Tag-Archiv für » Kalender «

Wie jedes Jahr auch dieses Jahr der Hinweis, dass der neue Luftpolster-Kalender verfügbar ist. Der Buuble Calendar kostet knapp 25 USD.
Wer die Luftpolster virtuell knallen lassen möchte, der kann einen Blick auf das Bubble Calendar Game werfen :-)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Kalender  Tags: ,  Ein Kommentar

Evernote ist ein digitales Notizbuch, das in vielen Kombinationen daran arbeitet, die Kluft zwischen digitaler und analoger Welt zu überbrücken. Kombinationen mit Notizbuchherstellern finden sich bei Leuchtturm1917, bei Whitelines und natürlich bei Moleskine. Und mit Moleskine gibt es nun eine neue Kooperation und eine neue Variante: den 2015 12-MONATE-EVERNOTE-KALENDER – WOCHENKALENDER:

[…] Mit einem Haken im Icon auf der rechten Seite der Datumsseiten können Sie Erinnerungen einrichten. Auf Ihrem Gerät erscheint dann automatisch eine Push-Nachricht und/oder eine E-Mail, um Sie an die bevorstehenden Termine zu erinnern, ohne dass Sie dazu Ihren Kalender aufschlagen müssen. Diese Erinnerungen können Sie auch an andere versenden, damit auch sie die Benachrichtigung mit einer entsprechenden Notiz erhalten. Rechts vom Datumsbereich gibt es Platz für Notizen, die Sie mit den im Lieferumfang enthaltenen Smart Stickers versehen können, um sie leichter in Evernote auffindbar zu machen. Ihre Notiz kann dann mit dem Datum verknüpft werden, wenn Sie die Doppelseite mit der Evernote Page Camera einlesen. […]

35 EUR sind allerdings kein Schnäppchen für einen Kalender. Und der Herbst ist die Kalenderzeit für die 2015er Kalender … da kann man sich auch nach günstigeren Varianten umschauen, wenn man nicht an den Spezialfunktionen der Evernote Ausgabe hängt

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Als Notizbuchtester gesucht waren, habt ihr den Link zu Avery sehr häufig angeklickt, weit über 100 Mal. Das hat der PR Agentur von Avery natürlich gut gefallen und so haben sie mich auf eine ähnliche Aktion für ihre Chronobook Buchkalender aufmerksam gemacht: “Jetzt kostenlos die neuen Chronobook Buchkalender testen, online bewerten und gewinnen!”. Den Hinweis auf die Aktion möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten.
Die Chronoplan Kalender haben auch eine eigene Homepage, auf der ihr euch näher über die Kalender informieren könnt, die noch ein paar Zusatzfunktionen mitbringen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Wenn ihr schon einmal einen großen Fotokalender gesucht oder besessen habt, dann war bestimmt einer vom Korsch Verlag dabei, denn dafür ist er bekannt. Dass die Leute beim Korsch Verlag auch Notizbücher im Angebot haben, wusste ich nicht, bis ich vor einiger Zeit ein Paket mit vier Rezensionsexemplaren bekam. Dabei gibt es im Online-Shop eine große Bandbreite an Büchern zur Auswahl.

Ich habe zwei ca. A6 Bücher und zwei ca. A5 Bücher zur Ansicht erhalten. Eines schließt man per Magnetverschluss (das )Premium Note Big Poesie – Nitsche), die anderen per Haltegummi. Alle Bücher besitzen eine Froschtasche hinten, sowie ein farblich zum Einband passendes Leseband. Die Bindung ist ebenfalls bei allen gleich: Fadenheftung mit Kapitalband oben und unten. Die drei Exemplare mit Haltegummi sind außerdem mit einen Stifthalter versehen. Außerdem sind die drei liniert. Das Buch mit dem Magnetverschluss hat Blankopapier. Keines der Bücher hat Seitenzahlen oder Inhaltsverzeichnis. Das Papier ist weiß und dürfte ein 80 g Papier sein.
Der Einband der beiden kleinen Bücher ist ein Textileinband, ein wahrer Handschmeichler. Die Einbände der beiden größeren Bücher sind aufwendig gestaltet, so dass man die Oberflächentextur erspüren kann. Die Schmetterlinge auf dem Einband des rot-grünen Buches scheinen wie in einem 3D Effekt etwas über dem Einband zu schweben. Keine Ahnung, ob das gewollt war oder ob das nur mir so vorkommt.

Die Einbandgestaltung scheint mir auf eine eher weibliche Käuferschaft abgestimmt zu sein, die für Preise zwischen knapp 13 und 7 EUR solide Notizbücher erhält. Alle Bücher sind im Korsch Online-Shop erhältlich oder bei amazon (Werbelink).

Die vier Bücher möchte ich gerne an euch verlosen.

  • Die Verlosung startet 14. April 2014 und endet am 16. April 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Erfolg!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Heute ist der 1. April. Dies ist aber kein Aprilscherz.

Irgendwann im letzten Jahr, vor meiner langen Blogpause, bekam ich per Paket ca. 20 paperblanks Kalender. Viele davon habe ich bereits verschenkt, einige sind noch da und vier möchte ich heute an euch verschenken. Oder besser gesagt verlosen. Allerdings wird es eine eher ungewöhnliche Verlosung bei Twitter, eine Art Ratespiel.

Doch zuerst zu den Kalendern: wie ihr seht, sind es typische paperblanks Einbände. Die Ausstattung der Kalender entspricht der Ausstattung, wie ich sie die letzten Jahre beschrieben habe. Was mir bei den paperblanks Kalendern immer sehr gut gefällt: sie haben zwei Lesezeichen. Die Kalender, die ich verlose, haben alle kleinere Formate. Die Kalenderlayouts reichen von Tagesformat (1 Tag = 1 Seite, Sa+So zusammengefasst) über das Verso Format (Wochenüberblick, links die Tage, rechts Notizen) bis zum horizontalen Wochenüberblick (alle Tage auf einer Doppelseite).

Wie läuft die Verlosung: ich werde in heute und in den nächsten Tagen jeweils einen Kalender pro Tag verlosen. Dabei werde ich das Bild eines Kalenders twittern. Und ihr müsst raten, welcher Kalender das ist. Wenn ihr es wisst, twittert ihr mir Folgendes zurück:

@notizbuchblog #Kalender #Verlosung : das ist ein Kalender Modell

Dabei soll für die paperblanks Bezeichnung des Kalenders stehen, also etwa Bukett auf Ebenholz. Wichtig ist, dass euer Tweet eine Antwort (Reply) auf meinen Tweet mit dem Bild des Kalenders ist. Ich wähle dann aus den Antworten zufällig einen Gewinner.
Damit ich euch bzgl. Gewinn per Direct Message (DM) anschreiben kann, müsst ihr mir folgen. Wenn ihr gewinnt, folge ich euch zurück und kann euch eine DM schreiben und nach der Adresse fragen, an die ich den Kalender schicken soll.
Also, was müsst ihr tun? Ihr schaut in den nächsten Tagen regelmäßig in meine Tweets unter @notizbuchblog und wenn ihr einen Tweet mit einem Bild von einem paperblanks Kalender seht, antwortet ihr auf den Tweet wie oben beschrieben mit der Bezeichnung des Kalenders. Die Verlosung endet am 4.4. um 18 h.

Ich gestalte die Verlosung auf diesem Weg, weil ich rausfinden möchte, wie sie bei euch ankommt und ob das bei Twitter gut funktioniert. Und freue mich natürlich auch über neue Follower, die durch die Aktion auf das Notizbuchblog aufmerksam werden.

Und für die, die nicht bei Twitter unterwegs sind, an dieser Stelle ein Trost: es wird noch weitere Kalender zu gewinnen geben. Dann wieder auf Notizbuchblog-konventionellem Weg. Und Notizbücher. Und japanische Stifte. Und …

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Hahnemühle startet der Malwettbewerb für den Kunstkalender 2015. Auf der Seite Hahnemühle Malwettbewerb ist eröffnet heißt es:

[…] Im neuen internationalen Wettbewerb für den Hahnemühle Kunstkalender 2015 sind KONTRASTE gefragt. Einreichungen sind ab sofort möglich. Hobbyisten und Profis sind in der Ausschreibung des diesjährigen Malwettbewerbs angesprochen, Einreichungen in allen Mal- und Zeichentechniken sowie traditionellen Drucktechniken erwünscht. […]

Hat da schon mal jemand von euch mitgemacht? Oder macht vielleicht sogar dieses Jahr noch mit? Den Wettbewerb gibt es ja schon ein paar Jahre … Einsendeschluss ist dieses Jahr der 30.06.


© mit freundlicher Genehmigung, Hahnemühle

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Zwei von euch haben einen Roterfaden Lehrerkalender gewonnen. Danke an alle für eure Teilnahme! Dieses Mal haben die Kommentare von Iselin und Leroy. Glückwunsch an die Gewinner.

Heute endet auch noch die Verlosung der Sigel Kalender. Und als nächstes sind wahrscheinlich paperblanks Kalender dran.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Anfang November 2013 bekam ich einen Stapel sehr schöner Kalender von Sigel, die alle mit aktuellen Jette Joop Design ausgestattet sind. Leider kam ich dann aufgrund der ungeplanten Blogpause vor Weihnachten nicht mehr dazu, sie zu verlosen, was ich heute nachholen möchte.
Ich habe zwei Größen der Kalender: A6 und A5. Beide Varianten sind gleich ausgestattet: runde Ecken, Kapitalband oben und unten, zwei Lesebändchen, ein Stifthalter und ein Verschlussgummi. Hinten gibt es eine Froschtasche und vorne eine kleine Einstecktasche.
Die Einbände sind trotz der ertastbaren Oberflächenstruktur recht glatt. Vorne ist dezent der Schriftzug “Jette” erkennbar. Von den Lesebändchen ist übrigens eines jeweils weiß und das andere farblich passend zur Farbe, die den Einband dominiert.
Die Kalender zeigen eine Woche auf einer Doppelseite. Jeweils drei Tage links und vier rechts. Tages- und Monatsnamen sind in vier Sprachen gehalten. Das Layout gibt keine Uhrzeiten vor, sondern lässt jeden Tag mit Linien Platz für eine eigene Struktur. Vorne gibt es eine Jahresübersicht, Ferien- und Feiertagsinfos, sowie ein paar andere nützliche Tabelleninfos. Hinten gibt es punktkarierte Notizblätter, die punktkariert sind.

Ein schöner und robuster Kalender, der mit seiner Gestaltung wohl eher Frauen als Männer ansprechen dürfte. Fünf der Kalender möchte ich an euch weitergeben – es dürfen aber wie immer Männer wie Frauen mitmachen :-)

  • Die Verlosung startet 10. März 2014 und endet am 12. März 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Gewinner der k lender Kalender 2014 habe ich soeben ermittelt, es sind die Kommentare von Nemo und Andrea. Glückwunsch an die Gewinner!

Es warten noch viele Verlosungen auf euch!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


k lender kennt ihr sicher noch. Das ist die Marke, die die ungewöhnlichen Kalenderformate anbietet. Bereits letztes Jahr habe ich Produkte verlost, aber ihr könnt sie auch online kaufen.

Im Dezember bekam ich zwei Kalender 2014 zugesandt, davon eine in Grau und eine “limited edition electric blood” in leuchtendem Rot. Die beiden Kalender sind gleich ausgestattet: Wenn man sie aufschlägt, fällt sofort die ungewöhnliche Befestigung des Buchblocks auf. Der ist nämlich nicht am Buchrück befestigt, sondern auf den hinteren Einbanddeckel geklebt. Dadurch sieht man beim Aufschlagen direkt die Heftung am Buchrücken des Buchblocks. Das Deckblatt ist mit der gleichen “Wortwolke” wie die Banderole der Verpackung bedruckt. Innen findet sich das k lender – typische Design: auf einer Doppelseite findet sich eine Woche. Jeder Tag ist eine Zeile, deren Stundeneinordnung sich über die beiden Seiten erstreckt. Dort hat man dann volle 24 Stunden im direkten Zugriff, jeweils von 7 Uhr des aktuellen Tages bis 6 Uhr des Folgetages. Unten rechts findet sich die Angabe der Kalenderwoche und rechts oben ist der aktuelle Monat sichtbar. Hinten gibt es noch eine Jahresübersicht und ein paar Seiten für Notizen. Es gibt aber kein Lesebändchen oder gar eine Froschtasche. Die Ecken des k lenders sind gerundet.

Ich weiß, es ist schon spät im Jahr für Kalenderverlosungen und in Schreibwarenläden kriegt man Kalender schon zum halben Preis, aber ich möchte beide Kalender dennoch an euch weitergeben.

  • Die Verlosung startet 24. Februar 2014 und endet am 26. Februar 2014 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ich habe hier auch noch Kalender von paperblanks und anderen Herstellern. Die werde ich jetzt sukzessive ebenfalls verlosen. Und nun noch ein paar Bilder der schönen Stücke.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: