Archiv für die Kategorie »Alwych «

Meine Leserin Regina hat bereits vor einiger Zeit eine Leserrezension zu Ciak und Cartesio geschrieben. Ihr neuestes Notizbuch ist ein wetterfestes Notizbuch aus England von Alwych. Die Alwch Bücher sind besonders für den Außeneinsatz konzipiert, ähnlich den Rite in the Rain. Doch jetzt zu Reginas Bericht. Viel Spaß!

Wieder einmal erreicht mich ein Päckchen aus Großbritannien. Wieder habe ich dort Notizbücher bestellt. Diesmal aber ganz andere – viel einfachere.


Zum Vergrößern bitte klicken
© Regina

“The ALWYCH BOOK with the ALL WEATHER cover” steht in Goldbuchstaben auf dem schwarzen Büchlein. Das Cover ist so dünn, dass der Prägevorgang auf dem unststoffüberzogenen Karton Spuren auf dem Vorsatz hinterlassen hat. Das Alwych hat keinen Verschluss, keine Tasche und kein Lesezeichen. Nichteinmal die Ecken sind abgerundet – dabei sähe das mit dem blauen Schnitt sogar noch besser aus. Den blauen Schnitt mag ich wirklich. Wer einmal längere Zeit in Großbritannien war, der hat es vielleicht schon mal gesehen, das kleine schwarze Notizbuch mit blauem Schnitt und hellgrünen Linien. Ich war vor Jahren für ein Jahr dort, und kann mich an drei sehr unterschiedliche Situationen erinnern.


Zum Vergrößern bitte klicken

Es ist wohl nicht übertrieben, wenn es auf der Herstellerseite heißt:

“Major users include the Police, tanker and delivery drivers, milkmen, etc., while the numerous individuals using Alwych books include gardeners, walkers, golfers, birders, hikers, mountaineers, potholers, explorers (we have supplied past British Antartic expeditions) and archaeologists …”

Den Milchmann, Polizisten und Vogelbeobachter kann ich bestätigen. Ich brauche dieses Buch nur in die Hand zu nehmen, und I’m off, deep down memory lane …

Ja, irgendwie habe ich sie genau deshalb gekauft, nachdem ich einmal zufällig über sie gestolpert bin. Aber auch die Formate gefallen mir sehr gut:

A618/ 80: 83 x 133
A 18/ 80: 102 x 162
A 38/ 90: 114 x 178
A 68/140: 127 x 203

Ich habe die ersten beiden Größen bestellt, das kleine passt auch in Hemdentaschen noch sehr gut, und auch das größere ist schmaler als A6, wenn auch etwas höher.


Zum Vergrößern bitte klicken
© Regina, (Größenvergleich mit x17 in A7)

Noch ein bischen Pimpen, und dann ist schon mal das erste Alwych zur Nutzung bereit. Ich kaufe also Spargel, nehme den Gummi, der die Stangen zusammenhält – das ist mein Verschluß, und dann füge ich noch ein Bookdart als Lesezeichen ein – auf dem satten Blau fällt der Bookdart auch sofort ins Auge.
Zur Papierqualität kann ich wenig sagen, im Moment ist mir noch so, als würde der Zauber der Erinnerung verschwinden, sobald ich eines der Bücher benutze. Ich kann nur wiedergeben, dass das Papier wohl auch für Füller geeignet ist, wenn diese nicht zu nass schreiben. Als Feldbuch wird man es ohnehin eher mit Kugelschreiber oder Bleistift benutzen.

Bestellt habe ich die Bücher über den Hersteller. Ich habe Kosten samt Versand per E-Mail angefragt, bekam die Information (12,50 Pfund) gleich mit dem Angebot, man könne mir ein Paypal Payment Request zusenden. Alles in allem eine einfache Prozedur, die durch den E-Mail-Verkehr etwas mehr Zeit braucht, als eine direkte Bestellung in einem Online Shop.

Und jetzt gehe ich Spargel essen …

Links:
http://www.alwych.co.uk/
(unter Gallery gibt es mehr Fotos)

Waxwings – Buchshop für Vogelbeobachter
http://www.waxwings.co.uk/catalogue/index.php?cat=40

Blackcover.net review:
http://blackcover.net/?p=17

Danke an Regina für die Leserrezension und die Bilder!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: Alwych  Tags: ,  8 Kommentare