Archiv für » April 12th, 2012«

Leser Markus stellte mir eine Frage nach einem Kalender mit ganz besonderen Eigenschaften. Ich hatte zwar ein paar Ansätze, aber so richtig was Passendes war nicht dabei. Vielleicht habt ihr einen Tipp? Hier seine Randbedigungen:

[...] Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Notizbuch, dass gleichzeitig als Kalender genutzt werden kann, jedoch nicht nur 1Jahr sondern gern 2-3 Jahre. Allerdings sollte diesen Buch dennoch nicht zu dick sein(max.5cm) und eine Woche sollte auf einer Seite Platz finden. Gibt es einen Hersteller der diese Kriterien erfüllt? Ach so, es sollte auch kein Ringbuch sein, oder eine Variante bei der man die Blätter austauschen kann. Einmal beschrieben, ist und bleibt im Buch beschrieben. [...] Kalender und Notizbuchseiten dürfen zusammen zu sehen sein. Wenn nicht ist dies auch total ok! Bin mir eben nicht sicher was vorteilhafter ist. Das Format sollte max.zwischen A4-A5 sein und min. A6. [...]

Wir sind gespannt auf eure Kommentare

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


 

Es ist nicht so, dass ich zu wenig (leere) Notizbücher im Regal stehen hätte. Keine Sorge – die gehen mir so schnell nicht aus. Trotzdem habe ich Moleskine vor ungefähr 3 Monaten um Ersatz gebeten. Ich hatte mir – wann genau kann ich nicht einmal mehr sagen – ein großes Notizbuch blanko gekauft, dass einen kleinen Produktionsfehler hatte (siehe Foto). Das Foto ist zugegebenermaßen nicht besonders gut (iPhone), aber man sieht den kleinen Fehler. Auf der Falttasche hinten ist ein Stück Papier abgegangen. Der Fehler stört mich nicht besonders und fällt nicht auf – aber wie ihr wisst, sind Moleskine-Notizbücher nicht billig. Außerdem liegt jedem Notizbuch eine dieser kleinen Produktionsnummern bei und es wird versprochen, dass der Kundendienst sich  um alles kümmert. Warum also nicht einmal testen und darauf ankommen lassen?

Auf der Homepage von Moleskine muss man ein Foto des Schadens hochladen und die Produktionsnummer, wie gesagt dieser kleine Aufkleber der meistens in der Falttasche liegt, eingeben. Dann dauert es erstmal. Es dauert und dauert und irgendwann …. hat man im Briefkasten Post. In meinem Fall dauerte die Prüfung rund 3 Monate. Dann kam eine E-Mail, dass der Schaden anerkannt wird  und ich ein neues Notizbuch erhalte. Dann ging es nochmal gute 3 Wochen, bis ich ein neues Moleskine in den Händen halten konnte.

Soweit so gut natürlich. Ich bin zufrieden, den Schaden ersetzt bekommen zu haben, wenngleich er mich nicht wirklich gestört hat. Es ging mir darum, diesen Kundendienst zu testen. Fazit:  Er ist sehr kulant und man geht davon aus, dass der Kunde die Wahrheit sagt. Es hat mich keiner gefragt, ob der Schaden wirklich schon bestand. Umgekehrt sollte man dies natürlich auch nicht ausnutzen. Einzig an der Bearbeitungsdauer könnte man auf jeden Fall noch arbeiten.  Aber da sieht man auch wieder mal, dass man nie genug Notizbücher besitzen kann. Ein Griff ins Regal und ich konnte die Bearbeitungszeit gut überbrücken :).

Habt ihr mit anderen Anbietern oder Moleskine ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Es ist schon etwas her, dass ich über die Maruman Notizbücher aus Japan geschrieben habe. Jetzt bin ich bei penaddict.com über eine Rezension gestolpert, die einen Link auf den Shop von jetpens.com enthält, wo man die Bücher kaufen kann. Zum Maruman Mnemosyne Inspiration Notebook heißt es:

[...] These new Mnemosyne notebooks are an “it” product in Japan. They are perfectly designed with the professional in mind and are great for drawing down inspiration and ideas. Everyone from a college student to a working professional will find this notebook useful and particularly well-designed. Named after the Greek goddess for memory, each Mnemosyne notebook features a sturdy cover and is firmly bound with a dual ring system. [...]

Ein Dreierpack (“A5 (5.8″ X 8.3″) – Unruled – 70 Sheets”) kostet fast 30 USD. Die Bücher hören sich interessant und sehen gut aus.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: