Japan im Allgemeinen und japanische Blogs im Speziellen sind stets für eine Überraschung gut. Im Archiv des Blogs さぼぶろぐ bin ich über ein Notizbuch gestolpert, das so klein ist, dass es in einem Teebeutel verkauft wird. Da das so unglaublich klingt und ich sowieso nicht mehr schreiben kann, weil ich kein Japanisch kann, hier zwei Fotos:


Zum Vergrößern bitte klicken
© さぼぶろぐ


Zum Vergrößern bitte klicken
© さぼぶろぐ

Ein paar Infos zu den Büchern habe ich dann doch hier gefunden: @telier A&G: die Größe des Buches beträgt 42mm×54mm, die des Teebeutels 58mm×64mm.@telier A&G ist scheinbar der Hersteller des Buches, das mir auch bedruckt scheint, also vielleicht gar kein Notizbuch ist.
Im Blogarchiv von さぼぶろぐ finden sich weitere Mininotizbücher, die nicht viel größer als eine Yen Münze sind:


Zum Vergrößern bitte klicken
© さぼぶろぐ


Zum Vergrößern bitte klicken
© さぼぶろぐ

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:


Kategorie: Fundstücke  Tags: , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
3 Antworten
  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Astrid, Christian Mähler erwähnt. Christian Mähler sagte: New blog post: Das Notizbuch im Teebeutel http://bit.ly/2MiB1w […]

  2. Christoph sagt:

    Hi Christian, wie bist Du denn über dieses japanische Blog gestolpert? Sachen gibts …
    Und sind die Notizbücher tatsächlich so klein, oder ist die Verpackung für den Teebeutel einfach so groß ? 🙂

  3. Christian sagt:

    @Christoph: ach, war gar nicht so schwierig. Man nehme „Notizbuch“, übersetze es ins Japanische. Dann starte man mit diesem Begriff die Google Bildersuche und wühle sich durch.
    Ich glaube, das ist wirklich so klein.

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>