Archiv für » August 25th, 2012«

Im Web fand ich ein schönes Kleinprojekt von cocomoshi. Dort kann man auf eine digitale Leinwand mit verschiedenen Farben und Größen einen eigenen Text zeichnen und das Kunstwerk veröffentlichen. Nett gemacht mit moderner Webtechnologie. Mein Kunstwerk ist auch gespeichert.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


 

Meine Kollegin Gesa hat sich ein original Smash Book von K& Company  bestellt (Danke Gesa !). Ich durfte es mir ausleihen zum gucken, staunen und ein paar Fotos machen.  Die meisten Seiten in diesem Smash Book gefallen mir ganz gut. Sie haben verschiedene Muster und Farben als Hintergrund, was das smashen einfach macht. Andere Seiten würde ich eher nicht nutzen und gefallen mir nicht. Es erinnert mich aber ein bisschen an das Swoop Book von Brandbook. Ich bin aber generell ein Typ, der Reischreibebücher nicht so sehr mag, weil sie mich begrenzen.  Sehr gut finde ich den Schutzumschlag, den man später entfernen kann.

 

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Im Netz kommt man heute kaum an den neuen Evernote Notizbüchern von Moleskine vorbei. Überall wird berichtet und Leser Sven schickte mir ebenfalls einen Link. Notemaker in Australien hat sie schon im Shop und Gizmodo widmet den Büchern einen eigenen Artikel:

[…] These new notebooks utilize a special kind of paper, allowing Evernote users to digitize their scribblings by taking a picture of them with the latest Evernote App. The data from the page will then be available, and fully searchable, in the cloud. Users can also use special stickers to instruct the app to save certain (physical) pages in different (virtual) notebooks. […]

Hier handelt es sich lso nicht nur um einen neuen Marketing Coup, sondern tatsächlich um eine Verbindung von analoger und digitaler Welt. Die neue Digitalisierfunktion von Evernote wird hier mit dem analogen Quellmedium „Notizbuch“ kombiniert. Im Artikel von techcrunch heißt es:

[…] Berni noted that the collaboration makes sense, in part, because Moleskine’s customers are often very digitally savvy. For example, in a survey, 60 percent of Moleskine customers said they also use a digital device to take notes. He also pointed to the “What’s in Your Bag?” Flickr group, where users, yes, post photos of what’s in their, and where Berni said it’s common to see bags that hold both Moleskine notebooks and iPhones or tablets. […]

Was mal wieder die These bestätigt, dass der hippe Digital Native nicht ohne den analogen Alleskönner Notizbuch auskommt, wenn er modern sein möchte.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Postkarten sind trotz E-Mail und Facebook immer noch sehr beliebt. Eine besondere Postkarte gibt es im schon häufiger erwähnten Online Shop von suck.uk.com: Wooden Postcard – Blank for your message:

[…] This wooden postcard comes blank for your own message. Made from soft, lightweight wood, the Carvecard is easy to personalise. Just scratch your design (with keys or similar) into the card and mail it! A truly unique card to send to someone you love … Warning! Please scratch your message with care – we don’t want you to hurt yourself. […]

Die hölzernen Postkarten kann man also tatsächlich gravieren bzw. Buchstaben ein“schnitzen“. Ich frage mich, ob die Deutsche Post entspannt genug ist, so eine Postkarte auch zuzustellen. Vor kurzem habe ich gelernt, dass man bei der Post für rote oder grüne Briefumschläge mehr Porto zahlen muss, weil die nicht automatisch im Verteilzentrum bearbeitet werden können.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: