Erinnert ihr euch an fundgut99? Ich hatte die Macherin von fundgut99 (Homepage), Renate Damberger, auf der paperworld 2012 getroffen und ein Interview mit ihr vereinbart. Es hat zwar etwas gedauert, aber heute könnt ihr die Welt hinter fundgut99 kennenlernen:

1. Wie kamen Sie auf die Idee mit fundgut99?

fundgut99 war mehr eine Entwicklung als eine Idee: Ich hatte vor Jahren Notizhefte und andere Papierwaren aus gebrauchtem Material als Geschenke fabriziert, die so gut in meinem Bekanntenkreis ankamen, dass ich sie irgendwann einem befreundeten Händler zeigte. Zu meiner großen Verblüffung war er interessiert und fragte, ob ich auch Notizbücher binden könnte. Daraufhin hab ich erstmal geschluckt und „Ja“ gesagt. – Ich hatte keinen Schimmer, wie man ein Buch bindet, aber wie ja jeder Tellerwäschermillionär weiß, ist bluffen alles. Anschließend saß ich stundenlang vor You-Tube-Videos und hab mir das Buchbinden beigebracht. Für die Feinheiten hab ich mich mit einer netten Dame aus einer Buchbinderei beraten und bei der Gelegenheit festgestellt, dass im papierverarbeitenden
Gewerbe einiges im Müll landet, welches man ohne weiteres noch verwenden könnte. Weil aber aussortieren und weiterverarbeiten solchen Abfalls den Betrieben zu viel kostet, hab ich es mir zur Aufgabe gemacht dieses Material zu retten. So entstand fundgut99.

2. Woher bekommen Sie das Material?

Zum Beispiel von Druckereien und ähnlichen Betrieben, die ihr Geschäft aufgeben und dabei jede Menge Zeug wegwerfen. Oder von Ämtern, Büros und Freunden, die umziehen und dabei gründlich ausmisten. Auch vom Recyclinghof und vom Flohmarkt. Selbst Kunden sprechen mich mittlerweile an, ob ich denn dieses oder jenes brauchen könnte. Oder ich öffne den Briefkasten und finde ein Paket mit alten Atlanten, mit dem Vermerk ich „solle was Schönes draus machen“. Es spricht sich rum, was fundgut99 macht und die Leute lieben das.

3. Wie verläuft der Fertigungsprozess?

Aus dem eingesammelten, sortierten, gesäuberten und zugeschnittenen Abfallpapier werden Buchblöcke geklebt. Diese binde ich mit gebrauchter Pappe zu einem Buch. Das Cover der Notizbücher entsteht meist aus den Seiten alter Flohmarktbücher. Manchmal bedrucke ich diese noch mit eigenen Entwürfen. Als Stifthalter verwende ich gebrauchte Plastikstreifen, die in einem früheren Leben eine Paketverschnürung waren. Diese werden dann ins Buch eingearbeitet und aus weiteren Papierresten, fertige ich eine kleine Tasche, die hinten ins Buch geklebt wird. Jedes Notizbuch entsteht in Handarbeit und ist ein Unikat.

3. Wie viel Zeit brauchen Sie pro Buch?

Da ich unterschiedliche Formate, Materialien und Bindungen verwende und außerdem gebrauchtes Material mehr Arbeitsaufwand bedeutet, benötige ich je nachdem bis zu 75 Minuten. Die Zeit für Materialsammlung und Design ist dabei noch nicht berücksichtigt. Ich arbeite möglicherweise etwas zu aufwendig, das ist zwar gut für den Kunden aber wenig vorteilhaft für meine Kalkulation. Trotzdem soll das so bleiben, weil es eben der ganz besondere Stil von fundgut99 ist. Die Liebe steckt im Detail und die liebevolle Verarbeitung von fundgut99-Notizbüchern ist spürbar.

5. Kann man Ihre Bücher im stationären Handel kaufen oder gar online?

Sowohl als auch. Ich verkaufe meine Waren in erster Linie an den Handel, mittlerweile sogar bis nach Japan. Einige meiner Händler verkaufen fundgut99 auch online (eine Liste der aktuellen Händler findet man unter fundgut99.com). Es rufen aber auch Kunden persönlich bei mir an und bestellen direkt. Dadurch lerne ich den typischen fundgut99-Käufer kennen und das freut mich immer sehr, weil meine Kunden allesamt ganz besonders sind. Ich erfahre wundervolle Geschichten über Menschen, die beispielsweise noch nie Tagebuch schrieben, ein fundgut99-Notizbuch entdecken und sich dadurch so inspiriert fühlen, dass sie beginnen ihr Leben aufzuschreiben. Andere berichten, dass sie regelmäßig bestimmte Läden aufsuchen, um zu sehen was es Neues von fundgut99 gibt oder dass sie Freunden ein Reisenotizbuch und Kofferanhänger von fundgut99 schenken, auf denen das Reiseziel abgebildet ist, und wie sehr sich die Beschenkten darüber freuten. Es gibt sogar Menschen, die finden fundgut99-Notizbücher so schön, dass sie anfangen diese zu sammeln und zuhause in die Vitrine stellen.

6. Was fasziniert Sie an Notizbüchern bzw. der analogen Welt?

Mich fasziniert daran, dass es Wärme ausstrahlt, mehr Herz hat. Die digitale Welt ist in vielerlei Hinsicht enorm praktisch und ich möchte sie nicht mehr missen. Aber das Gefühl ein Notizbuch mit Gedanken, Eindrücken oder Bildern zu füllen, kann meiner Ansicht nach kein Computer ersetzen. Wer Papier liebt wird immer ein Notizbuch benutzen. Am besten die von fundgut99, weil es handgefertigte Unikate sind, die nicht jeder hat.

7. Was wollen Sie mit fundgut99 noch erreichen?

Ach, nur so das Übliche: Villa, Pool und Ferrari.


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, fundgut99


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, fundgut99


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, fundgut99


Zum Vergrößern bitte klicken
© mit freundlicher Genehmigung, fundgut99

Ähnliche Artikel in der gleichen Kategorie:

Teile diesen Artikel mit anderen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Print
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • FriendFeed
  • MisterWong.DE
  • Netvibes
  • Yigg
  • Ping.fm
  • Tumblr
  • Twitter

Kategorie: Fundgut99  Tags: , ,
Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel folgen, wenn du den entsprechenden RSS 2.0 Feed abonnierst. Du kannst eine Antwort schreiben, oder einen Trackback von deiner Seite setzen.
6 Antworten
  1. uta sagt:

    Die Idee finde ich klasse, so kann man aus “Abfall” was tolles zaubern, genial
    LG Uta

  2. Sabine sagt:

    Danke für das tolle Interview!

    Und die Bücher sehen klasse aus! Gefällt mir ausgesprochen gut!!!

    Liebe Grüße
    Bine

  3. [...] Das Unternehmen scheint sich gut zu entwickeln und ist auf der Suche nach neuen Händlern, die die Produkte in iher Sortiment aufnehmen. Hier gibt es noch ein Interview der Unternehmerin auf dem Notizbuchblog. [...]

  4. Maria sagt:

    Hallo,
    ich habe ein Büchlein von fundgut99 geschenkt bekomen und bin ganz begeistert! Leider funktioniert die webseite nicht und ich kann keine Kontaktadresse finden. Ich stamme aus Regensburg und sitze theoretisch an der Quelle:-)
    Kann mir jd. Tel.nr., Laden oder Adresse in Regensburg nennen?
    Freu mich schon auf weitere Produkte!
    LG Maria

  5. Christian sagt:

    @Maria: Stand gerade eben funktioniert die Webseite. Hier sind die Kontaktdaten aus dem Impressum von fundgut99:

    fundgut99
    Renate Damberger
    Adolf-Schmetzer-Straße 20
    93055 Regensburg
    info@fundgut99.com

  6. Maria sagt:

    @christian
    Vielen Dank für die schnelle Info; hab schon Kontakt mit ihr aufgenommen: ihre Produkte kann man in 2 Geschäften in Regensburg kaufen bzw. hat sie auch angeboten, direkt zu ihr zu kommen.
    LG Maria

Schreibe eine Antwort

XHTML: Du kannst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>