„Hier sind meine Vorsätze für die nächsten 3 Monate; den nächsten Jahresabschnitt. Erstens, keine zu haben. Nicht gebunden zu sein. Zweitens, frei & freundlich mit mir selbst umzugehen, mich nicht zu Gesellschaften anzutreiben: lieber zurückgezogen in meinem Studio zu sitzen & zu lesen ….. dann – , nun der Hauptvorsatz ist der wichtigste – keine Vorsätze zu fassen. Mal lesen, mal nicht lesen. Ausgehen, ja – doch auch zuhause bleiben, obwohl man eingeladen worden ist.“

Virginia Woolf am 2. Januar 1931.

Und ich? Mal Tagebuch schreiben, mal keines schreiben, mal ohne Punkt und Komma alles heraus kübeln, mal ganz ordentlich die Ereignisse des Tages festhalten, mal in lyrischer Form, mal ohne Regeln, mal böse und fies, mal wertschätzend, positiv und optimistisch, mal ohne Worte, nur in Bildern, mal mit Stift und Papier in das ausgewählte Heft oder Buch, mal in den Rechner (z.B. Evernote ausprobieren), mal einen Kommentar im Notizbuchblog hinterlassen und auf den Kommentar vom Kommentar antworten, mal schweigen und genießen.
Mal Vorsätze ernst nehmen, mal über Bord werfen!

Und ihr? Für alle Eure Vorsätze und Nicht-Vorsätze, für alle mutigen Experimente so wie für alle bewährten Systeme mit Euren Notiz- und Tagebüchern viel Erfolg und Spaß für das Jahr 2012!
Für alle Eure Erfahrungen, Antworten, Fragen, Anregungen rund um das Thema Tagebuch jetzt schon vielen Dank!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Be Sociable, Share!

Kategorie: Tagebuch  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Eine Antwort
  1. Sabine sagt:

    Ich zitiere mal:

    „Mal Vorsätze ernst nehmen, mal über Bord werfen!“

    Das gefällt mir gut 🙂

    Liebste Grüße
    Bine

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>