In den „Opinion Pages“ in der New York Times erschien dieser Tage der Artikel Long Live Paper. Der Autor schreibt im Artikel gegen die Technikfanatiker an, die jede etablierte Technologie durch eine neue ersetzen wollen, sobald sie den kleinsten Vorteil erkennen.

[…] In other words, we shouldn’t jump at a new technology simply because it has advantages; only time and study will reveal its disadvantages and show the value of what we’ve left behind. Which brings us back to paper. With strength and durability that could last thousands of years, paper can preserve information without the troubles we find when our most cherished knowledge is stuck on an unreadable floppy disk or lost deep in the “cloud.” […]

Er plädiert dafür, die Technologie „Papier“ und die analoge Welt nicht radikal zu digitalisieren. Er erkennt die Vorteile der Technik an, weist aber darauf hin, dass wir erst mit der Zeit sehen, welche Vor- und v.a. Nachteile neue Technologien wirklich haben. Bis zu dieser Erkenntnis sollten wir das Papier lieber leben lassen und wertschätzen. Als Analogie nutzt er Straßenbahnen: die wurden lange Zeit zurückgebaut und man setzte auf das moderne individualistische Auto. Heute baut man die Straßenbahnen in seinem Umfeld wieder auf und sehnt sich in „alte Zeiten“ zurück. Er möchte nicht, dass das auch mit Büchern passiert:

[…] The digitization of information offers important benefits, including instant transmission, easy searchability and broad distribution. But before we shred the last of the paper textbooks, let us pause and remember those old streetcars, and how great it would be if we still had them around. [..]

Etwas kulturpessimistisch, aber sehr lesenswert und bedenkenswert.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: schreiben  Tags: , , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. walan sagt:

    weißt weist, von weisen (aufweisen)

    wirlich wirklich

  2. Christian sagt:

    @walan: danke.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>