Archiv für die Kategorie »Hersteller «

A good company möchte nach eigenen Angaben „… Menschen dazu inspirieren, sich vom sinnlosen Konsum in bewusste Entscheidungen zu verwandeln. Wir sind bestrebt, durchdachte, nachhaltige und elegante Alltagsprodukte zu schaffen …“. Ich weiß schon gar nicht mehr wann und wie ich auf die Seite gestoßen bin, aber es ist schon einige Zeit her und ich hatte den Link noch in meiner Pipeline interessanter Themen.

Im Shop bin ich auf das Bullet Point Journal Meerblau A5 gestoßen. Die Merkmale lesen sich beeindruckend:

[…] Es öffnet sich mühelos und liegt völlig flach.
Es ist wasserfest und verhindert, dass Tinte durchdringt
Vegan zertifizierter Lederbezug
Es ist reißfest und verursacht keine Papierschnitte.
Enthält keinen Holzstoff, kein Wasser und keine zugesetzten Chemikalien
Ein Cradle to Cradle zertifiziertes Produkt
Anzahl der Seiten: 144 […]

Von außen ähnelt es typischen schwarzen A5 Notizbüchern, das Papier ist laut Foto punktkariert. Vom Preis her aber nicht: stolze 51 EUR soll es kosten. Dafür kann man es scheinbar kostenlos noch mit einem Monogram auf dem Einband versehen. Auf der Homepage findet ihr auch Rezensionen und ein paar Fotos aus der „Community“.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: A Good Company  Tags: , ,

Schon Mitte 2018 hat die Büttenpapierfabrik Gmund zusammen mit der Stiftung Bauhaus das „Gmund Bauhaus Dessau Papier“ entwickelt, um damit den Jahreskalender für 2019 der Papier-Macher vom Tegernsee zu produzieren.

Konsequenterweise gibt es nun aus diesem Papier eine Produktreihe, die sich vor den Design-Grundsätzen der berühmten Gestalter aus Weimar und Dessau verneigt. „Modern – geradlinig – schlicht“ so lautet das Motto über den drei Notizheften, den drei Notizwürfeln und dem Notizblock.

Dabei spielt die „3“ eine zentrale Rolle:

Drei Farben – grau, gelb, orange – abgeleitet aus dem sogenannten „Prellerhaus“ in Dessau, dem Ateliergebäude in dem die Studenten wohnten, benannt nach dem Maler Karl August Louis Preller – zieren den Notizblock mit seiner extravaganten Gestaltung

Drei Grundformen des Bauhaus – Kreis, Viereck, Dreieck – schmücken im Siebdruck die Notizhefte der Serie: Schwarzer Einband, Steppstichheftung wiederum in den drei oben genannten Farben und 48 Seiten mit gepunktetem Papier.

Materialität. Funktionalität. Qualität. Interessant wie Gmund im Vergleich zu Leuchtturm1917 an das Bauhaus erinnert.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Gmund  Tags: ,

Im letzten Newsletter von Leuchtturm1917 gab es einen Hinweis auf die Notizbücher der Bauhaus Sonderedition. Auf der Homepage heißt es:

[…] Die Notizbücher der Sonderedition „100 Jahre Bauhaus“ präsentieren, auf den Titel geprägt, das Zitat von Wassily Kandinsky: „Everything starts from a dot.“ Auf der Vorsatzseite findet sich eine kurze Beschreibung zum Zitatgeber. Seitenschnitt und Lineaturdruck sind farblich aufeinander abgestimmt.  […]
Sehen ganz gelungen aus.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Leuchtturm 1917  Tags: ,

Die Verlosung der Appointed Notizbücher ist schon seit einiger Zeot vorüber, aber ich war viel unterwegs und kann leider erst heute die Verlosung beenden. Gewonnen haben die Kommentare von Anja und Alexander. Glückwunsch an die Gewinner!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Appointed  Tags: ,

Im Artikel zu meinnotizbuch.de hatte ich erwähnt, dass ich dort mir unbekannte Notizbücher der Firma Appointed gesehen hatte. Daraufhin schickte mir Willi Brandl von meinnotizbuch.de zwei Rezensionsexemplare zu.

Die Firma Appointed kommt aus den USA, genauer aus Washington D.C. – so steht es auf der Rückseite der Bücher. Die Webseite ist sehr schick und bietet eine Vielzahl von Papierprodukten.

Meine beiden Bücher sind ebenfalls sehr schön. Sie haben etwas ungewöhnliche Formate und eine Ringbindung. Auf der Homepage heißt es zum Charcoal Grey Buch:

[…] Bookcloth Cover
Brass Coil Bound & Perforated Sheets
70# Smooth Text
Made with recycled paper & renewable energy.
Available in Grid, Lined or Blank ruling.
Made in Washington D.C. […]

Das weiße Buch ist etwas kleiner als das schwarze. Beide haben einen dünnen aber sehr stabilen Einband. Die Bindung sieht aus wie aus Messing (weiß nicht, ob das wirklich Messing ist). Das weiße Buch hat blanko Seiten, das schwarze hat typisches „Grid“-Muster. Beide Bücher haben 75 perforierte Seiten. Dank der Ringbindung lassen sie sich problemlos offen aufschlagen. Auf dem Einband ist vorne in messingfarbener Prägung das Logo eingeprägt. Ich bin ja selbst kein großer Freund von Ringbindung, aber die beiden Bücher machen einen derart einladenden Eindruck, dass ich mir vorstellen könnte, es mal auszuprobieren. Sie sehen nicht nur sehr hochwertig aus, sondern fühlen sich auch entsprechend an.

Falls ihr mal einen Blick in den Shop von appntd.com werft, seid hiermit gewarnt: das sieht alles sehr verführerisch aus!

Beide Bücher möchte ich aber gerne an euch weitergeben:

  • Die Verlosung startet 17. Juni 2019 und endet am 20. Juni 2019 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar hinterlassen. Bitte beachtet, dass ihr in den Kommentaren eure Mailadresse hinterlassen müsst, die ich dazu verwende, euch anzuschreiben, falls ihr gewonnen habt (E-Mail wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet). Ihr stimmt der Speicherung zu, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst.
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


So langsam melden die Notizbuchhersteller die Verfügbarkeit der 2020 Kalender. Schon vor einigen Tagen habe ich Newsletter von Leuchtturm1917 bekommen, in dem die Kalender für 2020 beworben werden. Es gibt eine Reihe verschiedener Kalendertypen in schönen Farben. Hinweis: Die 12-Monatsplaner mit Laufzeit ab Januar 2020 sind wohl erst ab Ende Juni erhältlich.

Wer in diesem oder im neuen Jahr etwas in seinem Leben verändern möchte, kann einen Blick auf das Change Journal werfen.

[…] Das Change Journal umfasst 24 wirkungsvolle und zugleich einfache Methoden zur Selbstoptimierung – auf das Wesentliche komprimiert, leicht verständlich, sofort anwendbar. 2-3 Minuten am Tag genügen. […]

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Leuchtturm 1917  Tags: ,

Wie man im letzten Newsletter von X17 lesen kann, sind jetzt im X17 Shop die Kalendereinlagen für 2020 verfügbar. Besonders überrascht hat mich dieses Mal aber ein Buch im X47 Verlag, dessen Titel erst einmal provoziert: 47 Gründe, sich nicht selbständig zu machen. Im Augenblick ist meine Buch-Pipeline noch voll, aber dieses Buch werde ich mir bestimmt anschauen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: X17 / X47  Tags: , ,

Die Verlosung der bluuz Notizbücher ist beendet. Gewonnen haben die Kommentare von Christian und Claudia, die ich wie immer mit Zufallsgenerator.net gewürfelt habe. Glückwunsch an die Gewinner!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: bluuz  Tags:

Die Notizbücher von bluuz habe ich schon vor einigen Tagen auf instagram gezeigt. Dort hat sich übrigens ein Fehler eingeschlichen: ich habe mich von der Optik täuschen lassen und fälschlicherweise einen Einband als Korkeinband beschrieben: es ist aber Lederfaserstoff. Die Optik hatte mich in die Irre geleitet. bluuz ist übrigens eine Marke der Industriebuchbinderei Integralis.

Ich habe drei Bücher zur Ansicht erhalten: zwei „Wave“ Flexcover Bücher (grauer Einband) und ein „Deep“ Buch. Zumindest die beiden „Wave“-Bücher haben andersfarbiges Papier in der Mitte des Buchblocks. Diese Ausstattung konnte ich so auf der Webseite nicht finden, aber vorne im Buch gibt es Hinweise zum effektiven Arbeiten und dort wird vorgeschlagen, die Teile für unterschiedliche Zwecke zu nutzen (zwei Projekte privat/geschäftlich, etc.). Es handelt sich also nicht um Musterbücher, die das Papier demonstrieren sollen. Die beiden Bücher haben sehr hochwertiges Papier (> 100 g/cm2) und sind hervorragend verarbeitet. Es gibt keine Lesezeichen, aber eine kleine Einstecktasche auf dem Buchrücken. Eines der Bücher hat weißes punktkariertes Papier, das andere leicht cremefarbenes Papier mit Linien und einem speziellen Layout (oben: Datum, dann linierte Mitte, unten kleine Checkliste). Die linierten Seiten sind auf der Rückseite blanko, d.h. es ist immer nur die Vorderseite einer Seite liniert. Außerdem ist im linierten Buch auf jeder Seite das Logo (ein Wal bzw. der Schriftzug „bluuz“ aufgedruckt). Verschlossen wird das Buch mit einem Stift und den Haltegummi, der durch eine Aussparung am Buchschnitt gespannt wird. Der Stift wirkt dann im Gummi wie ein Riegel für das Buch. Sehr schöne Idee.
Dem punktkarierten „Wave“ Buch fehlen die Logos auf den Seiten und es gibt auch kein spezielles Layout. Die Blätter sind beidseitig punktkariert. Beide Bücher haben den gleichen flexiblen Einband aus Lederfaserstoff, der sich nicht nur gut anfühlt, sondern auch gut riecht. Das Buch hat eine Übergröße – etwa so breit wie ein A5 Buch, aber ein paar Zentimeter höher.


Das dritte Buch hat einen festen Einband und besteht aus hellbraunem Lederfaserstoff, der dahinter entsprechend verstärkt wurde. Es gibt ein schwarzes und ein rotes Lesezeichen, aber keine Froschtasche oder Einstecktasche. Gehalten wird es durch einen Haltegummi, der quer über das Buch gezogen wird un der im Buchrücken in einer Schlaufe gehalten wird. Das Buch ist recht dick und schwer, was mir sehr gut gefällt, was aber nicht jedermanns Sache ist. Das Buch hat A5 Format.

Die Bücher sind „Made in Germany“, genauer „Made in Hannover“. Sie können auch aber einer Auflage von 100 Stück nach eigenen Wünschen personalisiert werden. Die Bücher kosten (einzeln?) ab knapp 25 EUR aufwärts, allerdings konnte ich im Shop kein bestellbares Notizbuch finden. Zuerst fand ich den Shop sehr schön, aber das Navigieren und Auffinden von Informationen auf den Seiten fand ich dann doch recht schwierig. Wenn man sich die Bücher neben anderen Notizbüchern vorstellt, dann bleibt festzuhalten, dass sie sicher zu den hochwertigeren Büchern gehören und keine „schnell/billig/was zu schreiben“-Lösung sind, sondern ein Buch für Leute, die ein gutes Notizbuch aus Deutschland zu schätzen wissen.

Noch ein Hinweis: im Shop gibt es auch andere Papierprodukte. Ich fand die faltbaren Vasen bzw. Überzüge sehr schön.

Natürlich möchte ich zwei der Bücher an euch weitergeben.

  • Die Verlosung startet 29. April 2019 und endet am 02. Mai 2019 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet). Bitte beachtet, dass ihr in den Kommentaren eure Mailadresse hinterlassen müsst, die ich dazu verwende, euch anzuschreiben, falls ihr gewonnen habt. Ihr stimmt der Speicherung zu, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst.
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: bluuz  Tags: , ,

In einem Katalog von Frölich&Kaufmann stieß ich auf die Notizbücher von Waverley Books. Dem Schottland-Fan dürfte das Herz höher schlagen, gibt es auf der Seite doch Notizbücher mit echt schottischem Einband, etwa das Waverley Genuine Tartan Cloth Commonplace Notebook, zu dessen Einbandlieferanten es heißt:

[…] Kinloch Anderson: The tartan cloth is supplied by and produced with the authority of Kinloch Anderson Scotland, holders of Royal Warrants of Appointment as Tailors and Kiltmakers to HM The Queen, HRH The Duke of Edinburgh and HRH The Prince of Wales. […]
Zum Notizbuchselbst steht auf der Seite:
[…] notebook is made with cloth woven in mills in the United Kingdom. Notebook pages and paper components are made with acid-free paper from sustainable forests. Boards used in the binding process are made of 100% recycled paper. This hardback notebook is bound in genuine British tartan cloth with an elastic closure, ribbon market, eight perforated end leaves and expandable inner note holder. It contains a removable booklet about the history of clan tartans, and a bookmark that gives information on the Castle Grey tartan. 176 pages. Left side blank, right side ruled. Trimmed page size: 14 x 9cm. […]

Falls jemand von euch schottische Muster liebt und Notizbuchfan ist, empfehle ich einen Besuch der Seite, zumal es noch weitere Muster zu entdecken gibt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden