In 14.04.2009 bis 21.12.2010: Mein erstes Moleskine schreibt Blogger „Prospero“ über seine Erfahrungen mit seinem ersten Moleskine. Er scheint es richtig liebgewonnen zu haben:

[…] Teil aber von meinem Leben und im Gegensatz zu Emails […] doch etwas Dauerhaftes. Der Verlust des kleinen Schwarzen hätte mir doch mehr zugesetzt als das Verlieren von ganz anderen Büchern […]

Witzig. Würde es euch auch so gehen?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Moleskine  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. Regina sagt:

    Für mein erstes Notizbuch habe ich auch so lange gebraucht. Fast noch länger, aber irgendwie hab ich es zwischendurch einmal ein ganzes Jahr nicht angerührt, nach bloß 5 Seiten.
    Nein, ich mag mein Notizbuch nicht mehr missen. Neulich hatte ich keins dabei, und nur eine URL auf einen Zettel notiert. Den habe ich dann 4 Tage in der Hosentasche gehabt, bis er mir dann wieder aufgefallen ist. Ich bin jetzt im 3. Notizbuch, einem Leuchtturm A6, und habe seit dem 3. Dezember ca. 90 Seiten gefüllt.

    Und ja, ein Verlust wäre ein schwerer Schlag …

  2. faby sagt:

    Mein erstes Moleskine hatte ich von 24.12.05 – 31.03.08. Es heißt Lilly. Und immer noch schaue ich mir immer wieder das geschriebene an. Derzeit bin ich in meinem zweiten Buch: Eleanor. Seit dem 01.04.08

    Und auch hier ja: Der Verlust wär‘ ein großer.

  3. Christian sagt:

    @faby: die halten aber lange bei dir 🙂

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>