Über einen Tweet von @Bastelino wurdeich auf den Artikel Wieso Stift und Papier noch keine Fremdwörter für Webdesigner sind aufmerksam:

[…] Ein paar ein­fache, schnelle Skizzen per Hand können bei den ersten Über­le­gungen zu einem neuen Webdesign wahre Wunder bewirken und meiner Ansicht nach jede Menge Zeit sparen. Natürlich ist man es als Webdesigner gewohnt, alle Arbeiten direkt am Computer zu erle­digen. Und gerade des­halb finde ich es so sinn­voll, zu Beginn eines neuen Projekts den Computer auch einmal aus­zu­schalten und die ersten Gedanken ganz simpel und old fashioned mit Papier und Stift festzuhalten. […]

Schön, dass auch die digital Arbeitenden noch einen Blick für das Analoge haben.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Be Sociable, Share!

Kategorie: Fundstücke  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. Ramin sagt:

    Ich finde auch: auf Papier denkt sich anders. Es ist langsamer, und weniger perfekt, aber irgendwie auch tiefer und klarer.

  2. Christian sagt:

    @Ramin: es entschleunigt schon dadurch, dass das Schreiben langsamer ist

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>