Seit dem Urlaub füllst du die Seiten deines Tagebuches mit Klagen. Dass der Sommer nicht groß war, dass die Tage kürzer werden, dass dir das Leben etwas schuldig bleibt, dass … blablabla. Du kannst dein eigenes Gejammer nicht mehr hören, möchtest das Tagebuch in die Ecke donnern oder verbrennen.
Wie wäre es jetzt mit etwas Farbe und verlogener Fantasie?
Ich weiß nicht mehr, woher ich die Technik habe, wende sie aber mit viel Vergnügen an, vor allem wenn ich mein eigenes Rumjammern satt habe. Ich kenne sie unter Lügentagebuch.

Du nimmst eine andere Farbe für den Lügeneintrag, schreibst das Datum und erfindest dir einen Tag, der einem Baron Münchhausen die Röte ins Gesicht triebe.
Zum Beispiel: wie dir ein Coup gelungen ist, wie du jemanden gerettet hast, wie dir ein großes Geschenk gemacht wurde, wie du eine geheime Seite von dir gezeigt und damit großen Erfolg hattest usw. usf.

Vielleicht magst du dann wieder die Farbe wechseln und zum „wahren“ Tagebucheintrag zurück kehren. Vielleicht magst du dir auch zufrieden den Eintrag noch einmal durchlesen, durchatmen und lächelnd das Heft zuklappen.

Habt ihr auch schon einmal euer Tagebuch belogen?

Heute ist #Tagebuchdienstag

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Tagebuch  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. stefanie sagt:

    Nein, eigentlich nicht. Mich nervt Gemeckere im Tagebuch aber auch. Wenn der Tag nicht so schrecklich war, so dass man wirklich den Humor verloren hat, schreib ich deswegen „5 wunderbare Dinge“ auf, um doch DAS POSITIVE HERVORZUKEHREN. Die Methode hab ich aus Doris Dörries Buch „Was machen wir jetzt“. In dem Buch waren „wunderbare Dinge“ kleine Sinneseindrücke, etwa ein Eisstern auf dem Fenster.

  2. Markus sagt:

    ne ich auch noch nicht!
    Aber das werd ich gleich mal ausprobieren, danke für den Tip! Sehr guter Artikel 🙂

  3. Julia sagt:

    Ich finde die Idee sehr witzig!
    Mich nervt das Gejammere auch, man könnte sich ja wirklich angewöhnen, sich einen richtig doofen Tag ib einen Wunschtag zu verwandeln und niederzuschreiben, was man nicht alles tolles gemacht hätte, wenn das Wetter besser gewesen wären usw.
    Gute Idee!
    Ich werd darüber mal nachdenken…

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>