Archiv für » März 12th, 2012«

Über Felt&Wire stieß ich auf das Video ink&paper. Für Freunde von “Letterpress” ein Muss.

ink&paper from Ben Proudfoot on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


In The Anatomy Of A Thank You Note – Krrb’s Guide To Expressing Gratitude With Style schreibt die Autorin über die Kunst, analog Danke zu sagen. Ob mit handgeschriebenem Brief oder per Postkarte oder mit selbstgemachter Karte, die Autorin hat sechs Bestandteile (“Anatomie”) identifiziert, um ein Dankesschreiben zu formulieren:

[...] 1. The Greeting – 2. The Gratitude – 3. The Proof Of Use – 4. The Once And Future Contact – 5. The Gratitude (Again) – 6. The Exit [...]

Im Artikel ist das anhand eines Beispieles erklärt. Schöne Idee, ein Dankesschreiben zu erklären.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: schreiben  Tags: , ,  2 Kommentare

Bei slashgear sah ich das witzige Posterkonzept von Jessica Nebel. Das von ihr entworfene Pixel-It Poster kann seine Struktur ändern, in dem man die einzeln Pixel umklappt. Durch das Umklappen kommt die rote Farbe des Hintergrundes zum Vorschein. Voilà: der Pixel auf dem weißen Untergrund:

[...] A poster with an alterable structure to display messages [...] “Pixel It” consists of two layers of paper. Cuts on the white outer layer allow the user to fold parts out and therefore create a “Pixel-Structure” by showing the coloured layer underneath. [...]

Als Alternative für eine große Notizwand sicher schwierig zu gebrauchen, weil man so viele Pixel “umlegen” muss, bis man halbwegs ein Wort zusammen hat. Aber witzig ist die Idee allemal.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: