Bereits kurz nach der paperworld hatte ich Kontakt zur Firma Hahnemühle, die für ihre wunderbaren Papiere bekannt ist:

[...] Seit 1584 beweisen die Papiermacher der Hahnemühle, dass sie die alte Handwerkskunst vorzüglich beherrschen: aus reinem Quellwasser und erstklassigen Zellstoffen werden damals wie heute einmalig schöne Papiere geschaffen. Nach traditionellen Rezepturen entstehen Papiere, die Maler, Grafiker, Illustratoren, Buchbinder und in der jüngsten Zeit auch immer mehr Fotografen beigeistern. Seit 1886 trägt die Künstlerpapierfabrik aus dem südlichen Niedersachsen den Namen Hahnemühle. [...]

Auf der paperworld wurden neue Skizzenbücher vorgestellt und da ich es nicht geschafft habe, den Stand zu besuchen, habe ich ein Paket mit Büchern zur Ansicht bekommen.
Neben klassischen Büchern mit Hardcover Einband, Leszeichen und Gummiband sind auch DIN A4 SKizzenhefte dabei. Dazu gibt es ein querformatiges Buch mit Ringbindung (Carnet des Voyage). Interessant sind die Bücher mit Ringbindung, bei denen die Bindung nicht auch den Buchdeckel hält, sondern nur im Buchrücken sichtbar ist (s. beiges Buch unten).
Die Grammatur der Bücher reicht von 80 g/m2 bis zu 300 g/m2. Die klassisch gebundenen Bücher und die Notizhefte haben eine Grammatur von 140 g/m2. Man kann sie natürlich als hochwertige Notizbücher nutzen, aber dafür sind sie wahrscheinlich zu schade. Das Papier fühlt sich angenehm an und offenbart zwischen zwei Fingern seine Dicke. Das 300 g/m2 Papier ist für Aquarellfarben geeignet. Die DIN A4 Bücher mit der Ringbindung im Buchrücken kommen mit einem 80 g/m2 Papier. Schlägt man die Bücher auf, sind sie links liniert und rechts blanko. So kann man seine Notizen mit Zeichnungen versuchen und umgekehrt.
Das Papier ist wie immer bei Skizzenbüchern der Star. Und bei meinen Ansichtsexemplaren gibt es neben der Grammatur noch einen Unterschied bei den Papieren: die Farbe. Während die meisten Bücher mit einem hellen Papier daherkommen, gibt es auch zwei Bücher mit braunem Einband, in denen man auch braunes Papier findet. Das eignet sich besonders für Bleistift-, Köhle- oder Rötelzeichnungen.

Weitere Infos zu den Skizzenbüchern findet ihr auf der Hahnemühle Homepage. Hahnemühle findet ihr auch bei Facebook und bei Twitter (@hahnemuehle_de).

Wie üblich werde ich die Bücher an euch weitergeben. Dieses Mal stehen drei Bücher zur Verlosung. Die Regeln der Verlosung sind wie immer diese:

  1. Die Verlosung startet am 07. März 2012 und endet am 11. März 2012 um 18 h
  2. Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet).
  3. Bitte sagt mir im Kommentar, welches Format ihr bei Skizzenbüchern bevorzugt und warum.
  4. Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Falls ihr euch über die Farbgebung der Bilder wundert: ich experimentiere immer noch mit den Instragram Filtern und diverse Foto-Apps auf dem iPhone.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
27 Antworten
  1. Marek sagt:

    Hallo,

    sehr schöne Notizbücher, wie die im Vergleich zu GMUND abschneiden würden?

    Gruß

  2. Sabine sagt:

    Die sehen toll aus!

    Die Größe ist bei mir für den Transport sehr wichtig. Und da ist es egal, um welche Bücher es sich handelt ;-) Ich glaube A5 wäre da genau das richtige Maß, um es überall mit hinnehmen zu können. Es muss ja auch in mein “Survivalbag” reinpassen, darf nicht allzu schwer und sperrig sein.

    Egal ist das Format dagegen bei den Büchern, die ich entweder daheim lass oder im Büro. Sie haben ja einen festen Platz, müssen nicht wandern. Mein großes Notizbuch im Büro ist demzufolge auch A4 :-) Da hat man mehr Platz zum Mitschreiben am Telefon.

    Liebste Grüße
    Bine

  3. Samtmut sagt:

    Diese Skizzenbücher stellen eine echte Versuchung dar.

    Mein bevorzugtes Format für unterwegs ist A5 — das lässt sich noch ganz gut transportieren, bietet meinem Schwung aber noch ausreichend Raum.
    Auf längeren Reisen gehört unbedingt auch A4 in den Koffer, da ich mit größeren Formaten besser zurechtkomme; diese engen weniger ein.
    Zur Abwechslung mag ich auch gerne quadratische Formate, die aufgeschlagen gleichzeitig eine ganz schlanke Grundlage bilden.

    Fazit: ich bevorzuge insbesondere die Vielfalt und hätte jetzt große Lust, meinen Vorrat an Skizzenbüchern zu erweitern. :-)

  4. krzyszta sagt:

    Hübsche Dinger…

    Bei Skizzenbüchern bevorzuge ich in jeder Hinsicht große Formate, ziehe also A4 vor. Das liegt zum einen daran, dass ich mich gerne so richtig austobe und “breit” mache, zum andern daran, dass ich auch viel mit Schrift mache und zu frühe Zeilenumbrüche nicht so gerne mag. Querformate sind auch super für sowas. Die Hand darf nicht so in der Luft hängen beim Schreiben…und Zeichnen…und Austoben…

  5. Heike sagt:

    Ich finde diese Travel Journals sehr schön, ist auch eine Größe, die man auf Reisen wirklich mitnehmen kann. Und es macht Lust darauf, mal wieder was zu zeichnen, was man im Urlaub sonst vielleicht nur fotografieren würde.

  6. Rafael sagt:

    Also ich finde ja das A5 am besten für unterwegs. Für zuhause würde ich das a4 bevorzugen weil ich da besser schreiben könnte.

    Ps super Blog weiter so!

  7. Svenja sagt:

    Unterwegs habe ich am liebsten ein A5 Skizzenbuch dabei, aber zuhause darf es ruhig auch ein größeres sein, um sich richtig auszutoben. :)

  8. Marita sagt:

    Für Unterwegs mag ich gerne ein A5 Format, ansonsten gerne auch DIN A 4. Bei Hahnemühle finde ich die quadratischen Formate ganz charmant, die sind noch handlich und bieten doch ein bisschen mehr Platz für die Kreativität. Da ich allerdings gerne mal mit Aquarell coloriere, hatte ich den Hersteller bisher ausgeklammert, dafür sind deren Skizzenbücher nicht so gut geeignet, was ich sehr schade finde.

  9. Lorena sagt:

    Ich bevorzuge v.a. A5, aber auch A4, da ich gerne genügend Platz habe, da ich auf den Seiten schreibe, zeichne und male und sehr oft auch Sachen einklebe.

  10. Eine gute Übung ist es für mich, mich auch mal an das Format des jeweiligen Skizzenbuches anzupassen und auszubrechen aus gewohnten Bildgestaltungsmustern. Auch andere Papiersorten zu benutzen, die andere Materialien bedingen, finde ich ab und an ganz spannend, denn wenn ich Skizzenbücher selbst kaufe, greife ich mehr aus Gewohnheit als aus Überzeugung meist zu A5-Hochformaten.

  11. Lena sagt:

    Sehr schöne Skizzenbücher, ich suche selbst seit einiger Zeit nach einem Ersatz für mein altes :) Die sehen schon mal sehr gut aus :)

  12. Angela sagt:

    Die Skizzbücher sind wirklich schön, vor allem die Ringbücher mit den halbverdeckten Ringen machen einen sehr tollen Eindruck.
    Für mich sollte das Skizzbuch DinA5 oder kleiner sein, damit ich es immer in Reichweite haben kann auf dem Schreibtisch und unterwegs. Hoch- und Querformat haben beide ihren Reiz. Quadratisch hab ich bisher noch nicht ausprobiert.
    Grüße

  13. Gerd sagt:

    Sehr schöne Bücher. *habenwill* :)
    Ich zeichne gerne in meine Notizbücher, lockert das Bild ein wenig auf und gibt einem (zumindest mir) das Gefühl wirklich Ausdruck meiner Persönlichkeit zu sein, ein Gesamtwerk und nicht nur eine lange To-Do-Liste. Meistens verwende ich dafür normale A5 Größen, in und wieder auch größere wie die breiteren Conceptum Bücher (ich weiß jetzt aber nicht welche Größe das ist, irgendwas zwischen A5 und A4)

  14. Steffi sagt:

    Hallo,

    also ich mag A5-Formate, weil Sie genug Platz bieten, aber gleichzeitig nicht zu sperrig sind.

  15. Andreas sagt:

    Ich persönlich bevorzuge A4, da nur diese mir genügend Platz bieten. A5 benutze ich nur selten, aber doch ab und an….

  16. Julia sagt:

    Ich find die Skizzenbücher auch wahnsinnig schön.
    Gewöhnlich haben meine Notzbücher A5, aber gerade bei Skizzenbüchern darfs auch mal was anderes sein.
    Geänderte Größen und Formate helfen der Kreativität auf die Sprünge.

  17. Wildgans sagt:

    Am besten für meine wenigen Taschen für unterwegs geeignet ist das Format DIN A 5.
    Wenn möglich, mal mit, mal ohne Lineatur.
    Gruß von Sonja

  18. Sarah sagt:

    Skizzenbücher sind ja grundsätzlich schonmal toll.
    Ich favorisiere Querformat (generell auch bei Fotos), denn es entspricht am ehesten meinem Blickfeld. Bei Hochformat Büchern sehe ich immer die linke und rechte Seite als eins, mit einem störenden Knick in der Mitte. Querformat bietet mir 2 Seiten ohne Knick.

    LG, Sarah

  19. daisy-bates sagt:

    Schööööne Bücher.
    Ich finde DIN A5 praktisch: so klein, dass es noch in viele Taschen passt und auch für Fussgänger nicht zu schwer ist, aber groß genug, dass man nicht mit jedem dritten Wort eine neue Zeile beginnen muss. Auch bei Skizzen hat man Raum genug.
    Immer wieder spannend finde ich aber auch ungewöhnliche Format – zum Beispiel mal etwas Quadratisches.

  20. Vollmondgrinsekatze sagt:

    Für mich sind A4 Skizzenbücher am besten geeignet, obwohl ich auch etliche im A5 Format besitze.
    Da ich mit Comics arbeite, suche ich immer nach Notizbüchern mit gemischter Grammatur. Kariert/Liniert im Wechsel mit blanko, um Bemerkungen zur Seite optimal zur Hand zu haben. Da sowas wirklich selten zu finden ist, bin ich auch dazu übergegangen, mit meine A4 Notizbücher selbst zu erstellen. Das geht heute ja recht einfach ;)
    Für Ideennotizbücher nehme ich ganz normal handelsübliche im A5-Format.

  21. ThomasM sagt:

    Ich mag kleine westentaschentaugliche Skizzenbücher. Ca. A6, da es oft nur ein Detail ist, welches auf “die Pappe” zu bringen ist.

  22. Susanne sagt:

    Super schöne Notiz- und Zeichenbücher. Für meine zukünftigen Aquarelle wäre das Carnet de Voyage in 14×22 cm wegen des 300 g/m2 perfekt und für die neuesten Kurzgeschichten die A4 mit Ringbindung… ich kann mich einfach nicht entscheiden ;-)

  23. Jens sagt:

    Für Notizbücher bevorzuge ich das (DIN) A5 Format in denen noch gefaltete A4 Blätter also Ausdrucke, Booklets, Briefe etc. passen…ist nicht immer der Fall.

  24. Trystyng sagt:

    Mein bevorzugtes Format ist A5. Stellt für mich den besten Kompromiss zwischen genug Platz zum Schreiben und klein genug zum transportieren dar. Außerdem sind die schneller voll und man kann sich wieder auf ein neues Notizbuch freuen.

  25. Nicole sagt:

    Ich bevorzuge auch eher DIN A5 Formate, einmal passen sie besser in mein Regal ^^ und andererseits in meine Handtasche,
    damit ich allzeit bereit bin mir Notizen zu meinen Hausarbeiten, meinen Geschichten, Tagebucheinträgen oder einfach nur Skizzen machen kann.

    Außerdem wollte ich mal los werden, wie toll ich diesen Blog finde. Bin nur zufällig hier vorbeigekommen durch irgendeinen Link und komme nun nicht mehr los :) (Nicht das ich das wollte ;)
    Ich hätte nie gedacht, dass es noch so viele verrückte Leute wie mich gibt, die Notizbücher so lieben.

    Vielen Dank, dass ihr hier eine Platform für uns bietet!

  26. Gary sagt:

    Notizbücher mit braunem Papier – eine schöne Idee.
    Ich bevorzuge DIN A4 – da kann man dann auch mit viel Schwung und großer Schrift sich richtig wohlfühlen.

  27. Brigitte sagt:

    Auf Reisen bevorzuge ich DIN A 5 Hochformat. Lässt sich gut einstecken und liegt aufgeschlagen gut in der Hand bzw. zum Zeichnen auf dem Bein. Für andere sieht die Größe nach Taschenbuch aus, so dass ich meist ungestört zeichnen/skizzieren kann. Ich mag gebundene Skizzenbücher lieber, als solche mit Ringbuchlochung, weil ich mich dann automatisch mehr anstrenge.
    Zuhause dürfen es dann auch andere Formate sein.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>