Moleskine geht an die Börse und deshalb durfte ich für einen Bericht der Deutschen Welle Fernsehen ein Interview geben. Man kann sich selbst ja meist in Filmen nicht sehen und so geht es mir auch. Bevor ich jetzt meine Meinung zu Video und Inhalt kundtue, schaut einfach selbst: Die Erfolgsgeschichte der Notizbücher | Euromaxx

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Allgemein  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
8 Antworten
  1. Heike May sagt:

    Aber “hallo”, lieber Christian,
    ich finde ja, Du musst Dich da überhaupt nicht verstecken! Es sollte ja eine sachliche Einschätzung werden und das hat auch gut geklappt! Man ist mit sich selbst immer am kritischsten.
    Den Beitrag finde ich sehr unterhaltsam! Mal so ins Allerheiligste von Moleskine zu blicken. Fein!
    Vielen Dank.

    Sei herzlichst gegrüßt
    Heike

    von made-by-may

  2. Angelika sagt:

    Da schließe ich mich nahtlos an: professioneller Auftritt! Pass auf: im nächsten Jahr gibt es eine Sendung über das Notizbuchblog für die ARD oder von mir aus auch den SWR, Moleskine wird nur am Rand erwähnt, wenn überhaupt :)!
    Glückwunsch und lieben Gruß von Angelika

  3. Christian sagt:

    @Heike, Angelika: danke euch. Ich bin vielleicht zu selbstkritisch. Aber das erzähle ich euch ein anderes Mal :-)

  4. zebulonjackpot sagt:

    Hi Christian

    Kann mich den Antworten nur anschließen, ein toll gemachter, informativer und sehr unterhaltsamer Beitrag. Ich hoffe dur wirst zum “Wiederholungstäter” ;-)

  5. Super, lieber Christian! Du kommst sehr souverän rüber : ) Der ganze Bericht ist wirklich schön gemacht. Ich bin ja selbst seit vielen Jahren eine fleißige Nutzerin dieser Marke. Mit gelegentlichen Ausflügen zu anderen, aber am Ende komme ich doch immer wieder darauf zurück. Und nun weiß ich auch endlich, wie man die Marke aussprechen soll. Ich dachte nämlich, man soll es wie das englische Wort für Maulwurfsfell/-haut aussprechen ; )

  6. Christian sagt:

    @Petra: danke dir :-) Da ist man selbst ja meist anderer Meinung :-)

  7. Julia sagt:

    Auch von mir nochmal Glückwunsch. Gut gemacht !

  8. Matthias Büttner, X17 Geschäftsführer sagt:

    Christian, das war großartig.
    Du kommst klug und informiert rüber. Sehr souverän – wie ich Dich kenne.
    Der Beitrag selbst – nunja, als Notizbuchprodzent habe ich da natürlich eine differenzierte Meinung – ist mir einfach zu einseitig. Ich wäre nur zufrieden gewesen, wenn man auch X17 erwähnt hätte. :-)-

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>