Tag-Archiv für » Verlosung «

Die Verlosung der „Schreib an dich“ Buchpakete stieß auf sehr große Resonanz. Ganze 84 Kommentare! Das werte ich mal als großes Lob an Angelika und als Zeichen des großen Interesses am Thema Tagebuch. Leider konnten nur zwei Teilnehmer gewinnen und das waren dieses Mal Judith und Mechthild. Glückwunsch!

Ich habe aktuell keine Rezensionsexemplare mehr in der Pipeline. Vielleicht habe ich einen sehr großen Wandkalender von Hahnemühle, den ich noch verlosen möchte, da ich dafür leider keinen Platz gefunden habe. Mal schauen, ob ich euch den noch vorstelle.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Buch, Tagebuch  Tags: ,  2 Kommentare

Nach dem positiven Feedback im Blog auf Tagebuch-spezifische Themen und auf das Buch „Schreib an dich“ der ehemaligen Notizbuchblog-Co-Autorin Angelika hat mir der Pattloch Verlag zwei Ausgaben für euch zur Verfügung gestellt. Ihr lernt darin 26 Arten kennen, ein Notizbuch zu führen. Und das besondere der Ausgabe: neben dem eigentlich Buch findet sich im Doppelumschlag auch ein Notizbuch, um eure favorisierten Anregungen gleich in die Tat umzusetzen.

Zum Jahresanfang also gleich ein guter Start mit einer anregenden Lektüre zum Füllen eurer vielen Notizbücher.

  • Die Verlosung startet 11. Januar 2016 und endet am 14. Januar 2016 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Erfolg!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Verlosung der weekview Taschenkalender ist beendet und gewonnen haben: Flo Z. und Lennart.

Glückwunsch an die Gewinner. Am Montag plane ich eine letzte Verlosung vor Weihnachten.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die Verlosung der Edition 402 Bücher ist beendet. Den „Hunde-Pass“ hat buecherstoeberia gewonnen, den Oldtimer-Pass Sabrina. Den Erfolgs-Parcours habe ich wie im Artikel erwähnt schon anderweitig verschenkt.

Glückwunsch an die Gewinner! Und am Montag gibt es schon die nächste Verlosung … es wird drei Bücher zu gewinnen geben!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


In nuuna – das Ende langweiliger Notizbücher gab es mal wieder Notizbücher zu gewinnen, sowie eine außergewöhnliche Tasche. Gewonnen haben Iselin, Kirsten und Natascha. Glückwunsch an die Gewinnerinnen!

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Wie immer großer Andrang bei der Verlosung der weekview 2016 Kalender. Gewinnen konnten aber nur zwei Kommentare. Dieses Mal sind Nicole und Robert die glücklichen Gewinner.

Für alle, die dieses Mal nicht gewinnen konnten: die nächste Verlosung kommt bestimmt. Neben einigen Büchern von nuuna habe ich hier zwei gelaserte Leuchtturm 1917 Bücher, die verlost werden wollen. Außerdem noch ein paar compenion, die ich allerdings aus rechtlichen Gründen nicht alle verlosen darf.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Die off lines Produkte haben euch gut gefallen und die Teilnahme an der Verlosung war mal wieder rege. Gewinnen könnte aber nur eine: Tari. Glückwunsch an die Gewinnerin!

Christophe von off lines schrieb mir, dass ich das Loch im Holzblock innovativ falsch verwendet habe: Das Loch ist nicht als Stifthalter gedacht, sondern als Möglichkeit, den Holzblock an die Wand zu hängen.

Ansonsten freut euch schon auf die nächste Verlosung.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


weekview macht die Woche zur Basiseinheit der Selbstorganisation. Das sieht man nicht nur an den früher im Blog vorgestellten Büchern, sondern auch an den Wandkalendern, die ich schon vor zwei Monaten bekommen habe.
weekview hat mir eine ganze Auswahl an Wandplanern und Projektplanern geschickt, die es in vielen verschiedenen Größen und Variationen gibt. Interessant fand ich die Laminierung mancher Kalender, die ein Beschreiben und Wegwischen ermöglicht – wenn auch nur in gewissen Grenzen. Die Kalenderlayouts sind oft filigran, v.a. bei den kleineren Layouts, was mir persönlich sehr gefällt.
Der große Wandkalender hat ein fast klassisches Layout. Allerdings sind die „Monatsanfänge“ immer so gestaltet, dass sie mit Montag beginnen, also konsequent ganze Wochen sichtbar sind. Die Tage der Woche, die dann nicht in einen Monat gehören, sind zur besseren Lesbarkeit etwas blasser gedruckt.
Der Work-Life-Balance-Planer untergliedert das Jahr in der Horizontalen in Monate und Wochen. In der Vertikalen gibt es Rubriken zu „Persönliches“, „Familie/Freunde“, „Arbeit“ und „Gemeinschaft“. Die Rubriken können dann horizontal pro Woche mit Inhalten gefüllt werden.
Ein Ressourcenplaner (ca. A3) ist laminiert und erlaubt die Planung von bis zu fünf Ressourcen tages-, wochen- und monatsgenau. Die Laminierung ermöglicht es, Planungswechsel durch Auswischen und Neuschreiben zu berücksichtigen.
Sehr ähnlich sind die Projekt- und Urlaubsplaner. Das prägnante Querformat gliedert das Jahr in zwei Hälften, die monatsweise übereinandergedruckt sind (sechs Monate in einer Reihe). Für jeden Tag gibt es eine Spalte, die über zehn Zeilen gegliedert sind. Die zehn Zeilen repräsentieren zehn „Themen“, „Ressourcen“, Personen, was auch immer. Die Nummern der Kalenderwochen sind mit gedämpfter Farbe immer im Hintergrund sichtbar.
Für den laminierten A1 Planer sind sogar Sticker verfügbar. Sie sind allerdings nur einmal verwendbar und lassen sich nur schwer wieder ablösen und an eine anderen Stelle kleben.

Eine breite Sammlung an Planungsinstrumenten, die man auch für andere Zwecke als Work-Life-Balance oder Projektplanung einsetzen kann. Auch wenn 2015 schon zur Hälfte vorüber ist, lohnt sich ein Blick auf die Planer. Vielleicht braucht jemand ja für 2016 ein passendes analoges Werkzeug.

Die meisten Rezensionsexemplare habe ich schon verschenkt oder selbst im Einsatz. Zwei Projekt- und Urlaubsplaner, den Work-Life-Balance-Planer und einen Ressourcenplaner möchte ich an euch weitergeben:

  • Die Verlosung startet am 15. Juni 2015 und endet am 18. Juni 2015 um 18 h
  • Wer teilnehmen möchte, muss hier einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse hinterlassen (wird nicht angezeigt und nur für die Verlosung verwendet)
  • Am Ende werden alle Kommentare durchnummeriert und die Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt
  • Ich schreibe die Gewinner dann an und erfrage die Postanschrift für den Versand des Gewinns.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Ron von Penchalet schrieb mir eine Mail, dass man dort anlässlich der National Stationery Week eine Verlosung startet. Daher hier kurz der Link zur Verlosung, falls jemand von euch Interesse hat.

Die „NatStatWeek“ findet vom 27. April bis 03. Mai 2015 statt.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Es konnte leider nur einer das Schreibkult Notizbuch gewinnen: Leser Thomas. Glückwunsch!

Wie ihr sicher bemerkt habt, ist es aktuell recht still im Blog. Das liegt daran, dass eines meiner vielen anderen Nebenprojekte mich zur Zeit stark beansprucht. Ich organisiere im Rahmen des 300. Stadtgeburtstags von Karlsruhe eines der Stadtteilprojekte (das ich natürlich selbst eingereicht hatte). Mein Projekt lautet „Urban Gardening in der Nordweststadt“. Falls ihr verfolgen wollt, was da so passiert, könnt ihr gerne in das Blog des Projektes schauen: UGKA300. Also: im März wird es wahrscheinlich noch wenig Artikel geben, obwohl meine Linkliste schon wieder anwächst.

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie: