Tag-Archiv für » Holz «

Erinnert ihr euch an meinen Bericht vom letzten Oktober zu Rollgut? Wie angekündigt wird demnächst die Kickstarter Kampagne starten. Thomas von Rollgut hat mir den ersten Prototyp zugeschickt, den ihr unten in den Fotos seht, die ich bereits vor einiger Zeit bei Instagram gepostet hatte.

Der Prototyp macht auf mich schon einen sehr ausgereiften Eindruck. Der Verschluss wird von einem Gummi unter Spannung gehalten, so dass er sich nicht von selbst öffnen kann. Die Rollgut Mäppchen-Notizbuch-Kombi lässt sich dann gut ausrollen und gibt neben den Notizzetteln auch den innen hohlen Holzzylinder frei. Der ist zur Stiftaufbewahrung gedacht.

Ausgerollt passen in meinen Prototyp ca. DIN A5 Blätter, die man zwischen den ausgerollten Stoff und den Holzzylinder klemmen kann – dazu wird der Stoff mit passenden Federn an das Holz gedrückt und kann leicht aufgedehnt werden. Zum Aufdehnen kann der Metallknopf am Zylinderende verwendet werden. Der Außenstoff meines Prototyps ist sehr stabiles Leinen. An der Außenseite sind Ecken ausgespart, in die das Papier eingelegt werden kann (auf der anderen Seite steckt es unter dem Holzzylinder).

Der Hohlraum im Holzylinder ist mit versteckten Magneten versehen, so dass Metallstifte zusätzlich etwas stabiler liegen. Ansonsten gibt es einen verschiebbaren Metallbügel, den man über dem Zylinder hin- und herschieben kann.

Sehr interessante und ausgefallene Idee – handgearbeitet ein Hingucker und sicher was für Individualisten, die Notizen mit einem Gefühl mittelalterlicher Schriftrollen notieren wollen, auch wenn hier modernstes Design und Handwerk angewandt wurde. Ich gebe euch Bescheid, sobald die Kickstarter-Kampagne aktiviert wurde.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Thomas von Rollgut schrieb mir eine Mail zu einem neuen Notizbuch, das er auf den Markt bringen wird: ein Notizbuch zum Einrollen namens Rollgut. Zur Zeit gibt es das Buch nur als Prototyp, aber Thomas arbeitet mit seiner Mannschaft daran, das Buch im Frühjahr 2017 verfügbar zu haben:

[…] Rollgut, das rollbare Notizbuch aus hochwertigen Materialien: Edelholz, Stoff und Edelstahl. Frühjahr 2017 gehts los […] Seit Jahrtausenden wird Papier gerollt, denn eine Rolle ist kompakt und schützt zugleich. Aber warum machen wir das nicht? Wir bringen eine alte Idee in unsere Zeit. So hast du Stift & Papier immer stilvoll dabei. […]

Sobald es mehr Infos zum Projekt gibt, werde ich berichten.

Übrigens: am Wochenende könntet ihr Rollgut auf dem Design Gipfel in Essen treffen – zumindest hatten sie die Absicht dort präsent zu sein.

rollgut

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ich hoffe, ich habe das richtig übersetzt, was ich auf der Fieldnotes Seite über die neuen Shelterwood Notizbücher gelesen habe:

[…] We all know that paper is made from wood. Our 22nd FIELD NOTES COLORS seasonal release is made OF wood. The “Shelterwood” edition features covers made from actual American Cherry wood, sliced ever-so-thin and bonded to a substrate of kraft paper for durability. We believe we’re the first notebook company to manufacture such a product at such a scale. […]

Ein 3er Set kostet knapp 10 USD. [UPDATE] Wie Lisa richtig schreibt, ist nicht das komplette Papier aus Kirschholz, sondern nur der Einband! [/UPDATE]

Field Notes Brand: The Shelterwood Edition from Coudal Partners on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Field Notes  Tags: , ,  2 Kommentare

Notizblöcke gibt es ja nun wirklich viele und auch wenn sich die verschiedenen Modelle in Papierstärke, Gestaltung und vielen weiteren Details unterscheiden, bleibt der Wow-Effekt in der Regel doch aus. Nicht so bei unserem heutigen Fundstück von Apree, das wir bei den Kollegen von Design-Milk gefunden haben. Hier handelt es sich um einen Notizblock in Holzoptik. Der Clou: Es ist eigentlich kein Block, denn die einzelnen Blätter sind einer Ummantelung mit Holzprägung untergebracht und können einzeln heraus geschoben werden.

Da jedes Blatt beidseitig mit Holzmuster und einer gewissen Struktur versehen ist, wirkt die Holzoptik laut Design Milk sehr realistisch. Mich würde interessieren, wie das Schreibgefühl auf den Blättern ist und wie sich der Druck beispielsweise auf Tinte und Füller auswirkt. Davon abgesehen könnte dieser Notizblock zum Highlight vieler Büros und Schreibtische werden, oder?

Memo_Pad_That_Looks_Like_a_Block_of_Wood_-_Design_Milk

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Designmilk fand ich den Link auf das tolle Regal Chuck, das die deutsche Designerin Natascha Harra-Frischkorn entworfen hat. Im Shop heißt es:

[…] Chuck is a very unique wall shelf for you beloved belongings. It´s eco friendly produced in Germany from the finest local manufacturers. You can order chuck in the original and an oiled version. […] Chuck shelving system consists of six wooden planks with two stainless steel locking collars placed at the ends. Chuck allows experiencing intermediate room, to exploit the possibilities of the elements and to design individual room. […]

Das Regal kostet in der günstigsten Variante knapp 800 EUR. Bei vimeo gibt es dieses Video, das den Einsatz des Regals zeigt:

Chuck from hafriko on Vimeo.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Einen Halb-DIY Weihnachtskalender fand ich bei swissmiss, den Gutschein Adventskalender:

[…] So kannst Du für 24 Tage jeweils unterschiedliche und individuelle Gutscheine verfassen und diese ganz einfach in das dafür vorgesehene Holz stecken. Mit im Lieferumfang enthalten sind kleine vorgefertigte Gutscheine zum ausschneiden, die dann von Dir selbst beschriftet werden können. Danach rollst Du sie einfach und steckst sie in die Leiste. […]

Ihr könnt natürlich auch eigene Zettel reinstecken. Und wenn jemand aus dieser Halb-DIY Idee eine Voll-DIY Idee machen will, kann er sich einen halben Holzstamm nehmen (etwa vom Feuerholz) und mit einer Borhmaschine und einem Holzbohrer 24 Löcher reinbohren. Fertig ist der Kalender für die eigenen Rollnotizen. Prima Idee, finde ich, v.a. wenn man der Handschrift treu bleiben will. Der vorgefertigte Holzblock kostet im deutschen Online-Shop 23 EUR.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leserin Doreen, den meisten wohl eher als @wortmeer bekannt, schickte mir eine wahre Flut an Links. Besonders begeistert haben mich die Kreationen von Reine Mère. Neben allerhand schönem Design für Alltägliches, finden sich im Shop auch Holzpostkarten und natürlich einige Notizhefte, wie etwa das Carnet de Bricolage, das Notizheft für Heimwerker:

[…] Carnet en papier 100 % recyclé, fabriqué en Haute-Garonne. Crayon en bois géré durablement. Elastique fabriqué en France. 100 pages. longueur 17 cm largeur 10,5 cm […]

Also: Recyclingpapier, Bleistift ist auch dabei, Buch und Haltegummi wurden in Frankreich gefertigt. Das Buch hat 100 Seiten. Es kostet im Shop 10 EUR. Das Buch gibt es auch für Gärtner und für Leute, die gerne kochen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Leser Bastian schreibt in seinem Blog Ich bastels mir selbst über seine DIY Experimente. Neulich gab es auch den Artikel Terminplaner in Holz und Leder Auflage 2, in dem er eine reich bebilderte Dokumentation seiner Basteleien für einen eigenen Terminplaner zeigt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


 

Bei Poketo habe ich dieses hübsche Sketchbook aus Holz entdeckt mit recyceltem Papier. Das Papier ist

blanko und das Sketchbook gibt es in zwei Farbvarianten.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: ,  Ein Kommentar

Felt&Wire berichtet in Recycling yesterday’s news über die Herstellung und Verwendung von holzartigen Produkten, die aus Papier- und Zeitungsresten hergestellt werden:

[…] In an effort to decrease the use of new raw materials, designers around the world are turning the tables (pun intended) on conventional production processes. Instead of making paper from wood pulp, papers — in this case newspapers — are being recycled back into “wood” planks and other building materials. […]

Es werden einige Anwendungsbeispiele gezeigt. Besonders hat es mir aber das Newspaper Wood angetan, eine Erfindung der Holländerin Mieke Meijer. What is NewspaperWood?:

[…] During her study at the Design Academy Eindhoven in 2003, Mieke Meijer devised a solution to use this surplus of paper into a renewed material: NewspaperWood. […] The basic material is the ‚Eindhovens Dagblad‘ who also sponsor the project by supplying misprints and non-spread newspapers […]

Auf der Homepage sind auch einige Objekte zu sehen, die Designer aus Paperwoord hergestellt haben. Und zur Herstellung steht auf der Homepage:

[…] Therefore we use a glue to construct the material which is free of solvents and plasticizers which would make it more difficult to recycle. With this it is not only possible to put our own sawing and sandpapering waste back into the circle […]

Schöne Idee und schönes Ergebnis:


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: