Tag-Archiv für » Deutschland «

(via swissmiss). Das Paperback Regal gibt es in großer (120×60 cm) und in kleiner (60×60 cm) Ausführung. Zum großen Regal heißt es im Shop “Magazin”:

[…] Ein lebendiges Regal, das seine Gestalt vor allem durch die Füllung mit Inhalten erhält. Die rechteckige und mit 13 horizontalen Schlitzen versehene Wandplatte im Format B 120 × H 60 cm – die Abbildungen zeigen zwei Regale übereinander – wird mit vier Schrauben an die Wand montiert. Zu jeder Wandplatte gehören 13 Tablare aus HPL-Vollkernlaminat, die in die Schlitze eingeschoben werden. Davon haben drei eine größere Tiefe für Bildbände, Zeitschriften, Sammelobjekte oder anderes. PAPERBACK kann einzeln, mehrfach nebeneinander, übereinander oder sogar als wandfüllendes Format benutzt werden. Befestigungsmaterial ist im Lieferumfang enthalten.
Maße: Wandtafel B 120 x T 1,5 x H 60 cm, Tablar B 120 x T 15 / 23 x H 0,4 cm – Gewicht: 27 kg – Material: MDF weiß lackiert, HPL-Vollkernlaminat – Entwurf: Studio Parade […]

Groß kostet es knapp 450 EUR, klein knapp 300 EUR. Da kriegt man nahezu Lust auf Regal.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Cubit Regale hatte ich euch schon 2010 vorgestellt. Jetzt fand ich bei notcot einen Hinweis, dass es die Regale nun wohl auch in bunt gibt. Auf der CUBIT Homepage heißt es:

[…] Weiß und Schwarz sind endlich nicht mehr nur zu zweit! 15 neue Farben bereichern ab sofort die Cubit-Familie. […]

Die Regale sind wirklich ein Blickfang, aber nicht gerade billig.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Susanne Bauer studiert Kommunikationsdesign an der Akademie Faber-Castell in Nürnberg und hat sich Anfang 2013 mit einer kleinen Unternehmung selbständig gemacht, über die sie handgemachte Notizbücher herstellt und verkauft: papragout. Ihre Fertigkeiten hat sie bei einem Praktikum in einer Buchbinderei in Nürnberg und bei einem Studienprojekt erarbeitet.
Anfang Dezember 2013 meldete sie sich bei mir und stellte mir ihre Idee und Arbeiten vor. Sie hat mir auch ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt:

[…] das Notizbuch Feingeist, [...] dieses Notizbuch erinnert daran, dass man sich im schnelllebigen Alltag Ruhe und Zeit für sich selbst nehmen soll, wie es einem der Biber auf der beigelegten Postkarte von Papragout vormacht [...] Jedes Notizbuch, hat neben seinen eigenen „Buchpaten“, auch eine eigene Farbe und Haptik.
Die Kombination aus verarbeitetem Recyclingpapier und hochwertigen Feinstpapieren ist dabei Grundsatz von Papragout und gleichzeitig Namensgeber. Es ist quasi ein gutes Gericht aus altem und neuem welches mit den eigenen Gedanken verfeinert und gewürzt wird ;) [...] So setzt Papragout auf die traditionelle Fadenheftung. Das Hardcover schützt den Inhalt des Buches und die abgerundeten Ecken geben ihm den letzten Schliff.[...] Chlorfreies, säurefreies und recyceltes Papier wird Stich für Stich verbunden und mit FSC-zertifiziertem Feinstpapier bekleidet. […]

Das kleine Päckchen war sehr liebevoll verpackt und zudem war eine Karte mit einem Biber beigelegt. Da gibt es noch andere Postkarten, die den Büchern beilegen. Damit sind die “Buchpaten” gemeint, die ich oben im Zitat erwähnt habe.
Das kleine Notizbuch hat etwa die Größe A6 (etwas höher und schmaler). Der Einband ist dunkelbraun und hat eine Maserung wie ein Stück Holz, die auch mit den Fingern spürbar ist. Es ist sehr sauber verarbeitet und genäht, wirklich eine Augenweide. Das Buch ist sehr schmal und hat runde Ecken. Es gibt keinen sonstigen Merkmale wie Lesezeichen, Seitenzahlen oder Froschtasche. Das verwendete Material und speziell das Papier sind vom Feinsten:

[…] Feinstpapiere um 300g/m2 FSC-zertifiziert, chlorfrei Gmund, Munken Print cream – 115g/m2 FSC-zertifiziert, säurefrei Munken, 100% Altpapier – 110g/m2 Boesner […]

Es ist ein minimalistisches Buch, das nach feinen Gedanken fragt und nicht nach wilden Zeiten. Es ist einem wirklich sympathisch. papragout findet ihr auch bei Facebook. Der Webshop geht wohl im März online, bis dahin könnt ihr über Facebook oder per Mail an info@papragout.de bestellen. Tolle Fotos und weitere Infos findet ihr im verlinkten PDF

Gerne möchte ich das tolle Buch an euch weitergeben:

  • Die Verlosung startet 03. Februar 2014 und endet am 06. Februar 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


© mit freundlicher Genehmigung, papragout

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Designmilk fand ich den Link auf das tolle Regal Chuck, das die deutsche Designerin Natascha Harra-Frischkorn entworfen hat. Im Shop heißt es:

[…] Chuck is a very unique wall shelf for you beloved belongings. It´s eco friendly produced in Germany from the finest local manufacturers. You can order chuck in the original and an oiled version. […] Chuck shelving system consists of six wooden planks with two stainless steel locking collars placed at the ends. Chuck allows experiencing intermediate room, to exploit the possibilities of the elements and to design individual room. [...]

Das Regal kostet in der günstigsten Variante knapp 800 EUR. Bei vimeo gibt es dieses Video, das den Einsatz des Regals zeigt:

Chuck from hafriko on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Blockberg kennt ihr schon aus einem älteren Bericht. Nun hat die Firma nicht nur die Webseite überarbeitet, sondern auch neue Designs ihrer Einbände veröffentlicht. Monika von Blockberg schrieb mir:

[…] Alles in der bewährten Verarbeitung, offene Fadenheftung, Innenteil 100% Recyling und made in Germany. […]

Für knapp 14 EUR könnt ihr eines der neuen bunten Designs euer Eigen nennen. Und wenn ihr zur paperworld 2014 fahrt: Blockberg ist mit dabei auf dem Förderareal der paperworld, Halle 6, Stand 61 D50S


© mit freundlicher Genehmigung, Blockberg

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Adrienne und Mathias sind Enthusiasten: sie fertigen Notizbücher aus Papier, das normalerweise weggeworfen würde. Auf ihrer Homepage rarbooks.de schreiben sie:

[...] Wir verwenden ausschließlich schon vorhandene Materialien um daraus für uns ein sinnvolles Produkt zu entwickeln. Unsere Notizbücher bestehen zu 90 % aus Altmaterial. Papier was für den Mülleimer bestimmt war, ungenutzt war oder einfach nicht mehr gebraucht wird. Wir fügen Spirale und Design dazu und schon entsteht durch unsere Hände wieder ein nützliches Produkt. Wir wollen erschaffen, verändern, bewegen und das unabhängig von Konzernen. Rar.books sind immer Einzelstücke oder Kleinauflagen. [...]

Nach einem netten Mailwechsel haben sie mir zwei Bücher zur Verfügung gestellt, damit ich mir selbst ein Bild von ihrer Arbeit machen kann. Beide Bücher haben einen sehr stabilen Pappeeinband, der jeweils von einem Haltegummi verschlossen wird. Die Ringbindung hält die teilweise bunten Papiere zusammen. Hinten gibt es eine Einstecktasche. Vorne ist die erste Seite mit zwei Linien und der Überschrift “made with love for” bedruckt.
Im dunklen Buch (s. Bilder) gibt es interessante Effekte durch violett bedrucktes Papier, die sich aus dem Motiv ergeben, das beim Zuschneiden der Seiten zerlegt wurde. Die Bücher machen einen stabilen Eindruck und sind sicher keine Allerweltsprodukte. rarbooks könnt ihr in einem dawanda Shop kaufen.

Heute möchte ich beide Bücher an euch weitergeben!

  • Die Verlosung startet 15. Mai 2013 und endet am 19. Mai 2013 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Glück! Und ein Hinweis: die nächste Verlosung steht schon in den Startlöchern!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ein Leser schickte mir den Linktipp zur Buchbinderei Stierbinder. Die Manufaktur für feine Notizbücher schreibt über sich:

[...] In unserer Manufaktur stellen erfahrene Profis in liebevoller Handarbeit einzigartige Notizbücher her. Jedes Notizbuch ist ein unvergleichbares Unikat. [...] Jedes einzelne Notizbuch wird von Hand gefertigt und veredelt. [...] Unsere verwendeten Leder stammen hauptsächlich aus Deutschland und Italien. [...]

Man kann sich die Lederbücher prägen lassen und sogar in einer Geschenkbox liefern lassen.
Neben den klassischen Lederbüchern gibt es auch farbenfrohe Varianten im Shop, etwa das elegants Leder Notizbuch A5 Elefantenhaut Optik:

[...] Cover: Leder, Elefantenhaut Optik, Coverfarbe: grau, Verschlußgummi: orange, Format: A5 (21,5 cm x 12,8 cm), Lineatur: blanko, Seiten: 160, Stifthalter: Metall, Papier: 120g, cremefarben [...]

Das Buch kommt mit Lesezeichen und Froschtasche und kostet knapp 30 EUR.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Monika von blockberg schickte mir vor einigen Tagen eine Mail zu ihrer neuen Notizbuchmarke. Die Bücher sind alle handgemacht in Deutschland und warten mit frischem Design auf. Die Ausstattung der A5 Bücher:

[...] 128 Seiten – Papier Cover: Conqueror Smooth Satin, 320 g/qm, Papier Innenteil: Circle Preprint, 100 g/qm, 100% Recyclingpapier, Umweltzertifizierung IGEPA – Verarbeitung: Offene Fadenheftung, handveredelt – Gesamtgewicht: 220 Gramm – Cover-Designs: 5 verschiedene Cover-Design verfügbar, viele weitere sowie individuelle Designs ab 50 Exemplare Mindestauflage auf Anfrage verfügbar. Innen-Gestaltung: liniert, vorder- und rückseitig [...]

Die Bücher sind in verschiedene Kollektionen unterteilt und können sowohl bei etsy als auch bei dawanda gekauft werden (ein Buch à 12.50 EUR). Aber auch Händler sind willkommen und können aus einer großen Zahl an Designs wählen, die dann individuell produziert werden. Und Firmenkunden können sogar eigene Wünsche zum Design äußern. blockberg findet ihr auch bei Facebook.


© Mit freundlicher Genehmigung, blockberg

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Thorsten schickt mir den Link auf den noch scheinbar recht jungen Online Shop Litteralis, den er im PenExchange-Forum gefunden hatte. Im Blog zum Shop gibt es noch keine Artikel und die Liste der Notizbücher ist noch übersichtlich. Bei Twitter kann man lesen, dass der Shop am 01. November 2012 online ging. Wünsche dem Betreiber Christian Petersen viel Erfolg!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Twitter unter @notizbuchblog hattet ihr wahrscheinlich schon die Bilder der Notizbücher gesehen, die ich von Lanybook erhalten hatte. Lanybook ist eine Marke der italienischen Lediberg Gruppe, die noch andere Marken beherbergt.
Ich habe einen sehr aufwendig produzierten Katalog bekommen (goldener Buchschnitt!), sowie zwei DIN A6 und zwei DIN A5 Bücher. Ein paar Bilder der Bücher seht ihr unten. Das besondere an den Büchern sind die breiten Haltebänder mit den metallenen Applikationen. Die Bänder nennt die Firma LANYBAND und die Applikationen LANYBUTTON. Beide Eigenheiten können individuell angepasst werden und das System wurde wohl auch patentiert. Weiteres dazu könnt ihr auch in einem Lediberg Katalog nachlesen, den es im Internet gibt (S. 10, S. 22). Der Metallknopf ist am Gummiband beweglich und kann ganz unterschiedliche Formen haben. Neben den eher extrovertierten Einbänden besitzen die Bücher die üblichen Ausstattungsmerkmale: Kapitalband, Lesezeichen, buntes Vorsatzblatt, Halteband, Stifthalter und Froschtasche (mit Verschlusslasche). Von den gut 190 Seiten sind die letzten 32 perforiert. Das Papier ist ein 80gr FSC Papier. In den Büchern steht “Made in Italy”, aber in diesem Artikel über die Gründer wird von einer Produktionsstätte in “the Far East” gesprochen.
Die Bandbreite an Büchern ist riesig. Auf der deutschen Homepage könnt ihr euch durch die Produktpalette navigieren.

Und wie es im Blog Sitte ist, werde ich zwei der Bücher an euch weitergeben.

  1. Die Verlosung startet am 13. September 2012 und endet am 18. September 2012 um 18 h
  2. Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet).
  3. Bitte sagt mir Kommentar, was euch an den Büchern gefällt.
  4. Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  5. Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift.
  6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: