Tag-Archiv für » conceptum «

Es ist Herbst, es ist Kalenderzeit. Das merkt ihr auch im Notizbuchblog. An der Verlosung der Sigel conceptum Wochenkalender 2015 haben wieder viele Leser teilgenommen, aber nicht alle konnten gewinnen. Die folgenden Kommentare haben gewonnen: Peter B., NimrodelAT, Ingo, Cordelia, Maria und Stefan.

Glückwunsch an die Gewinner! Und wer nicht dabei ist: morgen gibt es einen Buchkalender im Mittelalterstil zu gewinnen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,

Letzten Herbst habe ich euch die Sigel Kalender der Serie „Jette“ vorgestellt. Auch dieses Jahr hat mir Teresa von Sigel ein kleines Paket mit Kalendern für euch zusammengestellt. Ich habe zum einen Kalender der Serie „Pure“ bekommen, zum anderen Kalender der Serie „Look“ in der Ausprägung „Code“. Alle Kalender sind Wochenkalender und haben ein ca. A6 Format. Das Kalenderlayout ist ebenfalls bei beiden gleich: eine Woche ist auf einer Doppelseite untergebracht; links Montag bis Mittwoch, rechts Donnerstag bis Sonntag. Es gibt keine Stundeneinteilung, sondern einfach durchgehende Linien ohne Rand. Der Kalender ist viersprachig ausgelegt und rechts oben in der Ecke ist die Kalenderwoche zu sehen. Vorne gibt es eine Jahresübersicht, sowie nützliche Informationen zu Ferientagen, Ferien und allerlei Listen zu Umrechnungen und ein Buchstabieralphabet für verschiedene Sprachen. Das Papier ist ein 80 g Papier und ist an den Ecken abgerundet. Beide Bücher kommen mit zwei Lesebändchen, Stifthalter, Haltegummi und Froschtasche. Die letzten Seiten im Buch sind perforierte Notizseiten.
Die Serie „Pure“ kennt ihr vielleicht schon aus früheren Artikeln. Der feste Einband ist haptisch wirklich sehr griffig und angenehm. Die Serie gibt es in vielen Farben, so dass für jeden eine Variante dabei sein dürfte. Haltegummi, Stifthalter und eines der Lesebändchen sind farblich auf den Einband abgestimmt. Das ist bei der Serie „Look“ ähnlich. Laut Sigel fallen die Bücher der Reihe „Code“ in die Kategorie „Grafischer Modernismus“. Der Einband ist zwar glatt, aber die Musterung ist dezent ertastbar. Die Farbtupfer lockern den Einband optisch auf. Spontan dachte ich bei den Büchern an Reifenspuren, wobei das stylische Design eher zu einem Rennwagen passt. Die „Code“ Bücher haben im Unterschied zu den „LooK“ Büchern einen bunten Schnitt, der farblich zum Haltegummi etc. passt.

Unten findet ihr wie gewohnt einige Fotos der Bücher. Sechs der Kalender möchte ich an euch weitergeben. Die restlichen werde ich verschenken.

  • Die Verlosung startet 03. November 2014 und endet am 05. November 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , ,

Zur Zeit hält die Fußballweltmeisterschaft die halbe Welt in Atem und heute Abend kämpft Deutschland gegen Algerien um den Einzug ins Viertelfinale. Fußball und Notizbücher, das scheint eine gute Kombination zu sein. Erfolgreiche Fußballtrainer nutzen Notizbücher und für Trainer gibt es sogar spezielle Notizbücher. Zur Weltmeisterschaft gab es von X17 eine besonders schöne Sonderedition, die ich euch in Spezial X17 zur Fußball WM 2010 vorgestellt hatte.
Für diese Jahr hat Sigel eine interessante Einbandkombination für seine conceptum-Reihe aufgelegt, die die Farben Schwarz-Rot-Gold umfasst. Zur Farbsymbolik sagt Wikipedia:

[…] Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit. […]

Meine drei Exemplare sind ca. DIN A6 groß und haben identische Ausstattung.Der Filzeinband schmeichelt der Hand und ist auf die Pappe des Vorsatzblattes aufgenäht (und wahrscheinlich gekleibt). Haltgummi, Stifthalter, eines der beiden Lesezeichen, Vorsatzblatt und Einband sind farblich aufeinander passend abgestimmt. Das zweite Lesebändchen ist jeweils in weiß gehalten. Vorne gibt es eine Einstecktasche und hinten eine Froschtasche. Das Blankopapier ist mit Seitenzahlen (1-194) versehen und vorne gibt es ein Inhaltsverzeichnis.

Sigel hat bei Facebook bereits ein paar der Bücher verlost und zwar als Set. Ich möchte euch heute die Bücher einzeln weitergeben, damit möglichst viele von euch was davon haben.

  • Die Verlosung startet 30. Juni 2014 und endet am 02. Juli 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Hier ein paar Fotos der Bücher:

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Sigel hat seine Kalender für das Jahr 2013 auf dem Markt und ich habe einige Ansichtsexemplare erhalten. Darunter sind auch einige Kalender der Serie „Jette“.
Die Kalender sind wie die Sigel Notizbücher sehr solide: stabiler Einband, Kapitalband, Froschtasche, Haltegummi und Stiftlasche. Und für Kalender immer sehr sinnvoll: zwei Lesebändchen. Ich habe A5 und A6 Exemplare, deren Kalenderlayout identisch ist. Das Layout ist schlicht und enthält eine Woche auf einer Doppelseite. Es gibt sechs Unterteilungen für die Tage, wobei sich Samstag und Sonntag einen Abschnitt teilen.
Im vorderen Kalenderteil befindet sich eine Jahresübersicht, eine Ferien- und Feiertagsübersicht, diverse Länderinfos, Zeitzonen, Maßeinheiten und eine Vielzahl anderer nützlicher Informationen. Im hinteren Teil gibt es ca. 30 punktkarierte Notizbuchseiten.
Die Einbände sind vielfältig und bunt. Bei den Kalendern der Serie „Jette“ ist auf dem vorderen Einband am unteren Teil der Schriftzug „Jette“ sichtbar.
Einige der Kalender haben eine Klappkante, die man über den Stifthalter klappen kann. Ein Beispieldafür seht ihr in den Bildern unten. Diese Kalender gehören zur „conceptum“ Serie.

Falls ihr noch keinen Kalender für 2013 habt und euch die Sigel Kalender gefallen, freue ich mich, wenn ihr bei der Verlosung mitmacht. Zwei Kalender möchte ich an euch weitergeben:

  1. Die Verlosung startet am 05. Oktober 2012 und endet am 08.Oktober 2012 um 18 h
  2. Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet).
  3. Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  4. Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift.
  5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Hier noch ein paar Fotos der Kalender. Und noch ein Tipp: wenn ich neue Kalender oder Notizbücher von Herstellern bekomme, dann schicke ich meist sofort Fotos davon über mein Twitter Konto @notizbuchblog in die Welt, meist schon Wochen bevor ich die Produkte vorstelle und verlose. Wenn ihr also auf dem Laufenden bleiben wollt, folgt mir bei @notizbuchblog. Meine Twitter Fotos findet ihr bei Twitter unter „Recent Images“.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender, Sigel  Tags: , , ,

Die Firma Sigel (Homepage) kennt ihr sicher. Ich habe auch schon mehrfach über Sigel berichtet und hatte früher selbst ab und an ein conceptum Notizbuch im Einsatz. Vor einiger Zeit meldete sich Sigel zum ersten Mal direkt bei mir und schickte mir anschließend einen Stapel Notizbücher zur Ansicht. Darunter primär Bücher der neuen Sigel conceptum design Reihe, für die sie auch den reddot Award gewonnen haben. Aktuell läuft auch eine Verlosung von Sigel bei Facebook, wie ihr schon die Tage im Blog lesen konntet.
Auffällig bei den Notizbüchern, die mir geschickt wurden, ist die dezente Farbgebung. Die meisten Designs sind in grau-braun-weiß-schwarz-Tönen gehalten und kommen sehr dezent daher. Besonders gut gefallen mir dabei die Bücher mit den floralen Mustern bzw. Muster mit Anlehnung an Blätter, Zweige, Äste. Alle Bücher haben eine Gummischlaufe für einen Stift; ein paar Exemplare haben zusätzlich einen Magnetverschluss: bei denen wird der Stift in den Einband eingelgt und vom Verschluss am Buch gehalten (s. Fotos unten),nachdem man ihn in die Schlaufe gesteckt hat. Die Oberflächen der Einbände sind vielfältig: es gibt glatte, erhabene und griffige Oberflächen. Genauso vielfältig sind die Größen! Wenn man alle Bücher übereinanderlegt und die linke untere Ecke bündig hält, dann gibt es mind. sieben verschiedene Größen, die mehr oder weniger variieren.
Die Ausstattung der meisten Bücher ist ansonsten gleich: Kapitalbändchen oben und unten, zwei (sehr gut!) Lesebändchen, Seitenzahlen, Inhaltsverzeichnis, Froschtasche hinten und Einstecktasche vorne.
Ich kannte Sigel bisher in erster Linien wegen der Notizbücher mit dem gummierten Einband, der mir wegen seiner Griffigkeit gut gefiel. Außerdem hatten die Bücher eine sehr angenehme DIN A6-Übergröße. Die neue conceptum design Serie ist für alle was, die gerne mehr möchten als einen einfarbigen Einband, dabei kein aufälliges buntes Muster wollen und dennoch ein Notizbuch als Blickfang auf den Tisch legen möchten.
Die Bücher von Sigel findet ihr bei amazon (Werbelink) oder im Notizbuchblog Onlineshop.
Hier einige Fotos der Bücher. Und wie immer möchte ich nicht alle für mich behalten, deshalb gibt es unter den Bildern noch eine Verlosung


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ich möchte gerne drei Bücher an euch verlosen.

  1. Die Verlosung startet 03. August 2011 und endet am 10. August 2011 um 18 h
  2. Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet).
  3. Interessant: Bitte sagt mir, warum ihr lieber einen dezenten Einband statt eines bunten Einbandes einsetzen würdet. Bin gespannt, wie ihr die Designmerkmale der Bücher einschätzt.
  4. Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  5. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Sigel  Tags: ,