Archiv für » Februar 14th, 2012«

Passend zum Tagebuchdienstag ein Radiobeitrag des Österreichischen Radiosenders Ö1 über Tagebücher und das Tagebuchschreiben:

 

Für den Wiener Radiosender Ö 1 sammelte Dr. Ralf Leonhard Ende 2011 zwei Tage lang im Deutschen Tagebucharchiv Interviews und geeignete Tagebuchauszüge. Hieraus entstand ein 30-minütiges Feature über das DTA, das am 10. Januar ausgestrahlt wurde.

 

Hier könnt ihr den Beitrag hören.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Das kostenlose E-Book mit den 25 Notizbuchregeln wurde bis heute (Mitte Februar 2012) mehr als 5200 Mal heruntergeladen. Unter den Lesern war auch Herr Berger von fairprinting.de. Er hat das Buch neu gelayoutet und dann in Kleinstauflage gedruckt und gebunden. Einige der Büchlein hat er an Verwandte verschenkt – und ein Exemplar habe ich bekommen. Vielen Dank von dieser Stelle aus! Irgendwie fremd, wenn man seinen eigenen Text so gedruckt und gebunden in Händen hält.

Bei der Gelegenheit möchte ich kurz mitteilen, dass ich Version 2.0 im Auge habe. Allerdings möchte ich die Notizbuchregeln vielleicht belassen und eher ein zweites, umfangreicheres PDF schnüren, das noch einige andere interessante Inhalte rund um Notizbücher enthält.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Manche mögen es bei Notizbüchern gerne einfach. Die Notizbücher von Avery Zweckform  sind einfach und konzentrieren sich auf das Wesentliche – die Notizen.  Die Bücher haben leichte Hilfslinien und gibt es in gebundener und spiralgebundener Form zu kaufen.  Ihr könnt die Notizbücher auch als Softcover und jeweils mit Gummiband in drei verschiedenen Größen erwerben.

Einzig über den Namen könnte man ja streiten. Muss ein Notizbuch unbedingt Zweckform heißen? Notizbücher sind doch so schön.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


1000 ways to leave your lover – und 1000 Arten, ein Tagebuch zu schreiben. In dem Buch von Christian Schärf im Duden Verlag (hatten wir schon vorgestellt) werden 25 verschieden Stile berühmter Diaristen skizziert. Wenn man die möglichen Kombinationen und individuellen Spielarten dazu nimmt, kommt man sicher auf 1000 Arten, mindestens. (Siehe auch Beitrag vom 13.12.122 über die 101 Gründe für Tagebuchführen von Sam, http://www.easyjournaling.com/).
Heute einmal die direkte Frage an die Tagebuchschreiber unter Euch: wie würdet Ihr Euren eigenen Tagebuchstil charakterisieren? Der Einfachheit halber, gebe ich ein paar Stilrichtungen – 10 statt 1000 – vor, wissend, dass Stilmix normal ist und die Reinform selten vorkommt. Mir geht es darum, Rückmeldung zu erhalten, was euch beim Thema Tagebuch besonders interessiert und wie Ihr analog oder digital das Prinzip Tagebuch mit Leben füllt.

Bitte Ankreuzen, welcher Typenbeschreibung Ihr Euch am ehesten zuordnen würdet.

  • Chronisten: Täglich alles aufschreiben, was passiert ist, egal ob in Stichworten oder Prosa
  • Momente-Sammler: Besondere Erlebnisse oder Erfahrungen im Tagebuch festhalten, um sich daran zu erinnern
  • Freestyler: Morgen- oder Abendseiten, also free-writing oder automatisches Schreiben.
  • Spontis: Spontane Aufzeichnungen, assoziatives Skizzieren, egal ob in Stichworten, Prosa oder Lyrik und /oder Zeichnungen
  • Affekt-Schreiber: Anfallsartiges Niederschreiben negativer Gefühle, um so den Frust, Schmerz, Ärger nach draußen zu bringen und sich zu entlasten.
  • Selbstbeobachter: das eigene Denken, Fühlen und Handeln schreibend umkreisen,eine Art DIY-Psycho-Analyse
  • Reflexionsschreiber: vor Entscheidungen oder in Konflikten die unterschiedlichen Sichtweisen zu Papier bringen – egal ob in Listenform oder Prosa
  • Themen-Schreiber: Reise, Garten, Lektüre, Traumtagebuch, Ideentagebuch …
  • Experimentalisten: Arbeit mit kreativen Schreibtechniken im Tagebuch
  • Ganz anders, nämlich …

 
Welcher Tagebuch-Typ bist du?

  • Momentesammler
    (20%, 15 Stimmen)
  • Chronist
    (16%, 12 Stimmen)
  • Selbstbeobachter
    (16%, 12 Stimmen)
  • Sponti
    (16%, 12 Stimmen)
  • Affektschreiber
    (11%, 8 Stimmen)
  • Ein ganz anderer Typ
    (8%, 6 Stimmen)
  • Freestyler
    (4%, 3 Stimmen)
  • Reflexionsschreiber
    (4%, 3 Stimmen)
  • Themenschreiber
    (3%, 2 Stimmen)
  • Experimentalisten
    (2%, 2 Stimmen)

Stimmen: 75

 
Loading ... Loading ...

Auf Eure Kreuze und Eure ausführlichen Antworten freue ich mich sehr und hoffe, Ihr zwackt 5 Minuten vom Tagebuchschreiben ab für eine Mail an ava@notizbuchblog.de oder einen Kommentar.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Tagebuch, Umfrage  Tags:  11 Kommentare