Konstantin Schmölzer schrieb mir vor ein paar Tagen eine Mail und zeigte mir einen Link auf einen Notizbuchentwurf, den er erstellt hat: Gedankensprung:

Bookmark Link System – On the backside of the notebook you find a storage place for unused links. You can rip them away and use them in your notes. So you can link for example page 25 with 110 because of a paticular relation defined by yourself. Additionally there is also a bookmark in the middle of the note- book which you can interweave into the steps, the whole content.

Das Buch versucht die Idee der Verlinkung aus dem Internet in die analoge Welt zu übertragen. Dabei kann man Links über Bänder erzeugen, indem man sie in die Seiten, die man miteinander verlinken möchte, einlegt. Dazu hat Konstantin auch ein spezielles Buchdesign entworfen, das eine Öffnung am Buchrücken vorsieht, durch die Links gesteckt werden können.

Ich finde die Idee sehr schön! Was meint ihr? Würdet ihr so ein Buch nutzen? Wäre das eine praktikable Art, wichtige Seiten zu verlinken? Wie gefällt euch das Design? Bin gespannt auf eure Kommentare.

Witzig finde ich übrigens auch seine Kekstasse


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Konstantin Schmölzer


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Konstantin Schmölzer


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Konstantin Schmölzer

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
6 Antworten
  1. Sven sagt:

    Die Idee ist sehr hübsch, aber ob sie praktikabel ist, ist wieder eine andere Frage. Ausprobieren würde ich es aber durchaus.

  2. Hannah sagt:

    Ich würds auch ausprobieren, allerdings find ich das Design an sich noch ein wenig unschön 😀 Ich mags lieber ausgefallener.

  3. kleinela82 sagt:

    Ich schließe mich dem an: ausprobieren würde ich das Notizbuch auch. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich wirklich so viele Seiten hätte, dich ich miteinander verbinden könnte. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch bisher nicht wirklich darauf geachtet habe… Mit gefällt das Design sehr gut, vielleicht noch eine knalligere Farbe für den Buchdeckel.
    Die Kekstasse finde ich übrigens auch super 🙂

  4. Frank sagt:

    Die Idee find ich recht nett. Käme mir bei meiner Arbeitsweise sehr entgegen. Diese analoge Form der Verlinkung realisiere ich im Moment mit Mini-PostIts, die je Thema an der gleichen Stelle des Notizbuchs aus dem Rand herausschauen. Funktioniert auch …
    Sein Design mit der Öffnung im Rücken find ich sehr nüchtern und reduziert. Gefällt mir eigentlich ganz gut 🙂

  5. Christian sagt:

    @alle: danke für eure Rückmeldungen. Konstantin hat sicher mitgelesen …

  6. Konstantin sagt:

    Danke an alle für das tolle Feedback! Besonders auch an Christian Mähler für den Bericht und den informationsreichen Notizbuchblog!

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>