Tag-Archiv für » Lesebändchen «

Kennt ihr die Lsebändchen für X17? Bei Youtube gibt es jetzt auch ein Video, das zeigt, wie man die Lesebändchen richtig einlegt und verwendet.
Als weitere X17-Erweiterung finde ich auch die selbstklebende Stiftschlaufe interessant. Schön, dass man mit diesen Erweiterungen sein X17 individuell erweitern kann.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: X17 / X47  Tags: ,  5 Kommentare

Leider gibt es immer noch viele Notizbücher ohne Lesebändchen und Stifthalter. Aber es gibt pfiffige Unternehmen, die das Problem erkannt haben und sich für uns Notizbuchfans etwas ausgedacht haben.

Eine dieser Firmen ist Everday Innovations, die den Bookskling entworfen hat. Der Booksling ist Stifthalter und Lesebändchen und wird oberhalb des Buches angebracht (siehe Fotos). Er wird in zwei Größen angeboten und besteht aus einem elastischen Band, welches als Lesebändchen dient.

Der Sling ist aber auch für alle anderen gedacht, die noch nicht auf den Kindle umgestiegen sind und lieber Bücher aus Papier lesen oder mit ihnen lernen.

Den Booksling gibts in folgenden Farben:

BookSling Pen Holder + Bookmark: Cranberry
BookSling Pen Holder + Bookmark: Mango
BookSling Pen Holder + Bookmark: Grape

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Das X17 Notizbuchsystem keine meine Leser schon und vor einiger Zeit habe ich einige auch als Rezensionsexemplar bekommen. Eines habe ich seit einigen Tagen im Einsatz und einen ausführlichen Erfahrungsbericht gibt es in ein paar Wochen. Eine Sache beschäftigt mich aber jetzt schon und die möchte ich euch nicht vorenthalten: das X17 hat kein Lesebändchen. Wie ihr aus Notizbuchregel 14 – Position des Lesebändchens wisst, markiere ich die nächste freie Seite im Buch stets mit dem Lesebändchen. Und wenn das nicht da ist, dann kostet es mich immer einiges an Blätterei die freie Seite für eine schnelle Notiz zu finden. Besonders wenn man nur kurz einen Gedanken festhalten will, ist das störend.
Um Abhilfe zu schaffem habe ich mir ein Lesebändchen in mein aktuelles X17 gebastelt. Vorab als Motivation das Endergebnis:


Zum Vergrößern bitte klicken

Wie bin ich vorgegangen? Als erstes habe ich mir ein geeignetes Lesebändchen gesucht. Da ich keines zur Hand hatte, suchte ich mir eine Rolle Hosengummi aus und schnitt davon ein Stück ab, das ca. der 2,5-fachen Höhe des X17 (DIN A6) entsprach. Dann entnahm ich alle Einlagen und schob die Haltegummis der Einlagen zur Seite:


Zum Vergrößern bitte klicken

Mittig klebte ich das Gummiband dann am unteren Rand mit einem Stück stark haftenden Klebeband fest. Wenn man die Gummis zurück an ihre richtige Position zieht, sieht das Ganze so aus:


Zum Vergrößern bitte klicken

Nachdem die Einlagen wieder an Ort und Stelle waren, sah man vom provisorischen Klebeband fast nichts mehr. Wenn man ein schwarzes Klebeband wählt und es etwas sorgfältiger schneidet, wird es wahrscheinlich überhaupt nicht auffallen.


Zum Vergrößern bitte klicken

Weitere Fotos habe ich euch in den notizbuchblog flickr Photostream geladen.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: