Vor einigen Tagen bin ich in einem Wühltüsch (!) eines großen Karlsruher Kunsthandels über einen von außen ungewöhnlich anmutenden Kalender der Firma Bindewerk gestolpert. Seitdem lassen mich die gelblichen Seiten mit dem roten und schwarzen Druck nicht mehr los. Heute werde ich aufbrechen, mir ein solches Buch zuzulegen. Bindewerk gibt es schon länger und ich frage mich, warum ich die Bücher vorher nie gesehen habe:

Es begann 1996 mit einer Handbuchbinderei in München. Neben Aufträgen für Bibliotheken, dem Binden von Fachzeitschriften und Kleinauflagen, der Fertigung von Präsentationsmitteln für Agenturen und Fotografen fertigen wir dort Papeterieartikel wie Fotoalben, Skizzen-, Notiz- und Tagebücher, Adressbücher und Kalender in Leder, Leinen, Papier und Filz.

Leider muss ich dieses Mal auch noch etwas Kritik loswerden: Die Homepage der Firma ist nicht sehr ansprechend, textlastig und grafisch veraltet. Der Shop ist unter bookbinders-favourites.de erreichbar, wird dann aber auf die kryptische Subdomin eines Puretec Shops umgeleitet. Web 2.0 sieht anders aus. Wer so hochwertige Bücher anbietet, sollte meiner Meinung nach auch einen entsprechenden Auftritt im Web haben.
Bindewerk stellt nicht nur Kalender, sondern auch andere Buchtypen sowie klassische Notizbücher her. Der Shop ist sehr umfassend. Qualität hat ihren Preis und so kostet ein Kochbuch, ledergebunden mit ca. 100 Seiten fast 60 EUR.

In der Papeterie Cartola in Freiburg konnte ich vorgestern weitere Bücher von Bindewerk begutachten. Wie gesagt: das Äußere ist bei manchen Typen gewöhnungsbedürftig, aber die Kalender haben es mir angetan. Übrigens: diese Papeterie in Freiburg ist ein kleiner aber feiner Laden mit einer irren Menge an Semikolon Artikeln und vielen Dingen, die euch Notizbuchfans sehr gut gefallen werden. Der Eingang liegt nicht direkt zur Straße, sondern seitlich in einem dieser Durchgänge vor Ort.

Damit ihr euch ungefähr vorstellen könnt, wie die typischen Notizbücher aussehen, schaut euch mal das Skizzenbuch A 5 perforiert 120 g Farbe: schwarz an (ca. 13 EUR) , das ihr auch in folgendem Screenshot der Webseite sehen könnt.


Zum Vergrößern bitte klicken

Kennt ihr den Hersteller? Hat jemand von euch Erfahrung mit den Büchern? Sobald ich ein passendes Buch gefunden habe, werde ich darüber berichten.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Bindewerk  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
8 Antworten
  1. Rudi sagt:

    Die Firma ist mir auf der Buchmesse in Frankfurt aufgefallen. Die Bücher haben alle einen sehr hochwertigen Eindruck gemacht, leider konnte man damals nichts kaufen. Ich fand die Reihe mit den Filzeinbänden sehr schön.

  2. Rae sagt:

    Ich habe Erfahrung mit den Bindewerk-Büchern. Sie gehören zu meinen absoluen Favoriten und ich würde sie Moleskin & Co jeden Tag vorziehen. Das Papier ist einfach unglaublich gut.

    Ich schreibe gern mit einem Federschreiber von Pentel und bei Moleskin saugt er sich ins Papier, weil es recht dünn ist. Das Papier von Bindewerk ist wundervoll dick und es lässt sich großartig darauf schreiben.

    Bis jetzt habe ich mir immer A5 Skizzenbuch “Purist” mit Gummi gekauft. Ich kann es nur empfehlen.

    Was ich etwas vermisse ist eine Tasche hinten im Buch, aber darüber kann ich bei so gutem Papier hinweg sehen.

  3. Christian sagt:

    @Rudi: die Filzeinbände finde ich auch klasse. Hatte heute Morgen Gelegenheit, mir solche Bücher anzuschauen

    @Rae: Danke für deinen Erfahrungsbericht und den Hinweis mit dem Papier. Habe mir heute Morgen einen Kalender von Bindewerk für 2010 gekauft. Bin begeistert, aber das steht auch im Artikel, der morgen früh erscheint.

  4. Ellen sagt:

    Bei uns an der Uni gibt es einen schönen kleinen Laden, der (zu relativ hohen Preisen) schöne Sachen verkauft, z.B. ungewöhnliche Deko und eben auch Notizbücher. Und dort bin ich auch auf mein geliebtes Bindewerkbuch gestoßen, aus richtig gutem Papier, nicht zu leuchtend weiß, eher creme. Sehr angenehm zu schreiben, finde ich – und das Muster außen ist auch toll. Schönes, grafisches Papier.

  5. tanja sagt:

    hallo! finde die filzkalender von bindewerk einfach traumhaft! kennt jemand in frankfurt einen laden, wo man sie kaufen kann????
    danke für den tipp und lg,
    tanja

  6. Christian sagt:

    @ellen: auf welche Uni gehst du? frankfurt? das könnte Tanja helfen (s. vorigen Kommentar)

    @tanja: ich kenne leider keinen. Im Notfall gibt es ja den Onlineshop von Bindewerk.

  7. Ellen sagt:

    @christian: Ich bin an der Uni Oldenburg, das ist wohl etwas weiter weg…

  8. Markus sagt:

    Jetzt gibt es endlich einen neuen Onlineshop unter shop.bindewerk.de

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>