Archiv für die Kategorie »Hersteller «

Tatjana stellt eigene Notizbücher her und verkauft diese unter dem Namen ifidori. Was ist ein ifidori?

[…] Ein ifidori ist ein Notizbuch mit vielen Möglichkeiten. Die Außenhülle ist meist aus Leder … aber auch Kunstleder, Filz, Stoff oder Karton können verwendet werden. An der Innenseite befinden sich Gummibänder die dem ganzen ihren Halt geben. […] Es gibt sie in verschiedenen Größen, Formen & Farben, je nach Wunsch. […]

Der Name klingt nicht von ungefähr nach der Marke midori, ist Tatjana doch Fan von midori und hat ihre Notizbücher stilistisch an das große Vorbild angelehnt. Tatjana hat auch einen kleinen Online-Shop bei Dawanda

ifidori

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: ifidori  Tags: , ,  Ein Kommentar

Wie im brandbook Blog zu lesen ist, haben die designaffinen Notizbuchprofis einen bekannten Preis gewonnen:

[…] Unsere aktuelle Nuuna Notizbuch-Kollektion wurde mit dem renommierten Red Dot Design Award in der Kategorie Product Design ausgezeichnet! […]

Herzlichen Glückwunsch nach Frankfurt! Vielleicht eine gute Gelegenheit, mal wieder im nuuna Shop vorbeizuschauen.

nuuna_shop

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Leuchtturm1917 kann man sich jetzt eine kostenlose Namensprägung zum Muttertag sichern. Die Info habe ich aus dem Newsletter von Leuchtturm, in dem es heißt:

[…] Sichern Sie sich Ihre kostenfreie Prägung und sparen Sie 9,95€ – geben Sie bei der Bestellung auf leuchtturm1917.de einfach den Gutscheincode Muttertag16 an! Bei Bestellungen bis zum 27. April garantieren wir die Lieferung vor Muttertag, 8. Mai. […]

leuchtturm_praegung

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Immerhin 70 Teilnehmer hatte die Verlosung der Weekview Kalender – kein Wunder, gab es ja auch zehn Stück zu gewinnen. Die zehn Kalender gehen an: Ulla, Angelika, Michael, Mario, Banjamin, Eva-Maria, Marga, Marcus, Claudia und Elli.

Glückwunsch an die Gewinner! Ich werde mich erst in den kommenden Tagen per Mail melden, da erst ab Dienstag dazu komme, die Gewinner zu kontaktieren.

Und wer nicht gewonnen hat, muss nicht traurig sein, denn Weekview hält diesen Gutschein für alle Leser des Notizbuchblogs parat: OYIXGZVU – er ist nur bis 13.04. gültig und ihr bekommt damit bei einem amazon Einkauf 50 % (!) auf das Weekview Compact Extended (aber natürlich nur darauf) – Code einfach beim Bezahlen bei amazon angeben. Danke an Weekview für diese freundliche Aktion für die Notizbuchblog-Leser.

wv3_7

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: weekview  Tags: ,  3 Kommentare

Man muss schon einiges dafür tun, um 100 5-Sterne Rezensionen bei amazon zu bekommen. weekview hat es geschafft. Das ist natürlich ein Anlass zum Feiern und weekview hat mir als Danke an seine Fans 10 Kalender zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

Die Kalender kommen in der bekannten Aufmachung daher: das Buch hat etwa DIN A5 Format, einen Haltegummi sowie ein graues und ein gelbes Lesebändchen. Das Kalendarium reicht von Oktober 2015 bis März 2017 und ist in Quartale geordnet. Jede Woche kommt auf einer Doppelseite zur Geltung: links Aufgabenplanung mit Unterteilung in A, B und C Prioritäten, rechts die Wochentage. Auf der linken Seite oben gibt es auch eine Zweiwochenvorschau. Jedes Quartal gibt es zudem im Wochen- und Tagesüberblick. Abgerundet wird der griffige Kalender durch einen Notizenbereich im hinteren Buchteil, sowie eine kleine Sammlung von Aufklebern, um die Wochen auch optisch zu strukturieren.

Alle zehn Kalender möchte ich an euch weitergeben!

  • Die Verlosung startet 04. April 2016 und endet am 06. April 2016 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Erfolg!

wv3_1

wv3_2

wv3_3

wv3_4

wv3_5

wv3_6

wv3_7

wv3_8

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ein Leser hat eine spezielle Frage zu Notizbüchern mit Papier, das verschiedene Anforderungen und Einsatzzwecke abdeckt:

[…] Seit fast 15 Jahren schreibe ich in meinem „Journal“, in dem ich fast ausschließlich mit dem Füllfederhalter schreibe. Ich mag es, wenn die Tinte aufs Papier fließt und habe die Federn meiner Füller dementsprechend konditioniert. Jahre lang benutzte ich Clairefontaine-Papier, was dafür geradezu ideal ist.Inzwischen zeichne ich aber auch. Für Bleistifte ist das Clairefontaine-Papier aber ungeeignet. Es ist zu glatt. Die Mine „greift“ nicht richtig. Dann habe ich Bücher in Din A 5 von Leuchtturm1917 verwendet. Das Papier ist aber auch nicht ideal, es ist sehr fein und nimmt die Bleistiftmine auch nicht so richtig an. Ein wenig besser zum Zeichnen ist das Papier in den großen A4+ – Büchern von Leuchtturm1917. Es unterscheidet sich von den kleineren Versionen: Zum Zeichnen ist es für mich ideal, Tinte verläuft dabei allerdings ganz leicht, grüne Tinte schlägt sogar durch.

Jetzt habe ich mir Bücher von Nuuna (von BrandBook) gekauft, muss aber wiederum feststellen, dass ich auf dem Papier gut zeichnen kann, es die Tinte eines Füllers mit gutem Tintenfluss aber auch aufsaugt. Man fühlt es gleich beim Schreiben.

Nun komme ich zu meiner Frage an Sie:

Ich benutze als Briefpapier gerne von Rössler das Papier „Dürener Tradition“. Auf dem Papier schreibe und zeichne ich gerne. Leider gibt es das in keinem Notizbuch.

1. Kennen Sie Notizbücher aus Papier, auf dem ich so gut mit Tinte schreiben kann wie auf Briefpapier oder Clairefontaine?

2. Wüssten Sie Notizbücher in der Größe ca. Din A 5 aus Briefpapier wie Dürener Tradition oder Römerturm etc.?!!

[…]

Ich habe ihm bereits mit einigen Links geantwortet, zumal es ja Notizbücher von Rössler (Links im Artikel sind veraltet!) gibt. Aber vielleicht habt ihr auch noch einen guten Tipp?

Ohne Titel 2

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kalender und Notizbuch von Häfft fanden in der letzten Verlosung einigen Zuspruch, aber nur zwei Leser konnten gewinnen. Dieses Mal haben Caro und Michael. Glückwunsch an die Gewinner.

haefft4

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Der Reclam Verlag ist wahrscheinlich jedem ein Begriff, v.a. wegen der kleinen gelben Bücher, die man in der Schule häufig liest. Einer der ersten Artikel im Blog überhaupt war der Artikel Kleine gelbe Notizbücher im typischen Reclam Stil. Kenner wissen aber, dass es nicht nur kleine gelbe Bücher gibt, sondern auch rote, grüne und bunte.
Anscheinend kam das gelbe Notizbuch so gut an, dass der Verlag nun Notizbücher in sechs Farben anbietet, auf der Seite Reclams Universal-Notizbuch findet man nicht die die Exemplare zum Einzelkauf, sondern auch im 12er-Pack in der Box.

reclambunt

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Reclam  Tags: ,  7 Kommentare

Neulich hatte ich seit langem mal wieder Kontakt mit dem Häfft Verlag. Nach einem Blick auf die Homepage bekam ich zwei Rezensionsexemplare.

Zum einen einen „Timer“ für 2016: er besitzt ein 12-Monats-Kalendarium und ist wochenweise strukturiert. Eine Woche findet auf einer Doppelseite Platz, zusammen mit einer Infoleiste auf der rechten Seite. Diese enthält Platz für Aufgaben, Platz für Notizen, ein kleines Foto mit einer Monatsübersicht und einem kurzen Infotext zu verschiedenen Themen. Jeweils am Anfang eines Monats gibt es eine spezielle Doppelseite: rechts ein großes ganzseitiges Foto, links eine Monatsübersicht, viel Platz für eine Aufgabenliste, sowie eine Übersicht über die Geburtstage, die man in diesem Monat nicht vergessen möchte. Abgerundet wird das ganze durch Übersichtsseiten zu Jahreskalender, Ferienzeiten, Feiertagen und allerhand Infos zum Thema Zeitmanagement. Die zwei Lesezeichen (grün und grau) sowie die Froschtasche hinten im Buch geben dem Kalender den letzten Schliff. Der glatte, biegsame Einband liegt gut in der Hand und wird von einem grünen Haltegummi zusammengehalten. Ein schöner Kalender, der im ersten Moment fast zu üppig scheint, in der täglichen Arbeit aber sicher sehr viel Freude machen wird, wenn man sich an die vielen kleinen Details gewöhnt hat. Mein Kalender hat ca. die Größe A5.

Mein zweites Exemplar ist ein Notizbuch in der Größe A6. Es besitzt ein Lesezeichen und im Buchschnitt ist eine Art Register sichtbar, das sich auch im Seitenlayout widerspiegelt. Die Seiten sind kariert und nummeriert. Auf der linken Seite findet sich im Fuß der Seite ein Sinnspruch in sehr dezenter Größe. Auf der linken Seite oben gibt es einen schmalen unbedruckten Bereich, etwa um die Seiten mit Überschriften zu versehen. Das Buch macht einen robusten Eindruck und für die schnelle Notiz zwischendurch ist es ideal.

Sowohl den Kalender als auch das Notizbuch möchte ich an euch weitergeben:

  • Die Verlosung startet 17. Februar 2016 und endet am 20. Februar 2016 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

haefft0

haefft1

haefft2

haefft3

haefft4

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Roterfaden läuft zur Zeit eine Umfrage, die aus einer einzigen Frage besteht: die Saarbrücker wollen herausfinden, welches Notizbuchlayout sich Lehrer wünschen:

[…] Welches Layout wünschen Sie sich?
Möchten Sie möglichst viel Platz in der Senkrechten, oder möchten Sie breite Felder (und nicht jede Woche die Stunden neu eintragen)? […]

Wer von euch Interesse an einer Einlage für Lehrer hat, der kann die Frage sicher schnell beantworten.

lehrerlayout

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: