Tag-Archiv für » Drucken «

Neulich erhielt ich eine Pressemitteilung zur Firma I like paper aus Berlin. Die Firma stellt verschiedene Produkte aus dem Material Tyvek (Wikipadia) her, das allerdings kein Papier ist:

[…] Tyvek verhält sich von seiner Verformbarkeit her etwa wie Papier, ist dabei aber strapazierfähiger. […] Obwohl speziell die Tyvek-Serie 10 äußerlich Papier gleicht, ist es ein Kunststoff, es kann nicht auf die gleiche Weise wie Papier recycelt werden. […]

„I like paper“ nutzt den Stoff, um ihn durch Bedrucken zu personalisieren, was ich besonders für Uhren ausgefallen finde. Das entsprechende Produkt heißt Pappwatch, für die es auch einen Online-Konfigurator gibt:

[…] Gedruckt auf reißfestem und 
wasserabweisendem TYVEK® – Digitale Anzeige für Uhrzeit und Datum […]

Der Webseite und der Pressemeldung nach werden alle Produkte in Berlin Kreuzberg hergestellt.

pappwatch

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Vom Minimalismus Kalender zum Selberdrucken wart ihr laut Lesezahlen des Artikels sehr begeistert. Nun kontaktierte mich jemand von ikalender.org und berichtete mir von diesem Projekt:

[…] iCalendrier liegt ein einfaches Prinzip zugrunde: Das Anbieten von kostenlosen Kalendern in einem bequemen und effizienten Format für alle. Jedes Modell ist im Bildformat, PDF-Format und Excel-Format erhältlich (das Numbers-Format für Mac wird in Kürze hinzugefügt.) Alle Dateien sind lizenzfrei […]

Und tatsächlich findet man im Bereich Ausdrucken eine Vielzahl von Kalendern in Jahres- und Monatsansicht, die man u.a. in den Formaten PDF und Excel herunterladen kann. Vielleicht ist für den ein oder anderen was dabei, der sich gerne einen eigenen Kalender entwerfen (vielleicht mit der Excel Vorlage möglich?) und ausdrucken möchte.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leserin Pia schrieb mir eine Mail und erzählte mir von ihrer Webseite, auf dem sie einen minimalistischen Kalender zum Selberausdrucken zum Download anbietet. Sie schreibt:

Neues Jahr, neuer Jahresplaner, dachte ich mir also, und habe selber einen gestaltet. Mit Tages-, Wochen- und Monatsübersichten im minimalistischen Design, dazu Listen. Etwa die „100 Dinge, dich ich tun will“- Liste, meine Wunschliste für Dinge, die ich nicht sofort kaufen möchte, sowie eine Liste der Dinge, für die ich dankbar bin.

Im Artikel Der Minimalismus Kalender 2015 zum Drucken ist da! findet ihr Fotos und weitere Infos zum Kalender.

minimalismus_kalender

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Aus dem Saarland kommen nicht nur X17 und Roterfaden, sondern auch Printscreen (via golem), eine Technik, um hauchdünne Bildschirme auszudrucken:

[…] PrintScreen is an enabling technology for digital fabrication of customized flexible displays using thin-film electroluminescence (TFEL). It enables inexpensive and rapid fabrication of highly customized displays in low volume, in a simple lab environment, print shop or even at home. We show how to print ultra-thin (120 um) segmented and passive matrix displays in greyscale or multi-color on a variety of deformable and rigid substrate materials, including PET film, office paper, leather, metal, stone, and wood. The displays can have custom, unconventional 2D shapes and can be bent, rolled and folded to create 3D shapes. […]

Ist das die Technik für die nächste Notizbuchinnovation? Für die Überbrückung digitaler und analoger Welt? Anwendungsgebiete kann es viele geben, auch in Kalendern. Da könnte der SmartPhone Kalender im analogen Kalender die Seiten blinken lassen, in denen es bestimmte Termine gibt, etc. . Welche Ideen zur Printscreen und Notizbüchern fallen euch ein?

Wie Printscreen Bildschirme aussehen können, seht ihr in diesem Youtube Video (der hässliche Bildschirm auf dem Bild im Video ist nicht Printscreen!):

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leser Michael schickte mir den Link auf den Artikel Print Your Own Paper Keyboard For iPhone. Darin wird eine App für das iPhone vorgestellt, die Eingaben von einer selbst ausgedruckten Tastatur interpretieren kann. Ich habe die Geschichte nicht ausprobiert, aber die App findet sich tatsächlich im App Store. In der Beschreibung heißt es:

[…] Are you tired of typing on your screen? Forget bluetooth, use paper! Just print a PDF file on paper and use it as a keyboard. How? Put your phone where marked on the paper and see how the magic happens: the phone’s camera detects your fingers with state of the art algorithms. You can play games, chat with friends, send emails, write anything with the keyboard. With the free version you can play 2 games, additional features may be available with in-app purchase. […]

Die App ist kostenlos. Leser Michael merkt in seiner Mail richtig an, dass es natürlich sehr interessant wäre, wenn es ein Notizbuch gäbe, das die entsprechende Tatstur fertig ausgedruckt enthielte. Dann könnte man das Notizbuch vielleicht sogar irgendwie als Halterung verwenden.

Falls das jemand von euch ausprobiert, freue ich mich über Rückmeldung.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Euer Lieblingsbuch auf einen Blick? Im wahrsten Sinne des Wortes? Den kompletten Text eines Buches auf einem Poster, wenn nötig in Minischrift? Gibt es nicht? Doch, bei Lithographs (via Cool Hunting):

[…] Litographs are prints that are created from the text of classic books. For most titles we are able to print the entire book on our 24×36″ paper. We offer designs in both color and black & white, and in two sizes. In all cases, the text is sharp and fully legible. You can see the actual size of the text by viewing any of our designs and clicking on the boxes in the main image. […]

Beispiele findet ihr im Shop viele. Exemplarisch sei hier Around the World in 80 Days von Jules Verne für knapp 30 USD genannt. Wenn ihr auf die Seite geht, seht ihr im Poster kleine Rechtecke. Wenn ihr auf diese klickt, wird der Text in dem Ausschnitt vergrößert. Verrückte Geschichte und irgendwie sympathisch.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: , , ,  5 Kommentare

Bei TheNextWeb las ich über Pastbook, dass sie Geld von einem Investor bekommen. Wenn ihr auf der Startseite nach unten scrollt, dann könnt ihr mehr Infos finden und auch Fotos, denn:

[…] Connect your social networks and we will collect the highlights of your digital life. […] We will automatically create the book of your past, the PastBook. Curate it! […] Keep your printed PastBook on your shelf. Download it in PDF. Or simply browse it on-line! […]

Ihr könnt also aus euren Instragram und Facebook Einträgen ein Buch generieren lassen! Dieses könnt ihr dann online durchblättern. Aktuell ist die Seite im Beta Betrieb und man kann das Buch sogar kostenlos als PDF herunterladen (soll später kosten) oder gar für knapp 40 EUR drucken und binden lassen (sollspäter deutlich teurer werden). Nette Idee, wenn ihr euren digitalen Notizen und Gedanken einen weniger volatilen Speicher verpassen wollt als das Internet:

[…] PastBook is professionally printed, bounded and delivered to your home. The title you give to your PastBook will be printed on the cover page and also on the spine of the book. Photos will be printed in high resolution and you will be able to decide if having or not comments below each image […]

Ich finde die Idee großartig.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Das Smashing Magazin ist bekannt für seine Artikel zum Thema Webdesign und Grafikdesign. Vor kurzem gab es einen sehr interessanten Artikel für Notizbuchfans: Free Printable Sketching, Wireframing and Note-Taking PDF Templates. Darin werden Vorlagen für Notizzettel/-bücher und Kalender vorgestellt:

Sketching and wireframing are a specialized style of drawing, used for fleshing out preliminary complex ideas, group brain-storming, a lo-fi method for evaluating interaction concepts, and as a way of roughly perfecting a design technique. Sketch and wireframe paper is essentially drawing paper that is designed specifically for this purpose. You could use it for web page design, web app design, architectural or structural design, graphic design, movie direction, animation […]

Es gibt Vorlagen mit dem Layout eines Browsers, Layouts von iPhone und iPad, Layouts für den Entwurf von Webseiten, Layouts für verschiedene Kreativitätstechniken und eine Vielzahl von Kalendervorlagen. Ein Blick in den Artikel lohnt auf jeden Fall.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Aus der Idee MSK von Moleskine könnte man viel mehr machen. Was ist MSK?
Man nehme eine Webseite, auf der man die Notizbuchseite individuell gestalten kann. Etwa durch Aufteilung der Seite in verschiedene Sektionen oder durch Vorlagen, die bestimmte Inhalte vorformatieren. Dann lasse man die Webseite eine Vorlage generieren, die man ausdrucken und in sein Notizbuch kleben kann. Fertig ist MSK. Es ist sogar möglich eigene Kalender etwa aus Google Calendar über das iCal Format zu importieren und zu drucken. Zudem kann man sein Adressbuch im .msk oder .vcf Format improtieren.
Wie das alles funktioniert, beschreibt das folgende Schaubild:

Zum Vergrößern bitte klicken
© Moleskine

Wer nicht über den Onlineassistenten gehen möchte, kann sich verschiedene Vorlagen auch als PDF herunterladen: dazu gibt es eine Seite mit Vorlagen in verschiedenen Formaten.
Wenn man die Vorlage online erzeugt oder heruntergeladen hat, dann druckt man sie aus, schneidet die Seiten aus dem Ausdruck und klebt sie in sein Moleskine. Die passen aber sicher auch in andere Notizbücher.

Eingangs erwähnte ich, dass man aus der Idee mehr machen könne. Hier ein kleines Brainstorming:

  • Warum die erzeugten Vorlagen nicht On-Demand drucken, binden und versenden? Gerne auch als Einzelanfertigung
  • Multiplikatoren schaffen: es wäre doch gigantisch, wenn eine globale Community von Notizbuchabhängigen Vorlagen erzeugen und mit anderen teilen würde. Dann könnte man etwa berufsgruppenspezifische Vorlagen schaffen
  • Ideen für berufsgruppenspezifische Vorlagen: SCRUM Anwender, Reisenotizbücher (mit Karten aus OpenStreetMap), Bücher für Lehrer, Bücher für Musikfans, Bücher für Literaturfans, …
  • Das Einbinden des Kalenders könnte man dazu nutzen einen ganzen Jahreskalender zu drucken, der mit individuellen Terminen wie Geburtstagen vorausgefüllt ist
  • Die Vorlagen könnten farbig oder S/W gestaltet sein
  • Die Vorlagen könnten in verschiedenen Schriftarten gehalten sein oder eine Art Themeing erfahren – etwa indem man die Vorlage in HTML beschreibt und dann mit CSS verschiedene Styles anwendet

Findet sich denn niemand, der sowas – womöglich Moleskine-unabhängig – umsetzen kann? Oder ist es zu teuer in der Herstellung? Es muss ja kein Hardcover Einband sein, sondern vielleicht so eine Art Notizbuch wie die brillanten Field Notes Bücher.

Habt ihr auch Ideen, was man daraus alles machen könnte? Das Brainstorming ist eröffnet …

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: