Samstag und Sonntag war ich in Frankfurt auf der paperworld 2010. Trotz Schneechaos und Verspätungen bei der Bahn konnte ich jeden Tag etwa sieben Stunden die neuesten Trends der PBS Branche anschauen. Dabei lang mein Hauptaugenmerk natürlich auf dem Thema Notizbücher. Obwohl ich mir vorab die Herstellerliste angeschaut hatte, war es vor Ort effektiver durch die Hallen zu streifen als gezielt eine Herstellerliste abzuarbeiten.
Neben einigen Herstellern, über die ich schon berichtet habe, habe ich auch mit vielen neuen gesprochen, die erst in diesem Jahr in Deutschland das erste Mal verkaufen wollen. Darunter waren v. a. internationale Hersteller etwa aus der Türkei und aus Indien, aber auch aus Lettland.
Ich werde in den nächsten zwei Wochen jeweils pro Entdeckung einen Artikel schreiben, damit es übersichtlich (und spannend für euch) bleibt – es müssten ca. zehn Artikel werden, mindestens. Fotos waren etwas schwierig, weil ich nicht überall fotografieren durfte, aber man hat mir stets versprochen, mir Material zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Teilweise möchte ich mit den Berichten warten, bis ich Details der Hersteller bekomme, so etwa zu einem Notizbuch, das einen patentierten Verschluss hat, der aus einem USB Stick besteht.

Bei meinen Gesprächen hatte ich persönlich den Eindruck, dass viele Firmen Notizbücher aus und mit Leidenschaft herstellen, andere vielleicht eher, weil sie ein Geschäft damit machen können. Die Unterschiede waren richtig spürbar – und es hatte nichts damit zu tun, ob man mit einem kleinen oder einem großen Vertreter der Branche sprach. Diese Wahrnehmung im Gespräch liegt natürlich auch an den Menschen, mit denen man redet. Die besten Gespräche waren diejenigen, bei denen die Gesprächspartner plötzlich ins Schwärmen gerieten, Details zur Produktion oder zur Geschichte ihrer Bücher parat hatten, und denen man die Leidenschaft förmlich anmerkte.

Was euch besonders interessieren dürfte: das Notizbuchblog war einigen der Leute ein Begriff. Und nicht nur die Artikel sondern v.a. auch eure Kommentare zu Produkten werden von den Herstellern gelesen. Wenn ihr also Anregungen und Hinweise zu einem Artikel habt, werden die nicht nur von anderen Lesern gesehen, sondern auch von den Leuten, die Bücher herstellen.

Leider komme ich seit Freitag praktisch nicht zum Bloggen, was sich erst gegen Ende der Woche ändern dürfte. Ihr dürft euch auf viele spannende Artikel freuen. Danke für eure Geduld.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. dertyp sagt:

    Danke fürs Update! Freu mich schon auf die Neuheiten 🙂

  2. Christian sagt:

    @dertyp: morgen erscheint der erste Artikel!

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>