Tag-Archiv für » Uhr «

Neulich erhielt ich eine Pressemitteilung zur Firma I like paper aus Berlin. Die Firma stellt verschiedene Produkte aus dem Material Tyvek (Wikipadia) her, das allerdings kein Papier ist:

[…] Tyvek verhält sich von seiner Verformbarkeit her etwa wie Papier, ist dabei aber strapazierfähiger. […] Obwohl speziell die Tyvek-Serie 10 äußerlich Papier gleicht, ist es ein Kunststoff, es kann nicht auf die gleiche Weise wie Papier recycelt werden. […]

„I like paper“ nutzt den Stoff, um ihn durch Bedrucken zu personalisieren, was ich besonders für Uhren ausgefallen finde. Das entsprechende Produkt heißt Pappwatch, für die es auch einen Online-Konfigurator gibt:

[…] Gedruckt auf reißfestem und 
wasserabweisendem TYVEK® – Digitale Anzeige für Uhrzeit und Datum […]

Der Webseite und der Pressemeldung nach werden alle Produkte in Berlin Kreuzberg hergestellt.

pappwatch

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Erinnert ihr euch an Die Uhr im Tagebuch? Leser Moritz schickte mir eine Mail, dass es den Watch Diary nun auch bei Fancy gibt:

[…] If you like to organize your time properly, then you found the right notebook. The Notebook Watch Diary, consists of two things: a clock and a stack of papers. The cards have distinctive lines around the clock with the time to help you schedule your day properly! [..]

Die Nachfrage scheint groß zu sein. Das Tagebuch mit der integrierten Uhr hat drei Wochen Lieferzeit und kostet 30 USD.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Leserin Sabine versorgte mich u.a. mit dem Link zu Ten Thousand Villages. Das ist eine Non-Profit Organisation, die Handwerkern die Chance gibt, ihre Produkte fair zu handeln. Sie schreiben über sich:

[…] Nationally recognized for our commitment to social responsibility, Ten Thousand Villages creates opportunities for artisans around the globe to earn a fair wage. Artisans use this income to pay for food, education, healthcare and housing for themselves and their families. Ten Thousand Villages is a nonprofit program of Mennonite Central Committee.[…]

Im Shop gibt es natürlich auch viele Papierprodukte und auch Notizbücher. Eine Suche nach „Journal“ fördert acht Treffer zu Tage, darunter das Journal Creatively Yours Journal. Besonders kreativ finde ich aber ein anderes Papierprodukt, nämlich die Coiled Newspaper Clock:

[…] Circle the day with this delightful clock made from recycled materials. This coiled newspaper clock is handcrafted by artisans working with the Women’s Multipurpose Cooperative in Baguio City, the Philippines. Using an innovative process, the women turn old newspapers into new and beautiful products by wrapping the paper into coils of varying shapes and forming them into spiraled building blocks. […]

Die Uhr kostet im Shop 28 $.


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Der saarländische Notizbuchhersteller X47 und der saarländische Uhrenhersteller Nivrel haben die analoge Welt des Schreibens und der Mechanik in schöner Art und Weise vereint: in einem Kalender mit Zifferblatt. Das hat nicht unbedingt was mit der Uhr im Tagebuch zu tun, ist aber mindestens genauso schön:

[…] Was haben Kalendarien und Uhren gemeinsam ? Bei beiden geht es um Zeit. Naheliegend, sich einmal Gedanken zu machen, wie man diese beiden „Werkzeuge kombinieren kann. […] Das Zifferblatt als Organisationsschema für den Tagesablauf ist eine erstaunliche Innovation: […] Denn das Zifferblatt einer Uhr gehört zu den stärksten kulturell geprägten Schemata der westlichen Gesellschaft […]

Sehr edel und sehr schön! Weitere Bilder findet ihr unter Zeitkreise – ein innovatives Tageskalendarium für das Format A6.


Zum Vergrößern bitte klicken
Mit freundlicher Genehmigung, © Matthias Büttner, X47

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: X17 / X47  Tags: , , , ,  2 Kommentare

Im ukrainischen Blog igirl.com.ua las ich über das Watch Diary. Der Entwurf stammt von der südkoreanischen Agentur connectdesign, auf deren Seite ihr auch tolle Bilder des Notizbuchs sehen könnt.
In der Mitte des Tagebuchs befindet sich eine kleine Uhr, die auf dem rückseitigen Einband angebracht ist und über die alle Seiten drübergeblättert werden. Die Seiten haben folglich ein rundes Loch in der Mitte, in dem dann auf jeder Seite die Uhr sichtbar ist. Eine clevere Idee, die an andere Notizbuch- und Planner-Arten anknüpft, die ich schon im Blog vorgestellt habe: man plant seinen Tag im Kreis rund um die Uhr – und hier hat man sie stets im Blick.


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken


Zum Vergrößern bitte klicken

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Einband  Tags: ,  6 Kommentare