Archiv für » Mai 1st, 2012«

In Does handwriting have a place in today’s tech-driven classrooms? wird von zwei Studien berichtet. Eine Professorin untersuchte verschiedene Faktoren in Zusammenhang mit analogem und digitalem Schreiben. Ihre Ergebnisse sind deutlich:

[...] Berninger and her colleagues conducted a study that looked at the ability of students to complete various writing tasks — both on a computer and by hand. The study, published in 2009, found that when writing with a pen and paper, participants wrote longer essays and more complete sentences and had a faster word production rate. [...]

Also ist das analoge Schreibenlernen immer noch kein Auslaufmodell. Und wahrscheinlich ist das analoge Schreiben auch keines. Und damit sind auch Notizbücher kein Auslaufmodell im digitalen Zeitalter.

Kennt einer von euch eine neuere Studie zum Thema analoge Handschrift vs digitales Schreiben?

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: schreiben  Ein Kommentar

Thorsten schreibt in Moleskine Folder über die Moleskine Folder, die seit einiger Zeit die Produktpalette von Moleskine erweitern:

[...] Die gewohnt wertige Oberfläche aus schwarzem Material (was genau dieses Material ist, habe ich bei einer ersten Recherche leider noch nicht gefunden) fühlt sich wundervoll an. Sehr dünn vermutet man sie, so leicht ist die Mappe. Und richtig, der Einband ist aus einer dünnen Bahn Material gefertigt. Außen lederartig und vom Gefühl her ölig, aber nicht feucht, innen erinnert die Ausführung an gewachstes Moleskine-Papier. Der Ordner ist einem Standard-Briefumschlag mit Spitzschließe nachempfunden und besticht durch seine schlichte Ausführung. Im Innenraum dürften mindestens 10 Blatt Papier oder sehr dünne Gegenstände ihren Platz finden. [...]

Er hat in seinem Blog “reduziert” auch ein paar Bilder veröffentlicht.


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung © http://reduziert.tumblr.com/

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: