Das Notizbuch auf dem Bild unten habe ich sozusagen geerbt. Es ist dicht beschrieben und besitzt gleich auf der ersten Seite einen Kalender von 1899. Es ist eine Art Tagebuch aus der Generation der Urgroßeltern meiner Frau (oder noch etwas früher). Die Inhalte kann ich zwar nicht mehr alle entziffern, aber die Dame berichtet klassisch Tag für Tag aus ihrem Leben. Manchmal sind es nur zwei oder drei Sätze, manchmal auch ganze Seiten. Das Buch hat eine tolle Haptik und einen sehr stabilen Einband. Es ist mit Klammern gebunden.
Vorne befinden sich zwei Kalender (für 1899 und 1900), hinten wichtige Informationen wie die Porto- und Briefbestimmungen, sowie wichtige Feiertage und Informationen zur Umrechnung von Maßeinheiten verschiedener Länder.
Hier ein paar Fotos – die Handschrift lasse ich mal weg. Will hier keine fremden Tagebücher publizieren …


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Fundstücke  Tags:
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
Werbung
2 Antworten
  1. Sabine sagt:

    Gott, wie toll ist das denn!!!! Das ist ein echter Schatz!!!

    Liebe Grüße
    Bine

  2. Christian sagt:

    @Bine: stimmt. Habe noch ein paar andere Büchlein, aber das hier hat den schönsten Einband.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>