Archiv für die Kategorie »Copic «

Die Blogpause zum Jahreswechsel 2016 ist vorüber und als erste Tat möchte ich die Verlosung der senseBooks beenden, über die ich kurz vor Weihnachten berichtet hatte. Gewonnen haben Jenny und Robert. Glückwunsch an die Gewinner.

Wer dieses Mal leer ausgegangen ist, darf sich über die Verlosung freuen, die morgen startet: ich werde zwei Bücher von Angelika verlosen – jeweils inkl. Notizbuch. Ich hatte diese Spezialausgabe ebenfalls letztes Jahr in „Schreib an dich“ vorgestellt. Freue mich auf euren Besuch morgen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Im Juni 2014 hatte ich über das Notizbuch senseBook von Copic / transotype berichtet. Neulich habe ich dann überraschenderweise zwei Bücher als Rezensionsexemplare bekommen. Zum einen ein transotype senseBook RED RUBBER A5 und ein transotype senseBook FLAP A6.
Das „Red Rubber“ kommt konventionell daher: liniertes Papier mit Seitenzahlen (1-135), Froschtasche, dünner roter Haltegummi und ein farblich passendes Lesezeichen. Im vorderen Einband ist zudem ein kleines rot-weißes Schild eingenäht, auf dem senseBook steht (und auf dem weißen Teil „transotype“). Das Buch hat einen angenehm weichen Ledereinband, der am Rand entlang eine Nähnaht zeigt – er riecht außerdem angenehm nach Leder. Ich habe eine A5 Version, aber es gibt das Buch auch in anderen Größen und mit anderer Lineatur.
Das kleine Buch ist ein „Flap“. Im Gegensatz zum „Red Rubber“ kann man das kleine Notizbuch herausnehmen und gegen ein neues tauschen, so dass der Ledereinband mehrfach verwendet werden kann. In meinem Fall ist das Papier blanko (mit Seitenzahlen), aber auch hier gilt, dass es das Buch auch in anderen Größen als meinem A6 gibt und auch das Papier in anderer Lineatur. Auch das Flap hat ein rotes Lesezeichen und die kleinen Logoschilder an der Seite. Im „Flap“ gibt es zudem einen Stifthalter, der vom Einband umwickelt wird, wenn man diesen mit dem Lederriemen zuknotet.

Zwei schöne Bücher – senseBook findet ihr übrigens auch bei Facebook -, die ich an euch weitergeben möchte:

  • Die Verlosung startet 21. Dezember 2015 und endet am 23. Dezember 2015 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ich denke allerdings nicht, dass ich die Päckchen noch vor Weihnachten verschicke. Als Geschenk reicht es dann aber nicht mehr.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Copic  Tags: , ,  59 Kommentare

Copic ist in erster bekannt für seine Stifte. Wie ich aber durch Zufall gesehen habe, hat Copic auch eine Notizbuchreihe im Angebot, die der Marke transotype zugeschrieben wird. Ich habe nicht wirklich verstanden, ob transotype ein eigener Hersteller ist oder eine Marke von Copic. Weiß das jemand von euch? Die Bücher gibt es jedenfalls auch in Shops ohne Erwähnung von Copic.
Das senseBook gibt es in verschiedenen Varianten. Mir lief das senseBook RED RUBBER, mit rotem Gummiband über den Weg:

[…] Der Einband ist handgenäht, aus edlem Rinderleder, fein, glatt und doch warm und lebendig. Die feinen, aber festen Seiten in cremefarbe […] Details wie Seitenzahlen, Inhaltsseite oder perforierte Seiten zum einfachen Heraustrennen machen das Gedankensammeln einfach und übersichtlich. senseBooks gibt es in drei Größen, in zwei Lineaturen und blanko: Als FLAP zum Schnüren, um Geheimnisse zu bewahren oder als RED RUBBER mit Klippband, zum schnellen Gebrauch für Gedankenblitze. […] ausklappbares Steckfach – rotes Lesebändchen – mit Einstiegsseite, für Deine persönlichen Daten – 6 Seiten Inhaltsverzeichnis, zum individuellen Eintragen – 135 durchnummerierte Seiten – erhältlich in blanko, liniertoder kariert – holz- und säurefreies Papier, Fadenbindung
die letzten 16 sind mikroperforiert zum Heraustrennen -Lineal aus Papier mit cm- und inch-Einteilung -in den Größen small, medium und large. […]

Das große Format kostet mit Blankopapier knapp 30 EUR. Das Buch gibt es auch als „Umschlagvariante“ und mit Büchern zum Nachfüllen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: