Zugegeben, es gibt Situationen in denen Notizbücher nicht praktisch sind.Viele sind es natürlich nicht ;-). Eine Situation ist wohl das Einkaufen. Im Supermarkt ist es einfach nicht praktisch, seine Einkaufsliste aus einem Notizbuch abzulesen. Das dachte sich wohl auch Fred Roses. Seine Firma entwickelte ein „To-do-Tattoo“. Das To-Do Formular kann man sich auf eine beliebige Körperstellen kleben. Darauf lässt sich mit dem mitgelieferten, für die Haut sicheren, abwaschbaren Gelstift alles schreiben, was  zu erledigen ist. Damit ist der Vergesslichkeit endlich eine Grenze gesetzt.

In Deutschland bestellt werden kann das Kit bei Mousekauf.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: , , , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. Ramin sagt:

    Haha, tolle Idee! Ich weiß zwar nicht, ob irgendjemand das tatsächlich machen wird, auf jeden Fall ist es lustig.

  2. Michelle sagt:

    Geniale Idee!
    Das ist echt was für mich 😉

  3. Julia sagt:

    Also machen würde ich es auf jeden Fall 😉 nur um es mal ausprobiert zu haben und zu wissen, ob das ganze dann auch verwischt, bis man im Laden ist (Handschweiss?). Oder ob man da irgendwas an Türen und Lenkräder schmiert 😉

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>