Archiv für » Februar 12th, 2013«

Vor wenigen Tagen hatte ich über die Lumio Buchlampe berichtet. Mittlerweile ist die Kickstarter Kampagne online und Lumio flutet Twitter und andere Kanäle mit “Spread the word” Nachrichten. Bei kickstarter heißt es:

[...] Lumio performs like a permanent light fixture with the added versatility of being portable. Fold Lumio into a compact book and take it with you as a lightweight portable lamp. At just one pound and with 8 hours of continuous life, Lumio provides beautiful lighting on the go and stows away compactly when unused. [...]

Jetzt schaue ich mir gleich mal an, ob und wenn ja wieviel ich spenden möchte. Werdet ihr auch Backer?
Hier ein Video zur Lampe:

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei trendhunter sah ich eine witzige Idee: Notizkärtchen mit dem Aussehen eines klassischen Kartenspiels:

[...] A deck of cards is always a great option for those looking to find something fun to do when they’re bored, and this Big Deal Note Pad is a great way to pay tribute to those iconic cards, while also being able to write down essential information. [...]

Bei trendhunter gibt es auch einige Bilder.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Debatte um den kleinen Unterschied schlägt wieder hohe Wellen. Sind Männer sexistisch? Sind Frauen immer Opfer? Passen die Klischees, mit denen in den Medien hantiert wird, noch zur Realität? Sind sie schlimmer als die Realität?

Ich würde ja gerne mal wissen, wie Geschlecht und Tagebuch zusammenhängen. Kennt jemand Statistiken dazu? Wie hoch ist der Prozentsatz an Frauen die zumindest gelegentlich ein Tagebuch führen? Wie hoch der Männeranteil? Unterscheiden sich die Tagebücher von Frauen und von Männern? Wenn ja, wie?
Vor einigen Jahren kursierte eine Belustigungs-Mail mit 2 Anhängen: „Ihr Tagebuch“ und „Sein Tagebuch“. SIE schreibt zwei Seiten lang über ihren Kummer: wie wenig er von sich preis gibt, wie abwesend er wirkt, über ihre Überraschung, wie nah sie sich im Bett waren, darüber, was er wohl denkt und ob es eine andere gibt usw. usf. ER schreibt einen einzigen Satz: „Heute hat Bayern München verloren, aber wir hatten prima Sex.“

Haha. Sieht so die Tagebuchwelt von Mann und Frau aus?

In der Literatur zum Genderaspekt gibt es beim Therapeutischen Schreiben derzeit noch zu wenige Studien, die zu diesem Thema relevante Aussagen treffen können. Eine Studie kann z.B. nachweisen, dass Männer tendenziell gesundheitlich mehr vom Schreiben haben als Frauen (Smyth 1998), während eine andere Untersuchung belegt, dass vor allem Frauen vom Schreiben profitieren (Chen 2005), und – jetzt verschwurbelt der Erkenntniswert der Ergebnisse endgültig – : die Wissenschaft hat festgestellt, dass sich bei einer Studie mit 48 männlichen und 46 weiblichen Studentinnen gar keine Wirksamkeitsunterschiede durch das Schreiben zeigten (Epstein et al, 2005).

Wir verlassen also etwas ratlos die wissenschaftliche Literatur und eröffnen den Diskurs unter den Blog-Leserinnen und –Lesern: Macht sich der berühmte kleine Unterschied beim Tagebuchschreiben bemerkbar? Wenn ja, wie? Was denkt Ihr? Was wisst Ihr? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Zwei Impressionen von der Paperworld 2013 als Anregung für Eure Kommentare

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: