Archiv für die Kategorie »Hack «

Twitteruserin @myhna hat uns freundlicherweise auf diesen Skizzenbuchhack bei instructables hingewiesen.

Skizzenbuchhack

Eine Lösung, die sich preiswert (Gummiband max. 2€) und mit ein bißchen Geschick leicht und schnell umsetzen läßt. Sollte einer von euch diesen Hack nachbauen, würden wir uns sehr über Bilder freuen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags:  9 Kommentare

@Sternengarten schickt mir einen Link auf How-To: Lace Trimmed Moleskins. Im Artikel wird beschrieben, wir man einfache Notizhefte mit Spitzen verschönern kann:

[...] I think they would make perfect gifts for bridesmaids in a wedding, or just make a bunch and have them on hand as last minute gifts for any occasion. So simple, so fast, so easy to customize. [...]

So einfach kann man ein schönes Geschenk basteln:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ein Tweet von @notizbuecher verweist auf das YouTube Video “re-note : das notizbuch aus eigenem altpapier”. Entstanden ist es durch ein Projekt an der Zürcher Hochschule der Künste:

Im Rahmen eines Interdisziplinären Projektes an der ZHdK ist dieses Projekt zum Thema “Nachhaltigkeit und 2000 Watt-Gelellschaft entstanden.
Wir haben uns mit dem Thema des Papiervergrauches an unserer Schule – und ähnlichen Instittionen – beschäftigt.
Enstanden ist eine Lösung, die zum Wiederverwerten des Altpapieren. Wir regen dazu an Computerausdrucke, die noch einseitig leer sind, zu einem Notizblock zu verarbeiten. In fünf einfachen Schritten bekommt jeder sein persönlicher, Identitätsstiftender Notitblock.

Da der Text ein Zitat ist, habe ich die vielen Rechtschreibefehler nicht korrigiert. Hier das Video, wie man das re-note Notizbuch herstellt:

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags:  Ein Kommentar

Leserin µ schickte mir schon vor Wochen interessante Fotos mit einer Beschreibung ihres Beitrages zum brandbook Design Wettbewerb. Leider war die Mail in meinem Posteingang etwas versandet. µ (zu lesen “Mü”) hat einen Kombinationseinband erfunden, in dem sich drei Notizhefte unterbringen lassen. Sie beschreibt ihr Projekt “trio” so:

mein entwurf (“trio”) dient dazu, drei unterschiedliche, jederzeit austauschbare, notizbücher zu einem zu bündeln – kalender, skizzenbuch, adressbuch, tagebuch etc. ganz ohne metallteile oder irgend etwas, das extra angefertigt werden muß. das prinzip ist ähnlich wie bei heftschutzumschlägen wie man sie aus der schule kennt: der einband wird in taschen gesteckt. auch der schnitt selbst ist unkompliziert und besteht insgesamt aus nur 4 teilen + leseband, gummiband und stiftschlaufe. für meine muster hab ich filz (das große mit grün) und imprägniertes leinen benutzt, die bücher im innenleben sind von nanu nana und waren sehr sehr günstig ;) aber gerade die größeren hefte finde ich sehr schön. natürlich kann man das ganze auch auf moleskin zuschneiden

Sehr viele Bilder zum Entwurf findet ihr bei flickr. Hier ein paar zur Auswahl


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © µ


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © µ


Mit freundlicher Genehmigung, © µ

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband, Hack  Tags:  2 Kommentare

@Sasy tweeted mir einen Link auf ein selbstgebasteltes X17. kikuyumoja hat eine ganze Serie von Fotos zu seinem Hack bei flickr veröffentlicht. In seinem Blog ist zu sehen, dass er auch Roterfaden Bücher kennt.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack, X17 / X47  Tags:  5 Kommentare

Über den Tweet von @bangdoll wurde ich auf einen ungewöhnlichen Notizbuchhack aufmerksam. Ich verstehe zwar Chinesisch, aber soweit ich die Fotos richtig interpretiere, beschreibt da jemand in moleskine的數位版原來是iPad, wie man aus der Froschtasche eines Extralarge Moleskine eine iPad Tasche basteln kann.
Ich finde es faszinierend, dass so viele Technikfreunde gleichzeitig auf modernste iPad Technologie und analoge Notizbücher stehen. In letzter Zeit habt ihr deshalb auch einige Artikel zum Thema Notizbuch und iPad gelesen.

Wie der Hack funktioniert seht ihr euch am besten selbst im taiwanesischen styleblog an:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Nimue (@sternengarten) hat mir in letzter Zeit sehr viele Links geschickt. Ein besonders schöner Link ist der auf den Artikel Tutorial: A super-simple way to cover a composition book. In diesem Artikel wird beschrieben, wie man auf einfachste Weise ein “billiges” Notizbuch mit einem hochwertigen Stoffeinband versehen kann. Die entscheidende Rolle spielt ein Klebegewebe, das auf den Einband für den Stoff aufgebügelt wird.
Hier ein Screenshot des Blogs, in dem die ausführlich bebilderte Anleitung veröffentlich wurde: craftypod.com. Es sieht wirklich sehr einfach aus, wie da aus Stoff, dem Klebegewebe und einem Bügeleisen ein Einband auf ein Notizbuch aufgebracht wird. So kann man Einbände leicht selber machen!


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags: , , ,  2 Kommentare

Das X17 Notizbuchsystem keine meine Leser schon und vor einiger Zeit habe ich einige auch als Rezensionsexemplar bekommen. Eines habe ich seit einigen Tagen im Einsatz und einen ausführlichen Erfahrungsbericht gibt es in ein paar Wochen. Eine Sache beschäftigt mich aber jetzt schon und die möchte ich euch nicht vorenthalten: das X17 hat kein Lesebändchen. Wie ihr aus Notizbuchregel 14 – Position des Lesebändchens wisst, markiere ich die nächste freie Seite im Buch stets mit dem Lesebändchen. Und wenn das nicht da ist, dann kostet es mich immer einiges an Blätterei die freie Seite für eine schnelle Notiz zu finden. Besonders wenn man nur kurz einen Gedanken festhalten will, ist das störend.
Um Abhilfe zu schaffem habe ich mir ein Lesebändchen in mein aktuelles X17 gebastelt. Vorab als Motivation das Endergebnis:


Zum Vergrößern bitte klicken

Wie bin ich vorgegangen? Als erstes habe ich mir ein geeignetes Lesebändchen gesucht. Da ich keines zur Hand hatte, suchte ich mir eine Rolle Hosengummi aus und schnitt davon ein Stück ab, das ca. der 2,5-fachen Höhe des X17 (DIN A6) entsprach. Dann entnahm ich alle Einlagen und schob die Haltegummis der Einlagen zur Seite:


Zum Vergrößern bitte klicken

Mittig klebte ich das Gummiband dann am unteren Rand mit einem Stück stark haftenden Klebeband fest. Wenn man die Gummis zurück an ihre richtige Position zieht, sieht das Ganze so aus:


Zum Vergrößern bitte klicken

Nachdem die Einlagen wieder an Ort und Stelle waren, sah man vom provisorischen Klebeband fast nichts mehr. Wenn man ein schwarzes Klebeband wählt und es etwas sorgfältiger schneidet, wird es wahrscheinlich überhaupt nicht auffallen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Weitere Fotos habe ich euch in den notizbuchblog flickr Photostream geladen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Matt Brown hat sich über eine Sache Gedanken gemacht, die mir bisher noch nicht in den Sinn gekommen ist. Wenn man in ein Notizbuch schreibt und gerade am Tisch sitzt, dann dreht man das Buch meist etwas nach links, damit man einfacher schreiben kann. Diesen Gedanken hat er fortgeführt und eine 45 Grad Lineatur in ein Notizbuch gemalt. Damit muss man das Buch nicht drehen, was angeblich in der Bahn oder im Flugzeug ganz praktisch sei.
Nun ja, das mag sein, dass man das Buch nicht drehen muss, aber die stetig wachsende Zeilenlänge (und anschließend abnehmende) würde mich schon stören. Auf jeden Fall eine witzige Idee, die er im Artikel Slant-ruled notebook beschrieben hat:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Hack  Tags: ,  Ein Kommentar

@Sternengarten wartet mit einem neuen Link auf: VHS Spiral Bound Notebook – die Seite ist auf instructables.com, einer sehr bekannten Seite für Do-It-Yourself Anleitungen.

I, like many people, have a good number of old VHS tapes laying around. Some of the movies I now have on DVD, others I no longer care to keep and whatever falls between I can digitize should I wish. This makes the collection of VHS tapes about as useful to me as a collection of rocks. So, I took a note from ivylanedesigns on Etsy and decided to make custom, one-of-a-kind, spiral-bound notebooks.

Der Artikel beschreibt also, wie man den “Einband” einer VHS Kassette als Einband eines Spiralbuchs verwenden kann. Dabei wird ein fertiges Spiralbuch verwendet: es wird zerlegt und das Cover “eingebaut”. Anschließend baut man es wieder zusammen. Eine abenteuerliche Konstruktion:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: