Archiv für » Dezember 21st, 2009«

Hier ist sie: die vierte Ausgabe der “Weihnachtsverlosung 2009″ im Notizbuchblog. Heute verlose ich ein edeles schwarzs Notizbuch, das für die Zeitschrift Monocle hergestellt wurde. Hersteller ist die Firma brandbook, die regelmäßige Notizbuchblog Leser schon kennen. brandbook hat neben dem hier dargebotenen Buch, das sicher weit über 20 Pfund kosten dürfte und auf dem freien Markt (fast) gar nicht zu finden ist, auch weitere Bücher produziert, die auch noch im Monocle Shop zu finden sind.
Monocle ist eine besondere Zeitschrift, die die wenigsten kennen:

Launched in February 2007, Monocle is a global briefing covering international affairs, business, culture and design. Headquartered in London with bureaux in Tokyo, Sydney, Zürich and New York, Monocle appears 10 times a year in print and is updated constantly at monocle.com. Developed for an international audience hungry for information across a variety of sectors

Mehr Infos im Artikel Monocle – die erste Ausgabe bei netzwertig.com, wo ihr auch Links zu weiteren Rezensionen findet. Das Buch, das ich heute versteigere heißt “Monocle – travel notes”, hat das Format DIN A5 und besitzt einen Einband aus Lederfaserstoff. Es besitzt einen Goldschnitt und eine goldene Farbprägung. Neben den runden Ecken findet man als weitere Ausstattungsmerkmale ein rotes Lesebändchen und ein rotes Kapitalband. Insgesamt ein sehr fein anmutendes Buch, das fast zu schade zum Beschreiben ist.
Im hinteren Teil des Buches finden sich Reisetipps zu Restaurants etc. für die großen Metropolen der Welt.

Hier ein paar Fotos des Buches, die ich selbst gemacht habe. Wenn ihr Profifotos sehen wollt, findet ihr hier und hier welche direkt von brandbook.

Außen auf dem Einband findet sich eine Goldprägung mit dem Monocle Logo:


Zum Vergrößern bitte klicken

Der Goldschnitt gibt dem Buch einen fast schon sakralen Stil; das rote Kapitalband und das Lesebändchen tun ihr übriges dazu. Auf dem Buchrücken findet sich der golgfarbene Aufdruck “MONOCLE – travel notes”.


Zum Vergrößern bitte klicken

Die Seiten im hinteren Teil haben eine gelbliche Farbe und sind dicht gespickt mit Hinweisenzu Reisezielen rund um die Welt:


Zum Vergrößern bitte klicken

Den Verlosungsmodus bleibt der gleiche:

  1. Wer teilnehmen möchte, hinterlässt einen Kommentar mit seiner E-Mail Adresse (wird nicht angezeigt)
  2. Morgen Abend (22.12.09) werde ich die Verlosung beenden, die Kommentare durchnummerieren und mit einem Zufallsgenerator den Gewinner ermitteln – es gibt natürlich einen Artikel im Blog, wenn der Gewinner ermittelt ist
  3. Der Gewinner wird von mir per E-Mail angeschrieben, damit ich die Versandadresse erfahre.

Viel Erfolg!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Mein Schweizer Leser Matthias hat mir zwei sehr interessante Links auf zwei schwedische Notizbuchhersteller geschickt. Einen möchte ich heute vorstellen: bookbinders design:

The international concept Bookbinders Design was founded in Sweden 2001. We specialize in quality-handcrafted products that help people capture memorable moments in life. [...] Our flexible and varying assortment stands for timeless values. The range of notebooks, photo albums, diaries, and boxes is characterized by a wide spectrum of materials, bindings, shapes and colours. The products are made in an environmentally friendly manner to last for a long time.

Die Firma ist wohl in der Schweiz sehr bekannt, aber in Deutschland gibt es nur einen Laden in Berlin. Wie man der Presseseite entnehmen, ist bookbinders ein Geheimtipp in manchem Blog und Magazin. Nordisches Design ist immer schon eine Größe gewesen, seien es Alvar Aaltos finnische Arbeiten oder schwedisches IKEA Design. Auch die bookbinders Bücher werden in Schweden entwickelt, direkt bei bookbinders:

The in-house product development is in constant progress and we proudly collaborate with some of Sweden’s foremost graphic designers and illustrators. This way, we are able to market a broad base range of products with regular seasonal changes.

Das Stöbern im Laden macht Lust auf mehr. Die ungewöhnlichen Farben sind ansprechend. Hat einer von euch Erfahrungen mit den Büchern und kann was über Qualität und Ausstattung sagen?

Hier ein Screenshot der Homepage


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Mein Leser Dominik, der wie ich in Karlsruhe wohnt, hat mir ein schönes Foto zweier alter Dosen von “A.W. Faber Castell” geschickt. Ich finde es prima, wenn jemand diese Raritäten in einem solch guten Zustand bewahrt und auch noch in Gebrauch hat; denn wie Dominik mir schreibt, verwendet er diese Stiftdosen noch als Mäppchen und Blickfang.


Zum Vergrößern bitte klicken
© Dominik Smasal

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: