#analogwriter – im Artikel The 12 Trends That Will Rule Products In 2013 werden die vermeintlichen Regeln erläutern, nach denen sich die Produkte am Markt richten werden. Und Regel 3 wird euch gefallen, auch wenn es dabei nicht in erster Linie um Handschrift, Notizbücher oder Bücher allgemein geht:

[…] 3. ANALOG WILL NEVER GO AWAY. – But analog persists, in part because of nostalgia but also because formats like film, print, and vinyl reflect the people and processes that made them, forming an emotional connection that digital can’t match.[…] But it will be the year when mainstream consumers start to embrace “outdated” technologies along with cutting-edge ones. […]

Für die Notizbuchwelt scheint mir der Trend aber schon älter zu sein.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kurzmeldungen  Tags: , , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
2 Antworten
  1. Stephan sagt:

    Wie sagte mal mein Prof. das was wir noch mit reiner Muskelkraft und mit der Hand schaffen wird nie vergehen und immer weiter bestehen bleiben.

  2. T-M sagt:

    Ich weiß nicht, ob das Analoge überleben wird. Wenn man in die Vergangenheit schaut, ist wo viel, was man damals für selbstverständlich hält, heute praktisch vergessen.

    Zukünftige Generationen werden womöglich nicht mal mehr lernen, mit der Hand zu schreiben, spätestens dann wird man keine Notizbücher mehr verwenden können. (Es gibt ja jetzt schon Diskussionen darüber, wie viel Aufwand man überhaupt noch treiben soll, den Kindern in der Schule Handschrift beizubringen, wo sie das doch (angeblich?) im späteren Leben nie wieder brauchen werden.)

    Da ich aber in Gewissen Dingen recht altmodisch sind, bleibt mir nur, sie zu genießen, solange es sie noch gibt. 😉

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>