Archiv für die Kategorie »Kalender «

Es ist Herbst, es ist Kalenderzeit. Das merkt ihr auch im Notizbuchblog. An der Verlosung der Sigel conceptum Wochenkalender 2015 haben wieder viele Leser teilgenommen, aber nicht alle konnten gewinnen. Die folgenden Kommentare haben gewonnen: Peter B., NimrodelAT, Ingo, Cordelia, Maria und Stefan.

Glückwunsch an die Gewinner! Und wer nicht dabei ist: morgen gibt es einen Buchkalender im Mittelalterstil zu gewinnen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,  4 Kommentare

Prinz Apfel ist ein ausgefallener Kalender, über den ihr im Blog bereits den letzten Jahren gelesen habt. Nun sind die neuen Kalender verfügbar:

[…] Prinz Apfel 2015 ist druckfrisch im Königreich angelangt! Den Duft der Offsetpresse noch im Haar und pompös herausgeputzt, ist er im Königreich eingetroffen und bringt euch 53 neue Illustrationen. […]

Die neueste Variante hat einen Hardcover Einband, der Kalender 2015 – LUXUS. Unter http://prinzapfel.com/ könnt ihr euch über die Produktpalette von Prinz Apfel informieren und die Kalender genauer unter die Lupe nehmen.


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel


© mit freundlicher Genehmigung, Prinz Apfel

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags: , ,  Ein Kommentar

Letzten Herbst habe ich euch die Sigel Kalender der Serie “Jette” vorgestellt. Auch dieses Jahr hat mir Teresa von Sigel ein kleines Paket mit Kalendern für euch zusammengestellt. Ich habe zum einen Kalender der Serie “Pure” bekommen, zum anderen Kalender der Serie “Look” in der Ausprägung “Code”. Alle Kalender sind Wochenkalender und haben ein ca. A6 Format. Das Kalenderlayout ist ebenfalls bei beiden gleich: eine Woche ist auf einer Doppelseite untergebracht; links Montag bis Mittwoch, rechts Donnerstag bis Sonntag. Es gibt keine Stundeneinteilung, sondern einfach durchgehende Linien ohne Rand. Der Kalender ist viersprachig ausgelegt und rechts oben in der Ecke ist die Kalenderwoche zu sehen. Vorne gibt es eine Jahresübersicht, sowie nützliche Informationen zu Ferientagen, Ferien und allerlei Listen zu Umrechnungen und ein Buchstabieralphabet für verschiedene Sprachen. Das Papier ist ein 80 g Papier und ist an den Ecken abgerundet. Beide Bücher kommen mit zwei Lesebändchen, Stifthalter, Haltegummi und Froschtasche. Die letzten Seiten im Buch sind perforierte Notizseiten.
Die Serie “Pure” kennt ihr vielleicht schon aus früheren Artikeln. Der feste Einband ist haptisch wirklich sehr griffig und angenehm. Die Serie gibt es in vielen Farben, so dass für jeden eine Variante dabei sein dürfte. Haltegummi, Stifthalter und eines der Lesebändchen sind farblich auf den Einband abgestimmt. Das ist bei der Serie “Look” ähnlich. Laut Sigel fallen die Bücher der Reihe “Code” in die Kategorie “Grafischer Modernismus”. Der Einband ist zwar glatt, aber die Musterung ist dezent ertastbar. Die Farbtupfer lockern den Einband optisch auf. Spontan dachte ich bei den Büchern an Reifenspuren, wobei das stylische Design eher zu einem Rennwagen passt. Die “Code” Bücher haben im Unterschied zu den “LooK” Büchern einen bunten Schnitt, der farblich zum Haltegummi etc. passt.

Unten findet ihr wie gewohnt einige Fotos der Bücher. Sechs der Kalender möchte ich an euch weitergeben. Die restlichen werde ich verschenken.

  • Die Verlosung startet 03. November 2014 und endet am 05. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,  52 Kommentare

Der Notizblock zur Selbstvermessung namens “Track your life” kam bei euch sehr gut. Jetzt hat mir emadam geschrieben, dass sie auch einen ähnlichen Kalender für 2015 gestaltet hat, der Platz für Selbstvermessungseinträge bzw. alltägliche Dinge bietet:

[…] Eine Doppelseite zeigt zwei Wochen. Neben dem aktuellen Datum, Feiertagen, Mondphasen und Kalenderwochen gibt es jede Menge Möglichkeiten deinen Wochenablauf einzutragen in To-Do-Listen, Notizen, Einkaufslisten usw.
Darüber hinaus dient dir der Kalender als eine Art kleines Tagebuch in welchem du festhalten kannst welche Filme du gesehen oder welche Bücher du gelesen hast, was dein Lieblingszitat oder Lieblingskleidungsstück ist, welche Wünsche du hast und welche Projekte und Ziele du verwirklichen möchtest und allerhand mehr. […]

Ema schreibt mir außerdem, dass sie in naher Zukunft noch weitere Kalender gestalten möchte, darunter auch ein immerwährender Kalender, den man anfangen kann, wann man möchte.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Julena stellt in ihrem Blog einen DIY Kalender vor, den sie sich für 2015 gebastelt hat. Dabei hat sie sich besonders viel Mühe gegeben, denn wie schreibt sie:

[…] Für ein besonderes Jahr will ich auch einen besonderen Kalender, damit all die inspirierenden, schönen, lustigen oder auch traurigen, schwierigen und unangenehmen Dinge, die 2015 sicher für mich bereit halten wird, einen würdigen Rahmen erhalten. […]

Und der Kalender ist gelungen, wie ich finde.


© mit freundlicher Genehmigung, Julena Roth

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags: ,  Ein Kommentar

Wie jedes Jahr auch dieses Jahr der Hinweis, dass der neue Luftpolster-Kalender verfügbar ist. Der Buuble Calendar kostet knapp 25 USD.
Wer die Luftpolster virtuell knallen lassen möchte, der kann einen Blick auf das Bubble Calendar Game werfen :-)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags: ,  Ein Kommentar

Bei slanted findet ihr die Ausgabe 2015 des Typodariums, über das ich 2012 schon einmal berichtet hatte. Im Shop heißt es:

[…] jedoch darf der Kalender auf Schreib- oder Küchentisch, an der Wand und in der Hand mit täglicher Typo-Inspiration aufwarten. Es freut Gestalter, überrascht designaffine Laien und sensibilisiert jedermann für die immense Vielfalt junger Schriftgestaltung. Seit sieben Jahren sichert sich das Typodarium seinen Platz in den Herzen von Typo-Typen im In- und Ausland […]

Knapp 17 EUR kostet der Abreißkalender für jeden Tag. Und wenn ihr ihn zu Weihnachten gelich mehrfach verschenken wollt: ab drei Exemplaren ist er versandkostenfrei.

via notcot

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


paper republic, die Notizbuchmarke mit den hochwertigen Notizbüchern aus Wien, erkennt ihr am markanten Logo. Vor gut einem Jahr habe ich euch das wunderschöne “Grand Voyageur” Notizbuch von paper republic vorgestellt. Das Buch fasst Einlagen in ca. A6 und genau in dieser Größe gibt es nun neue 2015 Planner:

[…]
// 2015 weekly planner for Grand Voyageur passport size: 10x 14 cm
// 2 weeks on each double page
// Original design by acclaimed designer W. Homola for paper republic
// Premium 80 g/m2 FSC-certified and wood-free paper crafted by Arctic Papers in one of the best Swedish paper mills.
// Saddle-stitched binding by traditional bookbdinders in Budapest […]

Die kleinen Hefte haben einen markenten grellorangenen Einband, auf dem 2015 aufgedruckt ist. Das paper republic Logo, das auf anderen Einlagen sichtbar ist, ist hier nicht zu sehen. Es hat eine normale Klammerheftung und abgerundete Ecken. Auf einer Doppelseite sind zwei Wochen untergebraucht – allerdings horizontal. D.h. die beiden Wochen sind übereinander angebracht, so dass Montag bis Mittwoch jeder Woche auf der linken Seite sind und Donnerstag bis Sonntag auf der rechten Seite. Das Design ist minimalistisch und angenehm zurückhaltend. Wochentage sind mit den ersten beiden Buchstaben der englischen Namen abgekürzt. Vorne findet sich eine Jahresübersicht, auf der auch die Kalenderwochen (KW) sichtbar sind.

paper republic hat mir drei Planner zur Verfügung gestellt, die ich gerne an euch verlosen möchte. Von der Größe her passen die kleinen Hefte sicher auch in andere Notizbuchsysteme, die ca. A6 Einlagen fassen. Oder man kann das Kalenderheft auch alleine in der Jackentasche mit sich tragen.

  • Die Verlosung startet 13. Oktober 2014 und endet am 16. Oktober 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Nicht nur Katzenfotos bekommen das Attribut “süß”, sondern wahrscheinlich auch die Zuckerwürfel in diesem russischen Kalender (die Seite ist in Russisch, enthält aber viele Bilder). Alternativ findet ihr Fotos auch bei behance.
Das könnte man auch für den täglichen Kaffee benutzen, aber die Zuckerstücke scheinen laut Bildern eher für Pferde verwendet zu werden.

via notcot

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Evernote ist ein digitales Notizbuch, das in vielen Kombinationen daran arbeitet, die Kluft zwischen digitaler und analoger Welt zu überbrücken. Kombinationen mit Notizbuchherstellern finden sich bei Leuchtturm1917, bei Whitelines und natürlich bei Moleskine. Und mit Moleskine gibt es nun eine neue Kooperation und eine neue Variante: den 2015 12-MONATE-EVERNOTE-KALENDER – WOCHENKALENDER:

[…] Mit einem Haken im Icon auf der rechten Seite der Datumsseiten können Sie Erinnerungen einrichten. Auf Ihrem Gerät erscheint dann automatisch eine Push-Nachricht und/oder eine E-Mail, um Sie an die bevorstehenden Termine zu erinnern, ohne dass Sie dazu Ihren Kalender aufschlagen müssen. Diese Erinnerungen können Sie auch an andere versenden, damit auch sie die Benachrichtigung mit einer entsprechenden Notiz erhalten. Rechts vom Datumsbereich gibt es Platz für Notizen, die Sie mit den im Lieferumfang enthaltenen Smart Stickers versehen können, um sie leichter in Evernote auffindbar zu machen. Ihre Notiz kann dann mit dem Datum verknüpft werden, wenn Sie die Doppelseite mit der Evernote Page Camera einlesen. […]

35 EUR sind allerdings kein Schnäppchen für einen Kalender. Und der Herbst ist die Kalenderzeit für die 2015er Kalender … da kann man sich auch nach günstigeren Varianten umschauen, wenn man nicht an den Spezialfunktionen der Evernote Ausgabe hängt

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: