Wisst ihr, was ein Pecha Kucha ist? Ich werde demnächst einen Vortrag in dieser Form auf einer Technologiekonferenz halten. Wikipedia schreibt dazu:

[…] Petscha-Kutscha, ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Bilder (Folien) an eine Wand projiziert werden. […] Die Anzahl der Bilder ist bei dieser Präsentationsform mit 20 Stück ebenso vorgegeben wie die 20-sekündige Dauer der Projektionszeit je Bild. Die Gesamtdauer des Vortrags beträgt damit 6 Minuten 40 Sekunden. […]

Bei meiner Recherche nach ein paar inspirierenden Ideen bin ich auf das Pecha Kucha A Loveletter to the Fountain Pen gestoßen, das man sich online auch mit Tonspur anschauen kann.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Schreibgeräte  Tags: ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. Mark sagt:

    Ich kannte Pecha Kucha nicht, finde aber die Art der Präsentation interessant. Insbesondere diese Präsentation. Ich glaube dass das Buch, das Sarah Maxey da vorstellt, wirklich gut ist. Mir gefällt besonders die Beschreibung des M600 ;D.

  2. Miriam sagt:

    wie war dein Vortrag? Kann man das wirklich so hart durchziehen? Ich denke mal das ist bestimmt nicht für jedes Thema geeignet.

  3. @Miriam: der Vortrag ist erst nächste Woche. Ich denke, das müsste ich gut hinbekommen. Habe mal vor ein paar Kollegen einen Testlauf gemacht 🙂 Das mache ich normalerweise nie bei Vorträgen, aber bei diesem engen Format ist ein Testlauf empfehlenswert. Ich glaube auch nicht, dass es für jedes Thema geeignet ist.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>