Suchergebnisse

Letzte Woche stellte ich Notizbuchregel 17 – Abkürzungen verwenden vor. Heute kommt Regel 18: Eselsohren sind erlaubt Vor ein paar Tagen habe ich dargelegt, dass Eselsohren zu Unrecht gemieden werden. Heute möchte ich es positiv formulieren: sie sind erlaubt – und sogar sehr nützlich. Man kann es als Lesezeichen und als Markierung verwenden. Und wenn […]


Kategorie: Tipps  Tags: ,  2 Kommentare

Ein leeres Notizbuch ist erst einmal eine sehr aufgeräumte Sache. Viele fühlen sich dann gehemmt, das Notizbuch frei zu nutzen und in den Kommentaren zu Notizbuchregel 11 – Kritzeln ist erlaubt kann man lesen, dass die pragmatische Nutzung von scheinbar Verbotenem durchaus sinnvoll sein kann. Ähnlich wie mit dem Kritzeln verhält es sich meiner Meinung […]


Kategorie: Hack  Tags: ,  6 Kommentare

  Ihr kennt das: man ist unterwegs mit dem Notizbuch und achtet für einen Moment nicht so auf das Notizbuch. Es liegt in der Tasche, im Koffer oder sonst wo und trägt seine Spuren davon. Auf Dawanda habe ich dieses nette Gadget entdeckt – eine Holzhülle für das Notizbuch.   Die Herstellerin manubrium schreibt über […]


Er kam mir bekannt vor und ich konnte ihn dennnoch nicht im Notizbuchblog finden, der Online Shop von Umwerk.de. In diesem Münchner Shop finden sich auch viele ausgefallene Dinge, die nichts mir Papier zu tun haben. Die Kategorie Papierenes listet aber einige ausgefallene und bekannte Notizbücher, wie etwa Fieldnotes Bücher oder die Urban Gridded Notebooks, […]


  Wer Notizbücher gerne in Taschen spazieren trägt hat – zumindest bei Softcovern – häufig das Problem der plötzlich auftauchenden Eselsohren oder ausfransenden Ecken. Die Notizbücher mit Metallkante von Manufactum bieten dazu eine Alternative. Es handelt sich dabei um Notizbücher, die am Chiemsee von Hand angefertigt wurden.Ich hatte ein solches Buch selbst schon im Einsatz […]


Was ihr auf dem Bild oben sehen könnt ist nicht viel: Ein eingepackter Taschenbegleiter von Roterfaden, eingepackte Notizhefte und einen Werbeflyer.  Ich habe mir kürzlich einen Taschenbegleiter von Roterfaden gegönnt, um endlich besser organisiert zu sein. Es ging mir im Grunde darum,  meine Blöcke, Notizbücher und Kalender kompakt und griffbereit dabei zu haben. Nach einigen  […]


Kategorie: Roterfaden  22 Kommentare

Leser Dominik schickte mir vor einiger Zeit Fotos seines neuen Rhodia Mouspads und Rhodia Notizblocks. Auf die Frage, ob er auch eine Leserrezension schreiben wolle, willigte er ein. Hier also sein Bericht: Seit 1934 werden unter der Marke Rhodia Notizbücher und Blöcke vertrieben und seit 1997 gehört diese Marke zum Clairefontaine-Konzern (www.clairefontaine.com), der hierzulande besonders […]


Kategorie: Rhodia  Tags:  7 Kommentare

In meiner Interviewreihe stelle ich euch heute Sandra Elm vor. Sandra ist die Macherin von re-cover. Bei re-cover kann man sein geliebtes Notizbuch in sein eigenes T-Shirt einbinden lassen. Sandra hat dafür schon den red dot design award gewonnen und ist 2010 für den Designpreis Deutschland nominiert. Ich konnte Sandra ein paar Fragen zu ihrer […]


Kategorie: Interview  Tags: , ,  3 Kommentare

Ich habe mich sehr gefreut, dass auch bindewerk auf der paperworld einen Stand hatte – schön eng und gemütlich, verwinkelt und voller interessanter Bücher. Man konnte sich fast nicht mehr losreißen. Wie ihr wisst, habe ich einen Bindewerk World Time Weekly Planner 2010 im Einsatz, von dessen Qualität ich restlos begeistert bin. Hier ein Foto […]


Die letzte Regel lautete Eselsohren sind erlaubt. Heute möchte ich eine Regel einführen, die nicht nur für Notizbücher wichtig ist und die man gerne mal umgeht, wenn man eine stabile Unterlage für ein Glas oder eine Tasse braucht und gerade ein Notizbuch herumliegt: Regel 19: Keine Tassen auf dem Buch abstellen Es sieht richtig hässlich […]