Bereits 2011 hatte ich über die Haftnotizen in Form einer Armbanduhr berichtet. Neuerdings gibt es die Haftnotizen auch bei radbag. Martha von radbag hat mir einen Stapel Haftnotizen zur Verfügung gestellt:

[...] Post-It Armbanduhr – Kann um das Handgelenk gelegt werden – Die eigene Handfläche muss nicht mehr beschrieben werden – 100 Post-Its – Maße ca. 21 x 4,5 cm [...]

Die Haftnotizen haben das gleiche Papier wie die klassischen rechteckigen Haftnotizen. Die Klebefläche befindet sich etwa 2 cm weit an der Stelle, an der normalerweise der Verschluss sitzt. Sie schließen ganz gut, aber bei der großen Fläche wellt die Klebestelle oft etwas, so dass man sie gut andrücken muss. Ansonsten sind sie eine witzige Idee, die auch als Geschenkidee gut angekommen wird. 100 Haftnotizen kosten ca. 10 EUR. Idee hinter dem Uhrenformat der Haftnotizen ist es, Notizen auf der Hand obsolet zu machen. Die Schreibfläche ist recht klein, aber wenn man das Armband ebenfalls beschriftet, passt schon einiges darauf. Die Größe der Uhr entspricht einer normalen Uhr. Das Foto unten ist am Arm meiner 5-jährigen Tochter entstanden.

Ich habe zwar schon ca. 5 Haftnotizen benutzt, aber den Rest des kleinen Stapels möchte ich an euch weitergeben:

  • Die Verlosung startet 01. September 2013 und endet am 03. September 2013 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet). Bitte sagt mir im Kommentar, was ihr von den Haftnotizen haltet. Macht ihr euch manchmal Notizen in die Hand oder auf den Handrücken?
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Fundstücke  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
7 Antworten
  1. Olli sagt:

    Lustige Idee – obs auch alltagstauglich ist?

  2. Jutta sagt:

    Ich gestehe: Manchmal habe ich Kugelschreiber-Buchstaben als Gedächtnisstütze auf dem Handrücken. Die Papier-Uhr wär’ eine echte Alternative!

  3. Maria M. sagt:

    ich steh auf diese uhrenzettel. :)
    ich tendiere nämlich stark dazu mir sachen auf die hand zu schreiben. wäre intressant zu sehen, ob sich das mit den zetteln evtl. ändern wird. :)

  4. sven sagt:

    Ist ja ne clevere Idee :-)
    Da ich so gut wie immer ein Fieldnotes in greifbarer Nähe habe, muss meine Hand nicht als Notizzettel herhalten.

  5. Nicole M. sagt:

    Auf meinen Händen findet man eher Tintenflecke als Notizen, aber meine Oma schrieb sich immer Termin auf ihren Handrücken :) Diese Notizzettel wären eine super Alternative gewesen.

  6. Judith sagt:

    Schuldig – ich bin auch so ein Notizen-auf-dem-Handrücken-Macher.
    Allerdings arbeite ich immer mit Kürzeln, da ich nicht möchte das andere lesen, was ich mir so unbedingt merken muss.
    Mir ist es aber leider schon passiert, dass ich später arg überlegen musste, was ich denn nun da auf meiner Hand vermerkt hatte. ;-)

    Aber für nicht öffentliche Notizen kann man ja die Innenseite der Uhr verwenden – ich finde es eine coole Idee.

  7. T. M. sagt:

    Hm, ich weiß nicht.

    Ich gehöre ja auch zu den Leuten, die alles vergessen, wenn sie es nicht irgendwo aufschreiben, und bei meinem Glück verlege ich dann den Zettel oder vergesse ihn mitzunehmen, wenn ich irgendwo hin muss.

    Aber es wäre mir irgendwie peinlich, mit so einem Ding ums Handgelenk durch die Gegend zu laufen. Dann sieht ja jeder, wie schusslig ich bin, dass ich sowas brauche. ;-)

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>