Tag-Archiv für » Blogpause «

Ab und an muss ich Lebenszeichen von mir geben, damit ihr noch wisst, dass es mit dem Blog weitergeht. Ihr habt euch die letzten Jahre bestimmt immer gefragt, warum es ab und an die Blogpausen gab, abgelöst von intensivem Weiterbloggen. Das hatte weniger was mit der Lust am Bloggen zu tun, die bei mir latent immer vorhanden ist, sondern eher mit Prioritätensetzung. Ich habe – soweit ich mich erinnere – im Blog nie über Privates geschrieben. Dieses Mal ist die Blogpause aber wie bisher immer privat motiviert, den ich bin vor drei Wochen zum vierten Mal Vater geworden. Seitdem geht es bei mir noch turbulenter zu und dann werden alle sonstigen Aktivitäten auch erst mal eingestellt.

Ich bin also noch da und will auch noch schreiben. Seit Wochen liegen auch diverse Rezensionsexemplare (Notizbücher und Stoftehalter) auf meinem Tisch, wie ihr vielleicht auf meinem Instagram Account gesehen habt.
Außerdem möchte Christian Müller, der früher bereits mal für kurze Zeit als Co-Autor mitgewirkt hat, wieder aktiv werden. Aufmerksame Leser haben vielleicht gesehen, dass der letzte Artikel von ihm war …

Ihr seid also nicht vergessen. Habt einen schönen Sommer und bis bald!

stifthalter

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,

Letzter Artikel für dieses Jahr 2015 im Notizbuchblog. Danke für eure Treue in den letzten Monaten, auch wenn die Artikelfrequenz deutlich nachgelassen hat. Es freut mich, auch dieses Jahr viele neue Leser gewonnen zu haben. Das kommende Jahr wird – zumindest aus meiner Perspektive – wieder sehr aufregend. Mit dem Blog geht es weiter, wenn auch mit reduzierter Geschwindigkeit, da ich an vielen anderen Stellen aktiv bin, beruflich wie privat. Mein zweites großes Projekt in diesem Jahr war das Urban Gardening Projekt zum 300. Stadtgeburtstag in Karlsruhe, das im nächsten Jahr in kleinerer Form weitergeführt wird.

Im neuen Jahr werde ich gleich mit einer Verlosung starten. Ich werde zwei Ausgaben von Angelikas Buch „Schreib an dich“ verlosen, die mir der Pattloch-Verlag zur Verfügung gestellt hat. Die Verlosung der senseBooks werde ich in den kommenden Tagen auslosen.

Ich werde eine Blogpause bis Januar einlegen und wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr! Bleibt gesund und optimistisch. Ich freue mich, wenn ich euch im neuen Jahr wieder als Leser begrüßen darf.

Wenn ihr den Jahresstart 2016 im Blog nicht verpassen wollt oder einfach etwas stöbern wollt:

Übrigens: die Anleitung für den Weihnachtsbaum auf den Bildern unten ist nun schon seit zwei Jahren der meistgelesene Artikel im Blog. Nur dieser eine Artikel wurde seit Anfang Dezember 2012 mehr als 23.600 Mal gelesen (Es gab mehr als 8000 Zugriffe nur auf diesen Artikel seit Dezember 2014).

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,

Seit August 2014 gibt es von mir keine Beiträge mehr. Warum? Ist schon alles gesagt zum Tagebuchschreiben? Rhetorische Frage, natürlich nicht! Aber mein Fokus hat sich verändert. Und wohin hat er sich verschoben? Seit August arbeite ich in einer onkologischen Rehaklinik als Psychologin. Ich begleite für jeweils 3-4 Wochen – also während der Rehabilitationsmaßnahme – Menschen, die durch eine Krebserkrankung mit ihrer eigenen Verletzlichkeit konfrontiert wurden. Viele von ihnen haben körperlich und seelisch schwere Zeiten hinter sich. Niemand geht nach einer Tumorerkrankung mir nix, dir nix zur Tagesordnung über. Auch wenn sich die Art der Krankheitsbewältigung von Person zu Person unterscheidet, tauchen in der Zeit der Regeneration Fragen auf, die weit über die Fragen nach Krankheit und Gesundheit hinausgehen. Oft stehen die großen Lebensfragen zur Disposition: Liebe, Familie, Arbeit, Freundschaften, Interessen, Ziele, Pläne. Was vor der Krankheit unhinterfragt für gut oder wenigstens halbwegs akzeptabel gehalten wurde, passt oft nicht mehr. Vor allem das Verhältnis zu sich selbst steht auf dem Prüfstand: wie gut sorge ich für mich? Wie deutlich respektiere ich meine Grenzen? Gehe ich überhaupt respektvoll mit mir um?

Auch eine rhetorische Frage. Die wenigsten Menschen haben einen liebevollen Umgang mit sich gelernt: sich selbst ermutigen, sich Anerkennung zollen, sich etwas zutrauen, sich entlasten, sich ernst nehmen, sich Zeit gönnen für sich selber, andere nur so viel lieben wie sich selbst? Meistens Fehlanzeige. Und jetzt führt kein Weg mehr daran vorbei. Wendepunkt und Neubeginn. Weiter wie bisher funktioniert nicht mehr. Das Leben nach einer Krebserkrankung muss neu justiert werden.

Genau dahin hat sich mein Fokus verschoben. Mich interessieren zunehmend die Möglichkeiten des Schreibens in dem Kontext von Neuorientierung und von therapeutischem Nutzen. Wie kann ein Tagebuch diesen Prozess unterstützen? Tja, und damit sind die Grenzen des Notizbuchblogs eindeutig erreicht. Wer von Euch möchte hier immer nur über Resilienz, Salutogenese, Ressourcenorientierung, Selbstwirksamkeit, Kohärenzsinn, Achtsamkeit usw. lesen?

Na also.

Sollten mir zwischendurch andere, vergnüglichere Themen vor die Füße fallen, will ich gern ab und an als Gast vorbeischauen, aber vom Tagebuchdienstag verabschiede ich mich an dieser Stelle und wünsche Euch allen ein wunderbares 2015! Schreibt an Euch, was das Zeug hält! Füllt die Notiz- und Tagebücher mit Gedanken, Gefühlen, Gedichten, Geschichten – und einem gelegentlichen Liebesbrief an Euch selbst J!

Angelika

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Tagebuch  Tags: ,

Frohes neues Jahr euch allen. Ich hoffe, ihr seid gut gestartet und freut euch auf ein neues Jahr im Notizbuchblog. Ich habe noch einige Rezensionsexemplare aus dem letzten Jahr, die ich an euch weitergeben möchte. Hier die bereits fest eingeplanten Verlosungen:

  • 05.01. – Kalender und Notizen – weekview compact note
  • 12.01. – Seltenes Notizbuch aus Japan mit seidigem Papier – apica CD Notebook
  • 19.01. – Geradlinig ins neue Jahr – SmilingMonday Notizlineale
  • 02.02. – 120g/m2 Papier für Künstler – Hahnemühle „Style Sketch“

Ich freue mich auf euren Besuch im Blog und danke euch, dass ihr mir als Leserinnen und Leser so treu seid.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,

Das war mal wieder ein bewegtes Jahr – privat und im Blog. Das Jahresende ist automatisch Anlass für ein kurzes Innehalten und ein Rückblick. Ich glaube, es gab noch nie so viele Verlosungen und Gewinne wie dieses Jahr. Die Artikelfrequenz dürfte im Schnitt bei einem Artikel pro Tag liegen und während die Leserzahlen jahreszeitenbedingt stärker schwankten als die Jahre zuvor, so wurden mittlerweile seit Blogstart im mai 2009 mehr als 2.3 Millionen Artikel gelesen. In guten Monaten lesen mehr als 20.000 Leser ca. 50.000 Artikel.

Auch in meinen vielen ungeplanten Blogpausen seid ihr mir immer treu geblieben und habt im Blog gelesen. Nun werde ich eine geplante Blogpause bis Januar einlegen und es bleibt mir noch, Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr zu wünschen!

Wenn ihr den Jahresstart 2015 im Blog nicht verpassen wollt oder in der Zwischenzeit etwas stöbern wollt, könnt ihr euch hier umschauen:

Übrigens: die Anleitung für den Weihnachtsbaum auf den Bildern ist der meistgelesene Artikel im Blog. Nur dieser eine Artikel wurde seit Anfang Dezember 2012 mehr als 13.000 Mal gelesen. Da wurden wohl viele Bücher in Weihnachtsbäume gefaltet …

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,

Wie ihr bemerkt habt, ist mal wieder spontan Funkstille im Blog. Es wird auch die nächsten Tage bis nach Weihnachten schwierig. Vielleicht schaffe ich den ein oder anderen Artikel, allerdings wird es schwierig mit Verlosungen. Zu Hause stapeln sich die Rezensionsexemplare (muss noch ca. 5-8 Verlosungen durchkriegen), dumm nur, dass ich in den letzten zehn Tagen kaum zu Hause bin. Daher kann ich nichts fotografieren und ausgiebig testen. Auch dieser Artikel entsteht nicht da, wo sonst meine Artikel entstehen.

An dieser Stelle Entschuldigung an all die Firmen, die mir Rezensionsexemplare und Gutscheine zur Verfügung gestellt haben. Es wird noch etwas dauern, bis ich „die bloggen“ kann und ich kann nicht versprechen, dass ich alles vor Weihnachten schaffe 🙁

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags:

Ihr habt es bemerkt: ich bin im Blogpausemodus. Mal wieder. Mal wieder ungeplant. Weiß noch nicht, wann es weitergeht, daher ein kurzes Lebenszeichen. Danke für eure vielen Mails! Ich werde sie beantworten, nach und nach. Danke auch für die vielen Rezensionsexemplare, die ich noch besprechen muss:

  • Hahnemühle Sketchbooks
  • Flightbook
  • Libretto Katalog
  • Chaeff Notizbücher
  • comPenion Bücher
  • kissbiz Notizbücher
  • noch ein paar fudepens

Hoffentlich nix vergessen.

Danke für eure Geduld und Treue.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: ,

Ein frohes neues Jahr euch allen. Bleibt gesund und optimistisch!

Mit diesem Artikel möchte ich in meiner langen Blogpause ein kurzes Lebenszeichen geben und sagen, dass ich euch nicht vergessen habe. Die letzten sieben Monate waren bei mir sehr turbulent, was ihr wahrscheinlich erst bemerkt habt, als ich den Artikel zur Pause schrieb. Leider wird der Trubel noch etwas andauern. Ich möchte hier diese privaten Dinge nicht erläutern, aber da einige von euch bei mir per Mail (oder per Kommentar) nachgefragt haben: mir geht es gut, aber ich muss mich gerade in einer Intensität um meine Familie kümmern, die kein Bloggen mehr zulässt. Und auch viele andere Dinge muss ich lassen, etwa mein geliebtes Lesen. Dafür schreibe ich mehr als je zuvor in meinem Tagebuch, analog versteht sich.

Ich habe hier auch noch stapelweise Notizbücher und Kalender liegen. Entschuldigung an die Hersteller, die mir die vielen Exemplare zur Verfügung gestellt haben: ihr müsst noch etwas warten, bis ich zum Schreiben komme.

Es tat übrigens sehr gut, dass sich so viele von euch per Kommentar und v.a. auch per Mail gemeldet haben und nachgehört haben, wie es mir geht. Es geht weiter mit dem Blog, irgendwie. Vielleicht anders als früher. Ab und an twittere ich ja noch den ein oder anderen Artikel, den ich im Netz finde. Vielleicht schaut ihr dort vorbei: @notizbuchblog.

Ich weiß noch nicht, wann es weiter geht und will auch nichts versprechen. Ich muss erst mal meinen Vortrag für die paperworld Ende Januar fertigstellen und anschließend geht es vielleicht weiter.

Danke, dass ihr dem Notizbuchblog treu bleibt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags:

Die Blogpause war unter anderem notwendig, weil ich zu Microsofts //build Konferenz in San Francisco unterwegs war. Und wenn ich durch die Stadt musste, habe ich natürlich an euch gedacht. Ich weiß noch nicht, wann ich den regulären Blogbetrieb wieder aufnehmen kann, da es bei mir immer noch turbulent zugeht. Hier aber schon mal ein Zwischenstand mit einem Kurzbericht aus San Francisco.

Im Westfield Einkaufscenter fand ich einen kleinen Verkaufsstand von DODOcase, die ich in DODOnotes – Notizbuch mit Smartphone Halterung schon erwähnt hatte. Die nette Dame am Stand erzählte mir, dass ihre Mutter bei DODOcase arbeitet und sie hier den Stand betreut. DODOcase ist wohlauf der Suche nach einem stationären Laden in San Francisco und dieser mobile Verkaufsstand ist eine Art Testbetrieb:

Im gleichen Einkaufszentrum besuchte ich den Laden Maido, der japanische Schreibwaren verkauft:

[…] MaiDo Stationery imports and carries a wide array of products from Japan, from fine stationery to dolls and gift boxes made from beautiful, traditional Japanese washi paper. Many of the products are one-of-a-kind and rare items that are difficult or impossible to find anywhere outside of Japan. Maido’s stock of high-quality paper notebooks, as well as our extensive selection of writing utensils will satisfy all of your stationery and school supply needs. […]

Empfohlen wurde mir der Laden von Ben, den ich beim Mittagessen auf der Konferenz kennengelernt hatte. Wir diskutierten ein technisches Thema und dann packte er sein Notizbuch aus. Er sah mich an und sah sich genötigt zu erklären, dass er immer noch von Hand auf Papier schreibt und skizziert. Ich erwiderte, dass ich mich damit sehr gut anfreunden kann und erzählte ihm vom Blog. Schon wechselten wir von der Technik zu den Notizbüchern und er empfahl mir den Laden.
@Ben: if you read this article, thank you very much for this recommendation.
Hier Fotos des Ladens:

Eher durch Zufall wanderte ich beim berühmten Citylights Bookstore in San Franciscos Chinatown vorbei (oder zumindest in der Nähe von Chinatown). Den Eingang auf dem Bild unten habe ich mit einem roten Pfeil markiert. Drinnen versinkt man schnell in den Nischen und Regalreihen und taucht ab in einem Meer aus Büchern. Sehr schöner Laden.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leider muss ich ca. eine oder zwei Wochen Blogpause machen. Ich habe gerade ungeplant viel um die Ohren und bin kommende Woche zudem beruflich in den USA. Daher muss ich aktuell eine Blogpause einlegen und kann auch eure Mails nicht zeitnah beantworten.

Das ist schade, da mir einige Hersteller Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt haben, die ich euch gerne vorstellen möchte und sie auch verlosen möchte. Auf dem Bild unten seht ihr (v.l.n.r.) neue Kalender von paperblanks, ein neues Buch von paper republic, ein wunderschönes Jeans-Notizbuch von unpazzo, schöne Notizhefte von emadam und ein Ledernotizbuch von Monsieur Notebook.

Und – endlich – wird es eine neue Version des E-Books mit Aufgabenregeln und vielen zusätzlichen Links geben. Das Buch ist fertig und ihr werdet es wahrscheinlich für sehr wenig Geld als E-Book kaufen können.

Das alles und noch viel mehr gibt es, wenn ich sich die Lage bei mir wieder etwas beruhigt hat. Ich danke euch für euer Verständnis. Vielleicht wollt ihr einfach die 2.400+ Beiträge im Archiv bis dahin noch einmal durchschauen.

Ach: und falls jemand denkt, er könne bei mir einbrechen, weil ich nicht da bin … Hier wohnen mit meiner Familie in meiner Abwesenheit noch mehr Leute als sonst üblich, da wir zudem Besuch haben. Angeblich gibt es ja böse Menschen, die gezielt im Web nach solchen Infos suchen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: