Archiv für » März 18th, 2011«

Screenshot

Die einen mögen es schlicht, die anderen bunt: Wer mit dem normalerweise  schwarzen Moleskine-Cover nicht zufrieden ist, kann sein Cover selbst gestalten. Ideen dazu gibt es auf der Seite Skinecover.

Dort zeigen zahlreiche Menschen ihre Moleskines, die sie mit unterschiedlichen Bildern gestaltet haben. Ich finde die Seite ganz toll, auch wenn ich es lieber klassisch und schlicht mag.

Beispielsweise lassen sich aus Konzertfotos schöne Einbände basteln, oder aus anderen Fotos. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und natürlich kann man die Ideen auch für alle anderen Notizbücher verwenden.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: