Archiv für die Kategorie »Usem «

Gys von Usem.nl schickte mir ein Überraschungspaket, von dem ich die Tage bereits Fotos auf Instagram gepostet habe.

usem sind kleine Notizkarten in der Größe von Visitenkarten bzw. Kreditkarten. Es gibt sie in zwei Farben (gelblich und grünlich), sowie mit verschiedenen Layouts. Dies Layouts könnt ihr im usem Shop besichtigen. Sie sind einfach, aber ansprechend: eine normale Karte mit Titelleiste und Feld zum Ausfüllen (wahlweise liniert oder blanko), eine Karte zum Erstellen einer Aufgabenliste, sowie eine Zeitplanungskarte mit einem kleinen Zeitkreis. Die Karten sind auf der Rückseite alle gleich: nämlich kariert.
Das Papier ist 250 gsm Papier und fühlt sich sehr stabil und wertig an.

Meine Karten steckten in schicken Plastikverpackungen, eine zum Aufklappen und eine im Stil einer Box zum Stecken.

Ich bin von den kleinen Karten so angetan, dass ich sie gerne selbst behalten und ausprobieren möchte. Hoffe, das ist ok für euch, dass es dieses Mal keine Verlosung gibt.
Wie oft schon brauchte ich einen kleinen Zettel und habe dann auf die Rückseite von Visitenkarten geschrieben – oder hatte gar nichts dabei. Das soll sich jetzt ändern. Zudem finde ich die kleinen Zeitkreise spannend: wenn ich mal einen Tag strukturieren muss und mir das ständig visualisieren möchte und mit mir tragen möchte, dann kann ich das mit diesen kleinen Zetteln tun. Bin gespannt, wie das funktioniert.

Übrigens: 50 Stück kosten 7,50 EUR, also wahrlich kein Schnäppchen, aber wirklich sehr schön. Und die Karten erinnern natürlich an die X17 Mindpapers, die ihr schon aus dem Blog kennt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: Usem  Tags: ,  2 Kommentare