Archiv für die Kategorie »Kalender «

Der Kalender 52 von paperboatcaptain schien euch sehr gut gefallen zu haben. Maria hat mir nun ein Exemplar für eine Rezension zur Verfügung gestellt.
Der A5 Kalender liegt dank des roten Leineneinbandes gut in der Hand. Geschlossen wird er mit einem schwarzen Haltegummi. Es gibt zwar ein Kapitalband, aber kein Lesezeichen und die runden Ecken verhindern ein Anstoßen bei längerem Transport.
Das Besondere ist das Layout des Kalenders. Eine Doppelseite ist jeweils gleich gestaltet und bildet eine Woche ab. Links gibt es Platz für Notizen und eine Reihe unbeschrifteter freier Felder. Rechts gibt es die Möglichkeit das Datum der Woche einzutragen und außerdem Platz für jeden Wochentag. Auch hier gibt es frei beschriftbare Kästchen. Der Kalender hat keine vorgedruckten Daten, so dass ihr ihn starten könnt, wann immer ihr wollt. Man könnte ihn also auch auf Vorrat kaufen und dann bei Bedarf anfangen.
Mich hatte der Kalender an das Thema Selbstvermessung erinnert. Man könnte die leeren Felder natürlich für die üblichen Aufgabenlisten und ToDos verwenden. Und die kleinen Felder eben für andere Dinge wie Essensgewohnheiten, regelmäßige Gewichtseinträge, Strichlisten für die Anzahl der Kaffeetassen pro Woche und ähnliche Dinge. Ihr seid da sicher kreativ und füllt den Kalender mit interessanten Beobachtungen über euch selbst,

Das schöne Exemplar möchte ich an euch verlosen. Wer nicht gewinnt: ihr könnt den Kalender natürlich auch online kaufen.

  • Die Verlosung startet 21. November 2014 und endet am 23. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Sagt mir im Kommentar, was ihr in die kleinen freien Felder schreiben würdet
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Eine Leserin schrieb mir folgende Frage, bei der ich eure Hilfe brauche.

[…] ich suche [...] einen “veganen” Taschen-Kalender (DIN A6 /A5), bedruckt mit Sojatinte und Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die GreenLine Serie von teNeues bietet leider kein Design für einen Mann an. Bei Paperblanks bin ich mir mit der Tinte nicht sicher […]

Habt ihr eine Idee, wo man einen solchen Kalender bekommt bzw. habt ihr ein paar Tipps für uns? Danke für eure Kommentare. Ich denke mal, dass für die meisten Kalender wenige bis keine tierischen Stoffe verarbeitet werden, oder? Ich denke, die Sojatinte für die Lineatur ist hier die Herausforderung. Über einen Notizblock mit Sojatintendruck hatte ich mal in Bertine – Online Shop berichtet. Aber einen Kalender kenne ich keinen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die less thingz Kalender 2015 sind seit einiger Zeit verfügbar. Im Blog hatte ich die Kalender 2013 ausführlich besprochen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


paperboatcaptain, das ist Maria, die selbst Notizbücher und Kalender entwirft und herstellt. Ihr kennt sie von verschiedenen Leserbeiträgen und nun hat sie einen schönen Kalender entworfen, der mich an die Idee der Selbstvermessung erinnert, denn er lässt viel Platz für die Strukturierung eigener Einträge. Es ist der Kalender 52 – Wochenplaner zum selbst ausfüllen:

[…] Mit 52 Wochen ist er für ein volles Jahr nutzbar und da keine speziellen Daten eingetragen sind, kann er zu jeder beliebigen Zeit angefangen werden – Jahr, Monat und Tage werden von Euch selbst eingetragen. So habt ihr die Möglichkeit, den Kalender individuell für Euch zu gestalten. Kalender 52 gibt es in verschiedenen farblichen Varianten. […]

Sie verwendet 120 g Papier und der Kalender hat DIN A5 Größe. Er soll 25 EUR kosten.

UPDATE: ich habe mittlerweile ein Rezensionsexemplar bekommen und werde es in den kommenden Tagen vorstellen und an euch verlosen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die fashionary Notizbücher sind Modefans vielleicht ein Begriff und den Lesern des Notizbuchblogs auf jeden Fall bekannt. Jetzt las ich bei coolhunting, dass es nun auch einen Kalender gibt: den Henrik Vibskov Kalender:

[…] Fashionary team up with Idiosyncratic Danish artist & designer Henrik Vibskov to create the 1st ever pocket size 2015 Fashionary planner with his signature African print. – Version: Weekly Planner – Size: 9cm (W) x 16cm (H) – Pages: 164 pgs – Paper: Vanilla, 100 gsm […]

Der Kalender soll 23 USD kosten, wird dafür aber weltweit kostenlos versandt, wenn ich das richtig lese.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Kalender des KV&H Verlages kennen sicher viele von euch, v.a. die Wandkalender. Aber der Verlag macht auch Kalenderbücher und davon habe ich neulich drei Rezensionsexemplare bekommen.
Alle drei Exemplare haben das Format A6. Die Einbände sind allerdings sehr unterschiedlich: zum einen gibt es da den
Mittelalter-Kalender, den Wachtmeister-Kalender und den DFB 17-Monats-Kalender.
Der “Wachtmeister” Kalender ist nach Rosina Wachtmeister benannt, da der Kalender mit ihren Illustrationen geschmückt ist. Ihre markanten Katzenbilder findet man neben anderen Zeichnungen auf vielen Seiten im Kalender. Der Kalender hat einen Hardcover-Einband und ein weißes Lesezeichen. Im Grundlayout befindet sich eine Woche auf einer Doppelseite – links Montag bis Freitag, rechts Samstag, Sonntag und Platz für Notizen. Für jeden Monat gibt es eine Doppelseiten à la “Meine Gedanken im März”. Ansonsten gibt es die Kalenderüblichen Termine, Tabellen und eine Jahresübersicht. Dazu Platz für Geburtstage und Adressen.
Der “DFB 17-Monats-Kalenderbuch A6 2015″ Kalender ist was für Fußballfans. Der flexible Einband ist glatt und an Buchrücken und auf der Vorderseite mit dem DFB Wappen versehen. Innen befindet sich eine Woche auf einer Doppelseite (links Mo-Di, rechts Do bis So). Es gibt ein weißes Lesezeichen. Zudem sind die Geburtstage von Fußballern eingetragen. Doppelseitige Fotos von Fußballern lockern den Inhalt auf. Hinten gibt es Platz für Stundenpläne, Notizen und Adressen. Außerdem gibt es im hinteren Teil noch ein paar Texte und Informationen rund um das Thema Fußball.
Der Mittelalter-Kalender hat einen flexiblen Einband mit Lederoptik. Das Lederband, das zusätzlich zur Bindung die Seiten zusammenhält, unterstreicht den rustikalen Charakter. Auch bei diesem Kalender befindet sich eine Woche auf einer Doppelseite (links Mo-Di, rechts Do bis So). Die Seiten sind sehr ansprechend gestaltet, mit feinen Zeichnungen und Informationstexten zu mittelalterlichen Themen, etwa zum “Hoffnarr” oder zu mittelalterlichen Rezepten. Im Kalendarium gibt es ab und an Doppelseiten für Notizen. Auch hier gibt es eine Jahresübersicht, Platz für Adressen und Notizen, sowie Tabellen mit nützlichen Informationen.

Hier ist wirklich jeder Kalender individuell und nicht nur der Einband variiert. Den Mittelalter-Kalender möchte ich an euch weitergeben. Er kostet im Laden fast 12 EUR. Die anderen beiden Kalender werde ich verschenken.

  • Die Verlosung startet 07. November 2014 und endet am 10. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, KV&H  Tags:  19 Kommentare

Es ist Herbst, es ist Kalenderzeit. Das merkt ihr auch im Notizbuchblog. An der Verlosung der Sigel conceptum Wochenkalender 2015 haben wieder viele Leser teilgenommen, aber nicht alle konnten gewinnen. Die folgenden Kommentare haben gewonnen: Peter B., NimrodelAT, Ingo, Cordelia, Maria und Stefan.

Glückwunsch an die Gewinner! Und wer nicht dabei ist: morgen gibt es einen Buchkalender im Mittelalterstil zu gewinnen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,  4 Kommentare

Prinz Apfel ist ein ausgefallener Kalender, über den ihr im Blog bereits den letzten Jahren gelesen habt. Nun sind die neuen Kalender verfügbar:

[…] Prinz Apfel 2015 ist druckfrisch im Königreich angelangt! Den Duft der Offsetpresse noch im Haar und pompös herausgeputzt, ist er im Königreich eingetroffen und bringt euch 53 neue Illustrationen. […]

Die neueste Variante hat einen Hardcover Einband, der Kalender 2015 – LUXUS. Unter http://prinzapfel.com/ könnt ihr euch über die Produktpalette von Prinz Apfel informieren und die Kalender genauer unter die Lupe nehmen.


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags: , ,  Ein Kommentar

Letzten Herbst habe ich euch die Sigel Kalender der Serie “Jette” vorgestellt. Auch dieses Jahr hat mir Teresa von Sigel ein kleines Paket mit Kalendern für euch zusammengestellt. Ich habe zum einen Kalender der Serie “Pure” bekommen, zum anderen Kalender der Serie “Look” in der Ausprägung “Code”. Alle Kalender sind Wochenkalender und haben ein ca. A6 Format. Das Kalenderlayout ist ebenfalls bei beiden gleich: eine Woche ist auf einer Doppelseite untergebracht; links Montag bis Mittwoch, rechts Donnerstag bis Sonntag. Es gibt keine Stundeneinteilung, sondern einfach durchgehende Linien ohne Rand. Der Kalender ist viersprachig ausgelegt und rechts oben in der Ecke ist die Kalenderwoche zu sehen. Vorne gibt es eine Jahresübersicht, sowie nützliche Informationen zu Ferientagen, Ferien und allerlei Listen zu Umrechnungen und ein Buchstabieralphabet für verschiedene Sprachen. Das Papier ist ein 80 g Papier und ist an den Ecken abgerundet. Beide Bücher kommen mit zwei Lesebändchen, Stifthalter, Haltegummi und Froschtasche. Die letzten Seiten im Buch sind perforierte Notizseiten.
Die Serie “Pure” kennt ihr vielleicht schon aus früheren Artikeln. Der feste Einband ist haptisch wirklich sehr griffig und angenehm. Die Serie gibt es in vielen Farben, so dass für jeden eine Variante dabei sein dürfte. Haltegummi, Stifthalter und eines der Lesebändchen sind farblich auf den Einband abgestimmt. Das ist bei der Serie “Look” ähnlich. Laut Sigel fallen die Bücher der Reihe “Code” in die Kategorie “Grafischer Modernismus”. Der Einband ist zwar glatt, aber die Musterung ist dezent ertastbar. Die Farbtupfer lockern den Einband optisch auf. Spontan dachte ich bei den Büchern an Reifenspuren, wobei das stylische Design eher zu einem Rennwagen passt. Die “Code” Bücher haben im Unterschied zu den “LooK” Büchern einen bunten Schnitt, der farblich zum Haltegummi etc. passt.

Unten findet ihr wie gewohnt einige Fotos der Bücher. Sechs der Kalender möchte ich an euch weitergeben. Die restlichen werde ich verschenken.

  • Die Verlosung startet 03. November 2014 und endet am 05. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,  52 Kommentare

Der Notizblock zur Selbstvermessung namens “Track your life” kam bei euch sehr gut. Jetzt hat mir emadam geschrieben, dass sie auch einen ähnlichen Kalender für 2015 gestaltet hat, der Platz für Selbstvermessungseinträge bzw. alltägliche Dinge bietet:

[…] Eine Doppelseite zeigt zwei Wochen. Neben dem aktuellen Datum, Feiertagen, Mondphasen und Kalenderwochen gibt es jede Menge Möglichkeiten deinen Wochenablauf einzutragen in To-Do-Listen, Notizen, Einkaufslisten usw.
Darüber hinaus dient dir der Kalender als eine Art kleines Tagebuch in welchem du festhalten kannst welche Filme du gesehen oder welche Bücher du gelesen hast, was dein Lieblingszitat oder Lieblingskleidungsstück ist, welche Wünsche du hast und welche Projekte und Ziele du verwirklichen möchtest und allerhand mehr. […]

Ema schreibt mir außerdem, dass sie in naher Zukunft noch weitere Kalender gestalten möchte, darunter auch ein immerwährender Kalender, den man anfangen kann, wann man möchte.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: