Tag-Archiv für » Kinder «

Die FAZ erklärt in ihrer Reihe „Wie erklär ich’s meinem Kind“ vor einiger Zeit Warum wir noch lernen, mit der Hand zu schreiben.

Schöne kurze Erklärung, die zuerst die Annahme der Kinder aufgreift (aber ist denn mit dem Computer nicht alles besser geworden) und diese dann mit einer Studie und einer Erklärung aus dem Alltag (Wasser über die Tastatur) zu entkräften versucht.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: schreiben  Tags: , ,

In Freundbuch für Kinder von Wednesday Paper Works habe ich über das Crowdfunding Projekt von Wednesday Paper Works berichtet. Nur noch 5 Tage und das Projekt ist bei 90 %. Ihr habt also nur noch kurze Zeit die Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen!

Das Projekt findet ihr bei startnext, einer deutschen Crowdfunding Plattform, ähnlich zu Kickstarter in den USA.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Habt ihr Kinder? Ich habe drei und zwei davon bringen ab und an sogenannte Freundebücher mit nach Hause. Das sind so eine Art modernes Poesiealbum, in dem die Kinder von sich erzählen, ihre Vorlieben nennen und lustige Fragen beantworten. Wednesday Paper Works kennt ihr ja bereits aus dem Notizbuchblog und die Berliner haben jetzt eine besondere Idee, für die sie eure Hilfe brauchen:

[…] Mit Book of Friends wollen wir ein durchdachtes Freundebuch anbieten, das es Kindern erlaubt, eine einzigartige Sammlung ihrer Freunde zu kreieren. Aus eigener Erfahrung wissen wir was fehlt, denn mein Sohn Mika bringt immer wieder ein Freundebuch nach Hause, das es auszufüllen gilt. Und die meisten Bücher ‚rocken‘ nicht … […]

Die Produktion des Buches wollen sie über ein Crowdfunding Projekt finanzieren und suchen noch nach eurer Unterstützung. Das Projekt läuft nicht bei Kickstarter, sondern bei einer deutschen Variante davon, startnext: Book of Friends – Ein Freundebuch für Kinder.
In diesem Vimeo Video findet ihr die beiden Macher von Wednesday, die euch ihre Idee erklären:

Book of Friends . Ein Freundebuch für Kinder from Wednesday – Paper Works on Vimeo.

Und so soll der Einband der Bücher aussehen:


© mit freundlicher Genehmigung, Wednesday Paper Works

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Notizbücher aus der Welt des Upcycling und des Recycling gibt es einige. Leserin Judith schickte mit mir den Link auf eine nette DIY Anleitung für Kinderbuch Recycling: Notizen im Lieblings-Kinderbuch. Darin wird beschrieben, wie man aus alten Kinderbüchern vom Flohmarkt, individuelle Notizbucheinbände machen kann, wenn auch unter Mithilfe eines Copyshops?! Ich denke, die Profis unter euch machen das lieber selbst … trotzdem nette Idee, wie ich meine, auch wenn sich in mir alles gegen das Zerschneiden von Büchern sträubt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband  Tags: , ,

@respectyouridea empfahl mir Ende 2011 die Seite http://runtervomsofa.mama-cafe.de, wo es einige Anleitungen für Papierobjekte im Eigenbau gibt, etwa den [Nachmachtipp] Roboter oder den [Nachmachtipp] Papierblumen. Wer mit Kindern etwas mit Papier basteln möchte, findet hier einige Anregungen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Allgemein  Tags: , , , ,

Das Kindernotizbuch im iPad-Format gibt es nun in der Version 2. Bei design milk fand ich den Link auf den etsy Shop, wo man das Werk ab 40 USD kaufen kann:

[…] We’re changing everything again. Meet the anaPad 2–a children’s toy that promotes analog learning and creativity in a digital world. A magnetic white board, perfect for drawing, games, note taking, and brainstorming is housed inside a white acrylic frame with a wooden back. Three-dimensional magnetic apps form a geometric puzzle that inspires creativity and critical thinking. Available in 6-bit (2 app boxes – $40) 9-bit (3 app boxes – $50) and 22-bit (full puzzle – $70)[…]


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband  Tags: , ,

design-milk.com berichtete über das anapad, ein Mini-Whiteboard für Kinder, das das Format eines iPad hat.

[…] anaPad is a children’s magnetic white board made in the exact dimensions of an iPad that comes with an erasable marker and app-style magnets […]

Dieses und anderes Holzspielzeug findet ihr bei den Machern des anaPad: twig, die ihre Produkteüber etsy vekaufen. Das anaPad kostet 38 $ – zzgl. der Versandgebühr nach Deutschland.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: ,

Rag & Bone berichtet in Alice in Paperland über eine sehr schöne Fotomontage, die der französische Kindermoden Katalog der Firma noeuf enthält. Sie zeigt ein paar Kinder, die in einem Loch spielen, das in einen Stapel Papier geschnitten zu sein scheint. Ihr findet die Seiten im Katalog ab Seite 4.
Ich könnte mir auch einige sehr nette Motive mit Notizbüchern vorstellen …


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: , ,

Leserin Sabine schickt mir über facebook den Link auf das Kinde-Notizbuch von Habitat:

Jede Menge Spaß beim Aussuchen und Zusammenstellen mit dieser pfiffigen Kinder-Serie in Malkastenfarben. Diese von Hennie Haworth exklusiv für Habitat entworfene, farbenfrohe Kollektion umfasst Stühle aus Melamin, Teller, Schalen, Becher, Notizbücher und Aufbewahrungsboxen.

9 EUR für DIN A4 und 75 Seiten scheint mir ein stolzer Preis für dein Buch, das als Ringbuch und nicht als gebundenes Buch daherkommt.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags:

Ich war die letzten Tage unterwegs und deshalb gab es auch keine neuen Blogeinträge. Dafür habe ich in meinem Notizbuch aber eine Menge interessanter Themen für neue Artikel gesammelt.
Heute möchte ich nun mit einer losen Serie starten, die ich „Sonntagsidee“ nennen werde. Die Serie soll Verwendungsmöglichkeiten von Notizbüchern aufzeigen, die jenseits von Hacks und dem weiten Feld der Notizbuchkunst kreativen Umgang mit Notizbüchern zeigen. Heute möchte ich mit einem Thema starten, das v.a. frischgebackene Eltern bewegt:

Sonntagsidee 1: Kinderentwicklungstagebuch

Ein Kinderentwicklungstagebuch (wie ihr sicher schon bemerkt habt, mag ich sperrige Wörter) dokumentiert in freier Form die Entwicklung eines Kindes. Dabei muss man gar nicht unbedingt die 15 Ideen zur Nutzung von Notizbüchern anwenden, sondern kann das tägliche Grundchaos, das ein Kind ins Leben bringt, direkt im Stil der Einträge zum Ausdruck bringen. Eine Datumsangabe ist aber ein Muss, idealerweise mit einer Altersangabe – dann muss man später nicht rechnen. Aus meiner Sicht ist es ideal, wenn man pro Kind ein eigenes Notizbuch anlegt; dann kann man das Buch dem Kind später auch einfacher weitergeben (wäre doch ein prima Hochzeitsgeschenk: eine Kiste mit Notizbüchern). Das Format ist egal, wichtiger ist der Inhalt. Im Laufe der Zeit wird man womöglich mehr als eines brauchen. Was könnte in so einem Tagebuch stehen?

  • Schon vor der Geburt anfangen, Erlebnisse aufzuschreiben und ggf. Ultraschallbilder einkleben + kommentieren
  • Umrisse der Hand alle paar Monate zeigen sehr schön die Größenentwicklung des Kindes. Dabei legt man die Hand des Kindes auf eine leere Seite und versucht siemit einem Bleistift nachzuzeichnen. Bleistift ist ideal, da man die Kleinen in der Regel nicht dazu bewegen kann, still zu halten und dann schonmal ein Stift übers Papier schmiert. Oder einfach während des Schlafes zeichnen. Alternative, aber komplizierter: Umrisse des Fußes
  • besondere Erlebnisse und lustige Vorkommnisse stichwortartig oder in Prosa festhalten in einer Art, dass man später die Situation auch nachvollziehen kann
  • die ersten Worte, gerne auch regelmäßig. Ab einem Alter von einem Jahr zum Monatsende jeweils eine Seite mit den Wörtern des aktiven Wortschatzes
  • die Besucher des ersten Geburtstages oder noch besser: handschriftliche Grußworte der Gäste ; erweiterbar auf alle Geburtstage und bei den ersten Kindergeburtstagen direkte Kommentare oder Bilder der Kleinen
  • nach einem Besuch im Park oder dem Spielen in der Wiese / dem Wald Blätter und Blumen einkleben
  • ab dem zweiten Lebensjahr die ersten Zeichnungen direkt vom Kind im Notizbuch anfertigen lassen; immer mal wieder alle paar Monate oder alle halbe Jahr
  • lustige Versprecher oder Dialoge festhalten; besonder beliebt: falsch angewandte, falsch oder unvollständig ausgesprochene Wörter

Bei dem Thema wird es sicher noch viel mehr Ideen geben – habt ihr welche, die für andere interessant sein könnten? Oder gar Tipps aus eigener Erfahrung?

Notizbücher
Zum Vergrößern bitte klicken

Dies ist übrigens eine Auswahl meiner eigenen Notizbücher.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Sonntagsidee  Tags: , ,