Tag-Archiv für » Notizkarten «

Gys von Usem.nl schickte mir ein Überraschungspaket, von dem ich die Tage bereits Fotos auf Instagram gepostet habe.

usem sind kleine Notizkarten in der Größe von Visitenkarten bzw. Kreditkarten. Es gibt sie in zwei Farben (gelblich und grünlich), sowie mit verschiedenen Layouts. Dies Layouts könnt ihr im usem Shop besichtigen. Sie sind einfach, aber ansprechend: eine normale Karte mit Titelleiste und Feld zum Ausfüllen (wahlweise liniert oder blanko), eine Karte zum Erstellen einer Aufgabenliste, sowie eine Zeitplanungskarte mit einem kleinen Zeitkreis. Die Karten sind auf der Rückseite alle gleich: nämlich kariert.
Das Papier ist 250 gsm Papier und fühlt sich sehr stabil und wertig an.

Meine Karten steckten in schicken Plastikverpackungen, eine zum Aufklappen und eine im Stil einer Box zum Stecken.

Ich bin von den kleinen Karten so angetan, dass ich sie gerne selbst behalten und ausprobieren möchte. Hoffe, das ist ok für euch, dass es dieses Mal keine Verlosung gibt.
Wie oft schon brauchte ich einen kleinen Zettel und habe dann auf die Rückseite von Visitenkarten geschrieben – oder hatte gar nichts dabei. Das soll sich jetzt ändern. Zudem finde ich die kleinen Zeitkreise spannend: wenn ich mal einen Tag strukturieren muss und mir das ständig visualisieren möchte und mit mir tragen möchte, dann kann ich das mit diesen kleinen Zetteln tun. Bin gespannt, wie das funktioniert.

Übrigens: 50 Stück kosten 7,50 EUR, also wahrlich kein Schnäppchen, aber wirklich sehr schön. Und die Karten erinnern natürlich an die X17 Mindpapers, die ihr schon aus dem Blog kennt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

    Keine ähnlichen Artikel gefunden


Kategorie: Usem  Tags: ,  2 Kommentare

Leser Andreas schickte mir über Twitter den Hinweis auf das Playing Card Notebook, das es im Shop von suck.uk.com gibt, der ja häufiger durch ausgefallene Papierprodukte auffällt:

[…] A deck of playing cards bound into a notebook
52 specially commissioned playing cards with blank faces. Bound along one edge to make a pocket size book. These are made from the finest quality genuine playing card stock, and feel exactly like a deck of cards in the hand. […]

Es handelt sich also um übliches Spielkartenaussehen, allerdings ist die Unterseite der Karte jeweils blanko. Nette Idee und sicher ausgefallen genug, um sich unterwegs Notizen zu machen und dabei aufzufallen.
Ganz neu ist die Idee aber nicht, wie man in meinem Artikel Kartenspiel als Notizkärtchen aus dem Jahr 2013 sehen kann.

playing_card_notebook

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Discover paper berichtete über die A-z Monogram Notecards von paperfreckles:

[…] We’ve got you covered from A to Z with 26 unique hand-illustrated patterned notecards from our MONOGRAM stationery collection. […]

Die Karten sind nach Anfangsbuchstaben im Shop zu finden, z.B. die A is for Argyle Monogram Notecards, hier exemplarisch für die anderen Karten:

[…] Box set of 10 cards & 10 envelopes – Size: A2 (4.25 x 5.5) flat correspondence card – Envelope: grey, square flap – Paper: premium uncoated cover stock – PaperFreckles Collection: Monogram – All PaperFreckles products are Imagined & Printed in the U.S.A. […]

10 Karten mit 10 Umschlägen kosten 16 USD.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei trendhunter sah ich eine witzige Idee: Notizkärtchen mit dem Aussehen eines klassischen Kartenspiels:

[…] A deck of cards is always a great option for those looking to find something fun to do when they’re bored, and this Big Deal Note Pad is a great way to pay tribute to those iconic cards, while also being able to write down essential information. […]

Bei trendhunter gibt es auch einige Bilder.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Bei Chronicle Books gibt es Notizkarten für Liebende: You and Me – 12 Notecards:

[…] Nothing says sweetness and love like these adorable die-cut animal notecards—each of the four designs folds together so that each cute animal (squirrels, kitties, pooches, and doves) greets its partner with a token of affection. […]

You and Me: 12 Notecards (Werbelink) kosten bei amazon knapp 12 EUR. (via notcot)

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: