Archiv für die Kategorie »Mark’s «

Das ausgefallene japanische Notizbuch Storage.IT ist den Lesern des Notizbuchblogs schon länger bekannt. Ich hatte es in den Artikeln Das Notizbuch mit Reißverschluss und Bilder vom Notizbuch mit Reißverschluss vorgestellt. Jetzt erreiche mich eine Pressemeldung, dass die Notizbuchreihe einen Designpreis gewonnen hat:

[...] Die Notizbuchreihe Storage.it® des japanischen Marktführers für „Designed Stationery“ MARK´S, wurdeaktuell mit dem renommierten „German Design Award 2014“ ausgezeichnet. Die hochkarätige Experten-Jury hat die innovativen Notizbücher aus 1.900 Nominierungen, in zehn Kategorien, in der Kategorie Working Spaces als einen von 10 Gewinnern ausgewählt. [...] Die offizielle Preisverleihung findet am 07. Februar 2014 im Rahmen der Ambiente in Frankfurt am Main statt [...]

Übrigens: von Mark’s stammen auch die Notizbücher mit Silikoneinband.


© Mit freundlicher Genehmigung , Mark’s


© Mit freundlicher Genehmigung , Mark’s

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Frau Fritz machte mich auf die Marke Mark’s aus Japan aufmerksam, die eine neue Notizbuchreihe namens “Silicon” anbietet. Als japanische Firma hat man für die Freunde der Papeterie natürlich auch Masking Tapes im Angebot, über die ich gestern schon berichtet hatte. Die Kollektionen der Marke sind umfangreich und im Katalog findet neben vielen schönen Dingen selbstverständlich auch Notizbücher. Die besagte Reihe Silicon bietet u.a. Lego-artige Einbände, wie etwa das Notebook, A6 Silicon:

[...] 200 blank page – Silicon Notebook:Paper [...]

In der Mail von Frau Fritz steht:

[...] Die Produkte kommen aus Japan und wurden dort 2011 von MARK´S Designern entwickelt. Sie fallen durch das außergewöhnliche Design und die flexible Hülle aus Silikon aus dem Rahmen. Abnehmbare, weiche „Silikonteile“ dienen als dekorativer Verschluss und spielerisches Element. [...]

Unten findet ihr ein paar Bilder, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Kann mich nicht erinnern, dass mir mal Einbände aus Silikon über den Weg gelaufen sind. Kennt ihr solche Notizbücher? Wären die was für euch? Freue mich über euren Eindruck in den Kommentaren.


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, Mark’s Europe


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, Mark’s Europe


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, Mark’s Europe


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, Mark’s Europe

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Letztes Jahr im September berichtete ich über Das Notizbuch mit Reißverschluss: storage.it. Leserin Brooke hat sich das Buch bestellt und mir ein paar Fotos zugeschickt. Danke an Brooke für die Fotos!


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Brooke


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Brooke


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Brooke


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Brooke

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Viola Voß twitterte heute einen interessanten Link auf ein Notizbuch mit einem Reißverschluss: Storage.it. Leider konnte ich auf die Schnelle den Hersteller nicht ausmachen, deshalb fehlt hier der entsprechende Link. Details zum Buch findet man bei torquato.de:

Notizbücher im Format A 5 mit einem Einband aus einer robusten Kunststofftasche, die mit dem “Slide-Zipper” dicht verschlossen werden kann. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Kopfschmerztabletten, Fahrkarten, Büroklammern, Visitenkarten, Schlüssel, abgerissene Knöpfe… Die Notizbücher dagegen entsprechen dem DIN-Format (geklammert, 64 linierte Seiten), so daß Ersatz für vollgeschriebene Notizbücher problemlos über den Schreibwarenhandel bezogen werden kann. Format 22,5 x 16,3 cm, 1 großes Kartenfach vorne, Stiftschlaufe und 3 kleine Kartenfächer hinten.

Wahrscheinlich ist das Buch damit auch spritzwassergeschützt und sicher vor von Kindern umgeschüttetem Kaffee. Das Buch gibt es in den Farben purple, braun, rot, neon orange und neon pink sowie in schwarz und in weiß. Der Einband ist aus PVC und das Papier laut cedon Museumshop liniert.
Hier ein Bild vom Buch aus dem torquato Onlineshop:


Zum Vergrößern bitte klicken
© torquato.de

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: