Archiv für » Februar 13th, 2012«

Die Umfrage: Kriterien beim Notizbuchkauf ist beendet. In der kurzen Zeit haben 138 Leser teilgenommen und das Ergebnis hat mich teilweise überrascht. Zuerst einmal Danke für eure rege Teilnahme und die Kommentare mit den Hinweisen, dass noch viele weitere Faktoren für den Notizbuchkauf fehlen.

Zuerst überraschend und dann doch nicht: die Marke spielt keine Rolle. Bei der Vielzahl an großen wie kleinen Herstellern, die alle irgendwie überleben können, muss es eine breite Käuferschaft geben, die auch unbekannten Büchern eine Chance gibt. Die Käufer achten auf andere Dinge. Überrascht hat mich dann doch, dass “Made in Germany” so weit hinten liegt. Ich dachte dabei an “Made in Germany” = “Ökologisch ok, arbeitsplatzsichernd, kleiner CO2 Fußabdruck oder einfach nur globaler Lokalpatriotismus” und ähnliches. Aber anscheinend ist euch das nicht so wichtig.
Ansonsten ist das Ergebnis eher wie erwartet: das Papier ist sehr wichtig, gefolgt von der Größe und dem Einband. Wobei ich beim Einband nicht zwischen Aussehen und Typ/Qualität unterschieden habe. Die Lineatur spielt eine untergeordnete Rolle und der Preis ist auch eher hinten in der Entscheidungsmatrix eines Käufers zu finden. Das wird die Hersteller freuen.

Die Kurzzusammenfassung der Ergebnisse: der Notizbuchkäufer zahlt für Qualität, die er in erster Linie am Papier und dem Einband festmacht. “Made in Germany” ist ganz nett, aber nicht unbedingt notwendig.

Hier noch einmal die Statistik:

 
Was sind eure wichtigsten Kriterien für den Notizbuchkauf?

  • Das Papier
    (64%, 88 Stimmen)
  • Die Größe
    (61%, 84 Stimmen)
  • Der Einband
    (52%, 72 Stimmen)
  • Die Lineatur
    (42%, 58 Stimmen)
  • Der Preis
    (33%, 46 Stimmen)
  • Made in Germany
    (9%, 12 Stimmen)
  • Bekannter Hersteller
    (1%, 2 Stimmen)

Stimmen: 138

 
Loading ... Loading ...

Morgen überrascht euch Angelika mit einer Umfrage zum Tagebuchschreiben …

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


 

Notizbücher und andere Schreibwarenprodukte aus Venedig findet ihr bei La ricerca.Ricerca betreibt in Venedig einen kleinen Schreibwarenladen:

Fourty years ago my mother started a bookbinding business which is recognized today as the topmost artisan boutique in Venice.
I continue the superior tradition with the help of my father and the craftmen Lorenza, Giulia and Valentina .
Therefore, all of our products are unique creations

 

Neben Blöcken, Notizbüchern und Spiralblöcken gibt es viele Accessoires für den Schreibtisch wie  beispielsweise Stifthalter. Eine weitere Besondersheit sind Holzmasken.

 

 

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: