen bewerben.

Zu eurer Info: Bisher habe ich von der Gewinnerin des ersten HackBag nur gehört, dass sie sich am Wochenende Gedanken machen wollte. Auch hier dürft ihr gespannt bleiben.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: HackBag  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
11 Antworten
  1. Oliver sagt:

    Herzlichen Glückwunsch dem Gewinner! Dann bin ich mal gespannt und wünsche viele Ideen.

  2. Tobias sagt:

    Hm, ich habe das Prinzip wohl noch nicht so ganz verstanden?!?
    Man bewirbt sich…mit einer konkreten Idee, oder ohne?
    Und „gewählt“ wird der mit „der besten Idee“ oder „mit Losglück“?
    Vielleicht sollte ich mir den ersten Post nochmal durchlesen 😉

    Viel Erfolg mit diesem durchaus kreativen Paket 🙂

    @Christian: Aus dieser Kategorie „Zutaten“ habe ich auch noch nen ganzen Keller voll 😉 z.B. 500 beschrieben CDs….dazu 50 Notizbücher…da könnte man doch was machen 😉

  3. Da freu ich mich drauf. Bin mal gespannt, ob das so klappt, wie ich mir das denke…

  4. Christian sagt:

    @Oliver: ich bin auch gespannt …

    @Tobias: Gewählt wird durch Zufallsgenerator, der die Nummer des Kommentators ausspuckt. Ich muss nicht wissen, ob jemand vorher eine konkrete Idee hat.

    @Michael: das wird schon. Wie gesagt: es gibt kein Richtig und kein Falsch, es gibt nur Tun oder Nicht-Tun.

  5. Christian sagt:

    @Tobias: wg. „Zutaten“. Da können wir gerne drüber reden. Schick mir doch bitte mal ne Mail mit den Dingen, die du spenden könntest. Ist einfacher als über die Kommentarfunktion! Danke dir!

  6. Dagmar Schnappinger sagt:

    Klasse … Glückwunsch, Michael 🙂 … ich bin schon sehr gespannt, was dann aus dem Hackbag wird!
    Viel Spaß beim „Basteln“ 😉

  7. Hai

    Der Hackbag ist heute bei mir angekommen.
    Am Wochenende geht‘ s spätestens los mit der Bastelei…

  8. Christian sagt:

    @Michael: uh, die Spannung steigt …

  9. Morgäähn

    Da ich schon gefragt wurde, wie es mit dem Hack aussieht, will ich mal die grundsätzliche Idee darstellen.

    Ich möchte aus dem Notizbuch ein Buch in „mittelalterlicher“ Optik gestalten, so mit eingefasstem Rand, Bünden und Knebelverschluß.
    Der Gedanke dahinter ist, daß ein Druckerkabel sozusagen ein Artefakt aus dem Computermittelalter ist, in den Zeiten von WLAN und USB.
    Auf jeden Fall will ich dieses tolle silberne Abschirmmaterial verwenden. Der Rest muss sich finden.
    …und jetzt werde ich mal weiter probieren.
    Bilder gibt es im Laufe der nächsten Woche.
    Hoffe ich…

  10. Hallihallo

    Es geht jetzt doch mehr Richtung Cyberpunk. Inzwischen habe ich einen Knebelverschluss aus dem Parallelportkabel und dem versilberten Draht gebastelt und aus dem restlichen Silberdraht ein Lesebändchen geflochten. Das Abschirmmaterial zeigt sich widerspenstig.
    Bilder schicke ich am Freitag an Christian. Da ich über’s WE unterwegs bin, geht es dann frühestens am Montag weiter.

    Soweit erst mal

    Michael

  11. Christian sagt:

    @Michael: na, da sind wir aber alles gespannt! Freue mich auf die Bilder. Werde ggf. den Zwischenstand schon veröffentlichen und den HackBag #3 vorbereiten.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>